frauenfelder post - november 2010

Download Frauenfelder POST - November 2010

Post on 17-Mar-2016

226 views

Category:

Documents

11 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Frauenfelder POST - November 2010

TRANSCRIPT

  • Frauenfelder Post die Monatszeitung November 2010

    Krimitage 2010

    Tatort Frauenfeld: Ein

    Unfall? Ein Mord! S. 5

    Schein und Sein

    lautet das facettenreiche Thema von Kanti fr alle.

    Sie zeichnen fr das Programm verantwortlich. S. 3

    Marcel Thomi ist ein Ur-Frau-

    enfelder und fhrt als Ge-

    schftsleiter die von seinen

    Eltern gegrndete Thurgarage

    bzw.Thomi Automobile AG. Er

    ist junger Familienvater, setzt

    sich aber auch engagiert fr

    seine Region ein, sei es als

    Konstabler am Bechtelistag

    oder als Mitglied der Jungen

    Wirtschaftskammer Frauen-

    feld. Er liebt Mannschaftssport,

    vor allemWasserball. S. 28

    MartiniMss Netzwerk

    fr die Region Frauenfeld

    Die 27. MartiniMss, die vom

    11. bis 14. November in der

    Regerholzhalle stattfindet,

    steht unter dem Motto das

    Netzwerk frdieRegionFrau-

    enfeld.

    Die traditionelle Frauenfelder

    MartiniMss, organisiert durch

    den Ausstellerverein der Frau-

    enfelder Detaillisten und des

    Gewerbes, wirdwieder zu einer

    eindrcklichen Leistungsschau

    der lokalen Wirtschaft und des

    Gewerbes. So lautet das Fazit

    von Prsident Ren Nohl. Eini-

    ge Betriebe, die in den letzten

    Jahren mit Abwesenheit ge-

    glnzt htten, seien wieder zu-

    rckgekehrt. Dank diesem er-

    freulichen Trend komme die

    Vielseitigkeit der Region wie-

    der strker zum Tragen.

    Schaufenster der Region

    Die MartiniMss versteht sich

    als Qualittsmesse. Sie gibt den

    lokalen und regionalen Fachge-

    schften und demGewerbe die weiter Seite 12

    Das Zentrum der Regerholzhalle wird wieder als Begegnungszone mit Kaffeestube ausgestaltet. Bild as

    Mglichkeit, sich und ihre Pro-

    dukte noch vor dem grossen

    Weihnachtsrummel in harmo-

    nischer Umgebung zu prsen-

    tieren. Die Besucherinnen und

    Besucher ihrerseits knnen sich

    in Beschaulichkeit erste Ideen

    fr Weihnachtsgeschenke ho-

    len. An Bewhrtem festhalten

    und Neues wagen, lautet auch

    dieses Jahr dieDevise derOrga-

    nisatoren. So halten sie na-

    mentlich an der Begegnungszo-

    ne im Zentrum der Halle, am

    Marktplatz auf der Bhne und

    am Konzept der Kinderbetreu-

    ung fest. as

    Stellenmarkt S. 20

    Ihr Personalberater Sebastian Huonder

    Bahnhofplatz 68, 8500 Frauenfeld

    s.huonder@universal-job.ch

    052 728 98 82

    www.universal-job.ch

    Temporre Arbeit?

    Ich bin Ihr Partner fr Technik,

    Industrie und Gewerbe. Rufen

    Sie an oder kommen Sie vorbei.

    Wie wrs heute Nachmittag?

  • EINE FASZINIERENDE TRILOGIE

    VON SPORTLICHKEIT, KOMFORT

    UND LUXUS.

    Willkommen zu einem neuen Kapitel in der Geschichte von JAGUAR.

    Lassen Sie sich begeistern von effizienten und leistungsstarken High-

    tech-Motoren, atemberaubendem Design sowie raffinierten Details im

    Interieur. Ob mit dem brandneuen XJ, der eleganten Sportlimousine

    XF oder dem athletischen Sportwagen XK: Mit einem JAGUAR erleben

    Sie stets hchsten Komfort und eine sportliche Performance der

    Extraklasse. Erfahren Sie es selbst und kontaktieren Sie uns noch heute

    fr eine Probefahrt.

    SSPPORRTTTINGGGG LUUUUXXURRY

  • www.frauenfelderpost.chNovember 2010 Ausgabe 11 | 3

    Die traditionelle November-

    Veranstaltungsreihe Kanti

    fr alle steht dieses Jahr un-

    ter dem Thema Schein und

    Sein.

    AndenDonnerstagabenden im

    November bietet die Kanons-

    schule Frauenfeld mit der Ver-

    anstaltungsreihe Kanti fr

    alle wiederum ein vielseitiges

    und spannendes Programman.

    Unter dem kontrast- und facet-

    tenreichenThema Schein und

    Sein als Ausgangspunkt be-

    leuchten Lehrpersonen der

    Kantonsschule als Referentin-

    nen und Referenten Bereiche

    des Sports, der Finanzwelt, der

    Religion, der Wahrnehmung

    oder der Literatur. Mit dieser

    Reihe will die Kantonsschule

    einerseits Einblicke ins Schaf-

    fenundWissenvonGymnasial-

    lehrkrften geben und anderer-

    seits zur Weiterbildung, zur

    persnlichen Bereicherung

    oder lediglich zur Anregung

    Interessierter beitragen.

    Spannende Partnerschaft

    Die Organisatoren sind dieses

    Jahr eine Partnerschaft mit den

    FrauenfelderKrimitagen ein-

    gegangen. Diese htten sie zu

    ihremThema inspiriert. Sowird

    einTeil der FrauenfelderKrimi-

    tage (siehe Seite 5) im Rahmen

    von Kanti fr alle in der Aula

    der Kantonsschule stattfinden.

    Der 11.Novemberwird ganz im

    Zeichen von Tuschung, Mord

    und Krimi stehen.

    Wie gewohnt bietet Kanti fr

    alle auch wieder diverse the-

    matisch freie Veranstaltungen,

    Anlsse fr Kinder (kinder-

    kanti) sowie Einfhrungen zu

    denTheaterabenden imCasino

    an, letztere jeweils um 19.30

    Uhr im Blumenstein. Erstmals

    steht auch ein Workshop fr

    Erwachsene (Djembe) auf dem

    Programm. as

    Die Smaragdeidechse, die zur Paarungszeit mgliche Partnerinnen im kornblumenblauen Kleid zu umgar-

    nen versucht, dient den Organisatoren als Symbol fr das Thema Schein oder Sein. Bild Iris Gdickemeier Spirig

    Kanti fr alle 2010

    Zum Thema Schein und Sein

    Liebe Leserinnen, liebe Leser

    Das Schwergewicht dieser

    Ausgabe legten wir auf zwei

    fr die Region bedeutende

    Events: die Frauenfelder Kri-

    mitage und die MartiniMss.

    Die Frauenfelder Krimitage

    werden bereits zum sechsten

    Mal durchgefhrt. Sie sind aus

    dem Kulturleben der Stadt

    kaum mehr wegzudenken. Sie

    bieten whrend fnf Tagen ein

    vielfltiges Programm mit Le-

    sungen, Film- und Theaterauf-

    fhrungen, einer Krimitausch-

    brse, einem Krimi-Palaver

    mit Ostschweizer Krimi-Auto-

    ren, kriminellen Stadtfhrun-

    gen bei Tag und Nacht usw.

    Zwei Neuerungen stechen die-

    ses Jahr besonders ins Auge:

    Die Zusammenarbeit mit der

    Kantonsschule, die zu Ange-

    boten in Kanti fr alle fhrte,

    und ein erstmals durchgefhr-

    ter Kurzkrimi-Wettbewerb mit

    dem sensationellen Resultat,

    dass insgesamt ber 120

    Kurzkrimis, die in der Region

    spielen, eingegangen sind.

    Dass die MartiniMss auch

    dieses Jahr wieder ein Besuch

    wert ist, knnen Sie verschie-

    denen Beitrgen in dieser Aus-

    gabe entnehmen. Die Frauen-

    felder POST ist mit von der

    Partie. Besuchen Sie uns.

    Mit freundlichen Grssen Ihr

    Alois Schwager

    Programm in der Aula der Kanti

    Donnerstag, 4. November

    19.0019.30 Uhr: Schein und Sein im Sport, mit Katharina Birch-

    ler und Tobias Lingg, Lehrpersonen fr Sport

    19.4520.15 Uhr:Migrationsland Schweiz Schein und Sein,

    mit Sabine Rutishauser Brllmann, Interkulturelle Ethik

    20.3021.00 Uhr: Behavioral Finance: Schein und Sein bei Anla-

    geentscheiden, mit Stefanie Tschanz und Laurenz Wirth,Wirtschaft

    und Recht

    Donnerstag, 11. November (in Kooperation mit den Krimitagen)

    19.0019.30 Uhr: Ent-Tuschung: Wahrnehmungspsychologi-

    sche Betrachtungen,DeniseWitzig, Pdagogik/Psychologie

    19.4520.15 Uhr: Ein Fall fr Philip Maloney & Co, mit Thomas

    Engeli, Englisch und Deutsch

    20.3021.00 Uhr: I.N.R.I Kriminalfall Jesus, mit Hans Peter Nie-

    derhuser, Religion und Interkulturelle Ethik

    Donnerstag, 18. November

    19.0019.30 Uhr: Ich sehe was, was du nicht siehst Farbwahr-

    nehmung bei Mensch und Tier, Iris Godickemeier Spirig, Biologie

    20.0021.00 Uhr: Literatur fr alle, Susanne Balmer,Marcus Bau-

    er,Marianne Karas-Mebold und Hans Peter Niederhuser diskutieren

    ber drei Neuerscheinungen aus dem deutschsprachigem Raum.

    Theatereinfhrungen

    Donnerstag, 28.10.2010

    Heinz Hafner: Das Spar-

    schwein. Komdie von

    Eugene Labiche.

    Freitag, 12.11.2010

    Janine Landolt-Spiegel: Die

    Mausefalle. Kriminalstck

    von Agatha Christie.

    Dienstag, 7.12.2010

    Marcus Bauer: Budden-

    brooks. Familienchronik

    nach Thomas Mann.

    Mittwoch, 16.2.2011

    Francesco Lanzicher: Ver-

    brennungen. Stck in 39

    Szenen vonWajdi Mouawad.

    Donnerstag, 17.3.2011

    Max Peter: Die LustigenWei-

    ber vonWindsor. Komdie

    vonWilliam Shakespeare.

    Dienstag, 5.4.2011

    Marianne Karas-Mebold: Ge-

    spenster. Von Henrik Ibsen.

  • www.frauenfelderpost.ch4 | Ausgabe 11 November 2010

    Der 8. Lehrlingstag vom 29.

    November im Kongresszent-

    rumThurgauerhof steht unter

    dem Thema Mut zur Vern-

    derung wie das Ungewisse

    zur Chance wird!

    Die Referenten des 8.Thurgau-

    er Lehrlingstages sind einmal

    mehr ein Who-is-who von er-

    folgreichen Vorbildern aus der

    ganzen Schweiz, allen voran

    der bekannte Schweizer Musi-

    ker Bligg, der es immer wieder

    schafft, traditionelle Klngemit

    modernen Beats zu neuer

    Volksmusik zu verknpfen.

    BenediktWeibel fhrte als ehe-

    maliger CEO die SBB zu einem

    effizienten Unternehmen und

    hatte als Delegierter des Bun-

    desrates massgeblichen Anteil

    am guten Gelingen der Euro 08

    in der Schweiz. Heinz Frei ist

    seit einem Unfall an den Roll-

    stuhl gefesselt und zhlt zu den

    erfolgreichsten Behinderten-

    sportlern der Schweiz. Mit

    Beno Kehl referiert ein ehema-

    liger Franziskaner-Mnch, der

    heute als Sozialarbeiter ttig ist,

    ber das Thema Mut zur Ver-

    nderung wie das Ungewisse

    zur Chance wird!

    AktuellesThema

    Das diesjhrige Thema