sichere bauwerksabdichtung - dauerhaft und wirtschaftlich

Download Sichere Bauwerksabdichtung - Dauerhaft und wirtschaftlich

Post on 03-Apr-2016

217 views

Category:

Documents

3 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Weber bietet Qualitätslösungen, mit denen Bauwerke sicher und langfristig geschützt werden. Dabei stützen wir uns auf eine über 100-jährige Tradition in der Produktion bauchemischer Produkte und auf zahlreiche Innovationen in diesem Bereich, zuletzt die schnellabbindende bitumenfreie Bauwerksabdichtung weber.tec Superflex D 24. Und vor allem: Auf zahllose trockene Gebäude.

TRANSCRIPT

  • Sichere BauwerksabdichtungDauerhaft und wirtschaftlich

    Damit wird gebaut.

  • 2Aus Schaden wird man klug. Oder Sie arbeiten gleich mit Weber.

    Der jhrliche Bauschadensbericht listetSchden an Gebuden in Millionenhhe auf.Ein erheblicher Teil dieser Schden befindet sich an erdberhrten Bauteilen. Fr die betroffenen Eigentmer ist die Behebung solcher Schden mit zustzlichem Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Dies ist umso rgerlicher, als sich viele Bauschden vermeiden lassen - durch eine detaillierte Planung, eine sorgfltige Ausfhrung sowie durch hochwertige, geprfte Produkt- systeme, die speziell auf die Anforderungen im Bautenschutz zugeschnitten sind.

    Weber bietet Qualittslsungen, mit denen Bauwerke sicher und langfristig geschtzt werden. Dabei sttzen wir uns auf eine ber 100-jhrige Tradition in der Produktion bauchemischer Produkte und auf zahlreiche Innovationen in diesem Bereich, zuletzt die schnellabbindende bitumenfreie Bauwerks-abdichtung weber.tec Superflex D 24. Und vor allem: Auf zahllose trockene Gebude.

  • 3Schden im erdberhrten Bereich gehen hufig darauf zurck, dass die Wasser- belastung des Bauwerks nicht ausreichend beachtet wird. Entscheidend sind daher eine sorgfltige Untersuchung und genaue Kenntnis der Bodenverhltnisse vor Beginn der Abdichtungsmanahme. Grundstzlich lassen sich die Beanspruchungen in vier Lastflle gliedern.

    DIN 18 195-4 Bodenfeuchte/ nichtstauendes Sickerwasser Bodenfeuchte ist im Erdboden vorhandenes kapillargebundenes Wasser, z. B. Saugwasser, Haftwasser und Kapillarwasser. Das heit Wasser, das sich durch die Kapillarkrfte auch entgegen der Schwerkraft fortleiten lsst. Eine dem Lastfall Bodenfeuchte vergleichbare Belastung wird durch das von Niederschlgen herrhrende, nichtstauende Sickerwasser erzeugt. Nichtstauendes Sickerwasser ist Oberflchen- und Sickerwasser in flssiger Form, das auf die Abdichtung keinen hydrostatischen Druck ausbt. Mit diesem Lastfall darf nur gerechnet werden, wenn der Boden bis zu einer ausreichenden Tiefe unter der Fundamentsohle und auch das

    Verfllmaterial der Arbeitsrume aus stark durchlssigen Bden, z. B. Sand oder Kies, besteht. Das anfallende Wasser muss bis zum freien Grundwasserstand absickern knnen. Nichtstauendes Sickerwasser ist auch bei schwachdurchlssigen Bden in Kombination mit einer funktionstchtigen Drnung nach DIN 4095 anzunehmen.

    DIN 18195-6 drckendes Wasser/ aufstauendes SickerwasserDrckendes Wasser ist Wasser, das von auen Druck auf das Bauwerk ausbt. Dieser Druck ist wiederum abhngig von der umgebenden Wassersule. Der Lastfall drckendes Wasserwird unterschieden in aufstauendes Sickerwasser und Grundwasser. Bei wenig durchlssigen Bden, mit einem Durchlssig-keitsbeiwert 104/m/s, muss damit gerech-net werden, dass sich in den Arbeitsrumen eindringendes Sickerwasser vor den Bauteilen zeitweise aufstaut und dieses als Druck- wasser beansprucht. Drckendes Wasser ist ebenfalls anzunehmen, wenn Grundwasser das Bauwerk beansprucht.

    Sichere Bauwerksabdichtunggegen jede Wasserbelastung

    Lastfall GrundwasserLastfall aufstauendes Sickerwasser DIN 18 195-6

    Lastfall nichtstauendes Sickerwasser DIN 18 195-4

    Lastfall Bodenfeuchte DIN 18 195-4

  • 4weber.tec Superflex D 24 Reaktivabdichtung

    Mehr Sicherheit, auch wenns klter wird

    Mit weber.tec Superflex D 24 revolutioniert Weber die Anwendungs- und Verarbeitungs-mglichkeiten fr Bauwerksabdichtungen. Denn das Produkt basiert auf einem reaktiv- und schnellabbindenden, bitumenfreien Bindemittel. Dadurch trocknet das Material schnell und weitgehend unabhngig von der Witterung durch. Nach wenigen Stunden ist weber.tec Superflex D 24 regenfest, nach nur 24 Stunden kann die Baugrube wieder verfllt werden. Zudem ist die kennzeichnungsfreie Dicht-schlmme federleicht zu verarbeiten und sehr vielseitig einsetzbar: zur Flchenabdichtung, Altabdichtungssanierung, als berputzbare Sockelabdichtung, Horizontalsperre, Egalisie-rungsspachtel sowie als Dmmplattenkleber.

    Kennzeichnungsfrei

    Vorteile von weber.tec Superflex D 24 Schnelle Durchtrocknung Schnelle Druckwasserdichtigkeit Groe Vielseitigkeit

  • 5weber.tec Superflex 10 2k Dickbeschichtung

    Bewhrt, dauerhaft und sicher

    weber.tec Superflex 10 ist ein seit Jahr-zehnten bewhrtes Abdichtungsprodukt, das auf allen mineralischen Untergrnden einsetzbar ist. Die 2-komponentige Bitumen-dickbeschichtung dichtet bei jedem Lastfall sicher und dauerhaft ab.

    weber.tec Superflex 10 zeichnet sich durch besonders leichte Verarbeitung und durch hohe Wirtschaftlichkeit aus. Das Produkt kann direkt auf den vorbereiteten minera-lischen Untergrund aufgebracht werden, ist nach kurzer Zeit regenfest und dient auch als systemkompatibler Dmmplattenkleber.

    Vorteile von weber.tec Superflex 10 Hohe Leistungsfhigkeit Groe Vielseitigkeit Besonders wirtschaftlich

    Bewhrt

  • 610.

    weber.tec Superflex D 24

    Reaktiv- und schnellabbindende bitumenfreie Dickbeschichtung

    Detailskizzen Sockel

    a. Abdichtungsdetail bei zweischaliger Bauweise mit Verblendmauerwerk und Z-Dichtung b. Abdichtungsdetail bei Anschluss an WDVSc. Abdichtungsdetail bei einschaliger Bauweise

    mit Sockelputzsystem

    Systemaufbau

    1. Mineralischer Untergrund2. Hohlkehle weber.tec 933 Hohlkehlenspachtel HKS3. Grundierung weber.prim 8014. Kratzspachtelung weber.tec Superflex D 24 5. Erste Abdichtungslage weber.tec Superflex D 24 6. weber.sys 981 Glasseiden- gewebe Nr. 2

    7. Zweite Abdichtungslage weber.tec Superflex D 24 8. weber.sys 983 Drn- und Schutzschicht

    10.

    10.

    4 51 3

    86 7

    2

    a

    b

    c

  • 7

    Perfekte Lsungen bis ins Detail

    Fotos 1-8:

    1. Sichere Bauwerksabdichtung auf nahezu jedem mine- ralischem Untergrund2. Brechen der Fundament- kanten3. Erstellen der Hohlkehle aus weber.tec 933 Hohlkehlenspachtel HKS 4. Grundierung weber.prim 8015. Kratzspachtelung aus weber.tec Superflex D 246. Erste Abdichtungslage aus weber.tec Superflex D 24 inkl. weber.sys 981 Glasseidengewebe Nr. 27. Zweite Abdichtungslage aus weber.tec Superflex D 24 8. Aufbringen der weber.sys 983 Drn- und Schutzschicht

    1. 2.

    3. 4.

    5.

    8.

    AnwendungsgebietZur erdberhrten Abdichtung von Funda- menten und Kellern im Alt- und Neubau. Zur nachtrglichen Abdichtung auf vorhandenen anionischen Bitumenschichten. Fr Abdichtungen unter Estrichen, als Zwischenabdichtung von Nassrumen und nicht unterwohnten Balkonen. Ferner zur Verklebung von Polystyrol-Hartschaumplatten.

    Produkteigenschaftenhochflexibel, Rissberbrckung mind. 2 mmhoher Trockenrckstand > 95%Keller- und Sockelabdichtungen aus einem GussSchutzplatten klebenbereits nach 4 h mglichwitterungsunabhngige Durchtrocknung

    innerhalb 24 hschnell druckwasserdicht, 1 bar nach 24 hberputzbar, berstreichbar, frost-/

    tausalzbestndig, UV-bestndig

    6.

    7.

  • 8weber.tec Superflex 10

    Hochflexible 2-Komponenten-Bitumendickbeschichtung

    Detailskizzen

    a. Lichtschachteindichtung b. Rohrdurchfhrungc. Abdichtung einer Gebudetrennfuge bei durchgehender Bodenplatte

    Systemaufbau

    1. Mineralischer Untergrund2. Hohlkehle weber.tec 933 Hohlkehlenspachtel HKS3. Grundierung weber.tec 9014. Kratzspachtelung weber.tec Superflex 10 5. Erste Abdichtungslage weber.tec Superflex 10 6. weber.sys 981 Glasseiden- gewebe Nr. 2

    7. Zweite Abdichtungslage weber.tec Superflex 10 8. weber.sys 983 Drn- und Schutzschicht

    9.

    10.

    4 51 3

    86 7

    2

    a

    b

    c

  • 9Fotos 1-8:

    1. Untergrundvorbereitung, Brechen der Fundamentkanten2. Grundierung weber.tec 901, 1 : 10 RT mit Wasser verdnnt3. Kratzspachtelung aus weber.tec Superflex 10 4. Erste Abdichtungslage inkl. weber.sys 981 Glasseidenge- webe Nr. 2 / lastfallabhngig5. Zweite Abdichtungslage weber.tec Superflex 106. Ausbildung der Hohlkehle aus weber.tec Superflex 107. Herstellung Auenecke mit Aueneckenkelle8. weber.sys 983 Drn- und Schutzschicht

    1.

    3. 4.

    5. 6.

    7. 8.

    AnwendungsgebietZur erdberhrten Auenabdichtung von Kellerwnden, Bodenplatten, Fundamenten und Tiefgaragendecken. Des Weiteren kann die Abdichtung unter Estrichen zur Zwischen- abdichtung von Nass- und Feuchtrumen, nicht unterwohnten Balkonen oder Terrassen eingesetzt werden. Ferner kann das Produkt zur Verklebung von Polystyrol-Hartschaumplatten verwendet werden.

    Produkteigenschaftenumweltfreundlich, weil lsemittelfreihochflexibel, rissberbrckendhoher Trockenrckstand, ca. 90 %1,1 mmFrischschichtdicke ergibt ca. 1 mm

    Trockenschichtfr alle mineralischen Untergrnde

    geeignet, keine Putzschicht auf Mauerwerk erforderlich

    Perfekte Lsungen bis ins Detail

    2.

  • 10

    Sanierung Schritt fr Schritt

    Auenabdichtungssanierung

    Detailskizzen

    a. Abdichtungsanschluss bei bodengleichen Fenstern b. Abdichtungsdetail bei einschaliger Bauweise

    mit Sockelputzsystemc. Abdichtung einer Gebudetrennfuge bei

    durchgehender Bodenplatte

    Systemaufbau

    1. Mineralischer Untergrund2. Altbitumen3. Hohlkehle weber.tec 933 Hohlkehlenspachtel HKS4. Mineralische Egalisierung / Vordichtung aus weber.tec 9335. Kratzspachtelung weber.tec Superflex D 24 6. Erste Abdichtungslage weber.tec Superflex D 24

    7. weber.sys 981 Glasseidengewebe Nr. 2 8. Zweite Abdichtungslage weber.tec Superflex D 249. weber.sys 983 Drn- und Schutzschicht

    4 51

    86 7

    310.

    c

    10.

    a

    10.

    b

    9

    2

    1 4

  • 11

    Eine systematische und hochwertige Bauwerksabdichtung schtzt langfristig die Bausubstanz und steigert deutlich den Wert der Immobilie.

    Fotos 1

Recommended

View more >