frauenfelder post - september 2011

Download Frauenfelder POST - September 2011

Post on 11-Mar-2016

238 views

Category:

Documents

10 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Frauenfelder POST - September 2011

TRANSCRIPT

  • Frauenfelder Post die Monatszeitung September 2011 Frauenfelder Post die Monatszeitung Frauenfelder Post die Monatszeitung Frauenfelder Post die Monatszeitung

    17. Isliker Hrbscht-Mrt 2011Fr den Isliker Hrbscht-Mrt vom 24./25. September haben sich ber 150 Aussteller aus nah und fern angemeldet S. 13

    Perfekter SchlagIst das Ziel von Schweizer Meister Rusch S. 9

    FRAUENFELDER

    w w w . f r a u e n f e l d e r p o s t . c h

    ALOIS SCHWAGER

    Mit Musik Freude bereiten und gleichzeitig etwas bewirken! Diese Vision haben die Schlerinnen und Schler der Klassen Poltra mit viel En-thusiasmus in die Tat umgesetzt. Mit der ersten Durchfhrung haben sie einen tollen Konzert-abend mit zahlreichen Stars or-ganisiert, jungen Talenten aus der Region eine Chance gegeben und ber 10 000 Franken frdie humanitren Projekte des2-Stunden-Laufs erwirtscha et.

    Mit Lara Stoll, dem Coro Mille Voci und Breitbild Die zweite 2-Stunden-Lauf- Charity-Night ndet am Frei-tag, 9. September, von 20 bis 22.30 Uhr im Eisenwerk Frauen-feld statt. Der Aufmarsch an Stars kann sich sehen lassen. So haben unter anderen die Poetry Slam-Queen Lara Stoll, Breitbild, die sympathischen Wortakroba-ten aus dem Bndnerland, der FORTSETZUNG AUF SEITE 4

    Die organisierenden Schlerinnen und Schler der Sekundarschule Auen in Frauenfeld unter der Leitung der Klassen E3c und E3d/Poltra.

    Berner Liedermacher Trummer, der Beatboxer und Freestyle-Rapper Knackeboul und der stimmgewaltige Coro Mille Voci aus Frauenfeld ihre Teilnahme zugesagt. Auch Mister Schweiz

    Luca Ruch wird anwesend sein. Der besondere Reiz dieses Events liegt in der besonderen Mischung aus national bekannten Grssen und jungen Talenten aus der Re-gion. Der Reinerls des Events

    iesst wiederum vollumfnglich den beiden Projekten des 2-Stun-den-Laufs zu. Wir wnschen den Organisatoren viel Erfolg.

    Cooles Bene zkonzert fr EritreaEs war einfach nur berwltigend, was wir als organisierende Klasse und unsere vielen Konzertbesucher an der 1. Charity-Night im 2010 erleben durften! Deshalb haben wir uns voller Begeisterung dazu entschlossen, im 2011 eine weitere Charity-Night zu organi-sieren! Mit diesen Worten begrnden die Organisatoren, Schlerinnen und Schler des Oberstufenzentrums Auen die zweite Au a-ge der 2-Stunden-Lauf-Charity-Night, die am Freitag, 9. September, ab 20 Uhr im Eisenwerk Frauenfeld ber die Bhne geht.

    Tim und Gottfried MckliAus einer Freizeitbeschfti-gung wurde ein Familienun-ternehmen. Vor 23 Jahren hat der Bauschreiner Gottfried Mckli von seinem Taufpaten die Einzel rma zur Vermietung von Festbnken bernommen und mit Kollegen in der Frei-zeit betrieben. Heute arbeitet auch Sohn Tim im Betrieb mit und wird langsam in die Nachfolge eingefhrt. S. 24

    Stellenmarkt S. 16

    Lehrabschluss und jetzt? Elektriker Zimmermann Schreiner Automechaniker

    Ich helfe weiter !!Universal-Job AG, Simon Zumbrunnen

    Bahnhofplatz 68, 8500 Frauenfeld Tel. 052 728 98 82

    s.zumbrunnen@universal-job.ch

    Ihr Personalberater Emanuel WegelinBahnhofplatz 68, 8500 Frauenfeld

    Universal-Job AG,e.wegelin@universal-job.ch

    052 728 98 88

    Ich helfe weiter !!Universal-Job AG, Simon Zumbrunnen

    www.universal-job.ch

  • JAGUAR SUMMER SPECIAL: CHF 20 000. SPAREn!

    Profitieren Sie jetzt von unserem unschlagbaren Summer Special und

    sparen Sie CHF 20 000.* beim Kauf eines JAGUAR XK Modelljahr 2011.

    Dieses Angebot ist nur fr Kaufvertrge und Immatrikulationen vom

    14. Juli bis 30. September 2011 und solange Vorrat gltig.

    Interessiert? Schauen Sie am besten noch heute bei uns vorbei.

    *Rechnungsbeispiel:XK5.0-V8Coup,385PS,BasispreisCHF141000.,KundenprmieSummerSpecialCHF20000.,Kunden-NettoverkaufspreisCHF 121000..XK5.0-V8Convertible, 385PS,BasispreisCHF 153000.,KundenprmieSummerSpecialCHF20000.,Kunden-NettoverkaufspreisCHF133000..

    Garage Baldinger AGGennersbrunnerstrasse58,8207Schaffhausen0526320202,garage@baldingerag.ch

  • September 2011 Ausgabe 9 | 3 www.frauenfelderpost.ch

    Liebe Leserinnen und Leser

    Die POST-Familie hat Zu-wachs erhalten. Die Wein-land POST, die bisher nur quartalsweise erschienen ist, kommt neu jeden Monat he-raus. Zudem ist aus der Weinfelder POST, die bis-her mehrheitlich mit Artikeln aus der Frauenfelder POST gespiesen wurde, eine eigen-stndige Zeitung geworden. Die Verbreitung wird ab so-fort auf den gesamten Bezirk Frauenfeld ausgedehnt. Die Gesamtau age aller vier Bltter betrgt neu stolze 122 000 Exemplare.

    Inhaltlich sprt man, dass trotz der Rekordtemperatu-ren, die im ganzen Land herrschen, der Sommer sich langsam verabschiedet und der Herbst Einzug hlt. Herbst-Mrkte und -Messen kndigen sich an. So berich-ten wir unter anderem ber den Isliker Hrbscht-Mrt (Frauenfeld), die 60. Wega (Weinfelden), Schaffhauser Weinprobe und Herbstsonn-tage (Schaffhausen) und den Erlebnismarkt am Rheinfall. Neu starten wir mit Serien von Gemeindeport-rts und Vorstellungen von Gewerbevereinen.

    Mit herzlichen GrssenAlois Schwager Chefredaktor POST

    Die Arena mit dem Caf im Zentrum der Halle hat sich bewhrt. Caf Gschwend, Amriswil wird unser Partner bleiben. Bilder as

    Beat Ettlin hat als Nachfolger von Ren Nohl neu das Prsidium der MartiniMss Frauenfeld bernommen. Wir wollten von ihm wissen, ob sich mit dem Wechsel auch am Konzept etwas n-dert und wie der Stand der Vorbereitung ist.

    Herr Ettlin, Sie haben Ren Nohl als Prsident der Mar-tiniMss abgelst; ist der Wechsel auch der Start fr eine Neuausrichtung?Nein, die Grundstze bleiben. Man muss das Rad nicht neu er nden. Der Vorstand ist der Ansicht, dass man laufend Ver-besserungen anbringen sollte,

    um die Attraktivitt zu steigern, so beispielsweise mehr Ab-wechslung ins Rahmenpro-gramm bringen, um neue Aus-steller zu gewinnen. Dann haben wir ein neues Motto. Es nimmt Bezug auf die Maskott-

    chen Marti und Tini und lautet: Gans schn be gelt.

    Wie steht es mit den Anmel-dungen?Die Halle ist bereits zu zwei Dritteln gefllt, laufend tre en neue Anmeldungen ein.

    Bleibt die MartiniMss wei-terhin eine KMU-Messe aus der Region fr die Region?Dies bleibt weiterhin oberstes Ziel. Auch an der Beschrnkung auf hchstens zwei Vertreter pro Branche wird festgehalten.

    Im Sptherbst ist in der Re-gion Frauenfeld sehr viel los. Neben einem umfangreichen kulturellen Programm nden noch andere Herbst- und bald auch Klaus- und Weih-nachtsmrkte statt. Warum sollen die Frauenfelder gera-de an die MartiniMss?Wir sind der Meinung, dass die MartiniMss alle brigen Mes-sen und Mrkte ergnzt. Wir sind weder Herbst- noch Weih-nachtsmesse, sondern eine Leistungsschau fr KMU, dar-um sollte man die MartiniMss nicht verpassen. Ein Vorteil ist

    auch, dass wir alles unter Dach haben und dadurch wetterun-abhngig sind.

    Was machen Sie mit dem Aus-senbereich, jetzt, wo Barbe-cue-Smoker und Militrb-ckerei als Lockvogel fehlen?

    INTERVIEW MIT BEAT ETTLIN, PRSIDENT DES AUSSTELLERVEREINS MARTINIMSS

    MartiniMss unter neuer Leitung

    Das neue Motto lautet: Gans schn

    be gelt.

    Die MartiniMss ist eine Leistungs-schau fr KMU.

    Wir versuchen diese Lcken mit anderen Ausstellern zu fllen. So bauen wir hier vor allem den Snackbereich aus.

    Zudem versuchen wir mit den mietbaren Markthuschen der Stadt auf dem Vorplatz ein ein-heitliches Bild zu erreichen.

    Von welchen Neuerungen knnen Sie berichten?Neu ist vor allem das Gastro-Konzept. Wir haben uns ent-schieden, in Zukun das Mes-serestaurant in eigener Regie zu fhren. Sein Name lautet Zur blauen Gans. Der Verein9andgo ist fr die Kche ver-antwortlich. Unser Ziel ist es, familienfreundliche Mens und Spezialitten der Gastregion anzubieten.

    Welche sind die grssten Highlights?Ein Highlight ist wohl die Wie-dereinfhrung des Messebhn-

    Wir fhren neu ein eigenes Messe-

    restaurant.

    chens. Es verkehrt vom Bahn-hof SBB ber den Marktplatz und bringt die Gste zur Fest-halle Regerholz.

    Welche Gastregion knnen Sie dieses Jahr anknden?Leider keine. Wir haben eine kurzfristige Absage erhalten. Fr die nchsten Jahre besteht aber bereits eine Warteliste. Wir knnen uns also auf nchs-tes Jahr freuen.

    Wie hat sich die Arena im Zentrum der Halle bewhrt?Die Arena mit dem Caf im Zentrum hat sich sehr bewhrt. Es wird so weitergefhrt. Das Caf wird weiterhin von Gschwend, Amriswil, gefhrt. Es hat sich bisher niemand aus der Region darum beworben.

    Wie sieht es mit der Belegung der Bhne aus?Das Marktplatzkonzept hat eingeschlagen. Smtliche Stn-de sind bereits ausgebucht.Die Medienpartnerscha mit der Frauenfelder POST wird ebenfalls weitergefhrt. as

    Steckbrief

    Beat Ettlin war vor seiner Wahl zum Prsi-denten Vizeprsident des Aus-stellervereins MartiniMss. Seine Ttigkeit: Beat Ettlin ist Vorsorge- und Finanzberater, 33 Jahre jung und seit 2007 bei Swiss Life ttig. Seit 2010 ist er Verkaufsleiter im Bro Frauenfeld. Aufgewachsen ist er im St. Galler RheintaI. Er ist le-dig, aber in festen Hnden.Ursprnglich hat er Hochbau-zeichner gelernt. Seine Hobbys: Ski fahren, Wan-dern und gutes Essen.

    FAZILSAYBilder einer AusstellungMussorgsky - Schubert - StrawinskyFreitag 2.Sept, 19.30 Uhr

    GHER UND SHERPEKINELPEKINELMozart - Schubert - BrahmsSonaten, Fantasie, Ungarische TnzeSonntag 11.Sept, 17.30 Uhr

    VENICEBAROQUECONSORTCARMIGNOLADie vier JahreszeitenVivaldi - TartiniMontag 19.Sept, 19.30 Uhr

    Bach: Das Italienische KonzertFranzsischeOuvertreDonnerstag 13.Okt, 19.30 UhrBach: Das Itali ischch: ali ch

    GRIGORYSOKOLOV

    Abos und Karten: www.meisterkonzerte.ch oder Schaffhausen Tourismus amHerrenacker 052 632 40 20 SCHAFFHAUSERMEISTERKONZERTE2011im St. Johann

  • 4 | Ausgabe 9 September 2011www.frauenfelderpost.ch

    2-Stunden-LaufLaufen fr sich und fr andere!Das ist das M