management und vertrieb: finanzdienstleister ?· der bachelorstudiengang vermittelt relevante...

Download Management und Vertrieb: Finanzdienstleister ?· Der Bachelorstudiengang vermittelt relevante betriebswirtschaftliche,…

Post on 18-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Management und Vertrieb: Finanzdienstleister

    Datum der Einfhrung:

    01.10.2009

    Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

    Fakultt: MV

    Verantwortlicher Studiengangleiter:

    Prof. Dr. Danny Stadelmayer : danny.stadelmayer@hs-heilbronn.de

    Erstellungsdatum: 04.04.2018

    Workload: 25h/ECTS

    SPO: 1

    Version des Modulhandbuches

    1

    mailto:danny.stadelmayer@hs-heilbronn.de

  • berblick ber die Module des

    Studiengangs VF

    Modul Verantwortlich

    G1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

    Prof. Dr. Gerold Heizmann

    G2 VWL Prof. Dr. Oliver Schwarz

    G3 Quantitative Methoden und Wirtschaftsinformatik

    Prof. Dr. Oliver Schwarz

    G4 Recht I Prof. Dr. Marco Sander

    G5 Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Finanzdienstleister

    Prof. Dr. Gerold Heizmann

    G6 Propdeutik Prof. Dr. Ekkehard Kleine

    BT Bachelorthesis Prof. Dr. Danny Stadelmayer

    H1 Vertriebsmanagement I Prof. Dr. Ekkehard Kleine

    H10 Recht III Prof. Dr. Marco Sander

    H11 Hauptseminar und Business Simulation

    Prof. Dr. Danny Stadelmayer

    H12 Vertriebsmanagement II Prof. Dr. Ulrich Brecht

    H13 Schluesselqualifikationen Prof. Dr. Heiko Hansjosten

    H2 Marketing Prof. Dr. Ekkehard Kleine

    H3 Personalmanagement I Prof. Dr. Heiko Hansjosten

    H4 Banking Prof. Dr. Danny Stadelmayer

    H5 Insurance Prof. Dr. Danny Stadelmayer

    H6 Asset Management Prof. Dr. Danny Stadelmayer

    H7 Sprachen Prof. Dr. Heiko Hansjosten

    H8 Recht II Prof. Dr. Marco Sander

    H9 Personalmanagement II Prof. Dr. Heiko Hansjosten

    P Praktisches Studiensemester und Praktikantenkolloquium

    Prof. Dr. Marco Sander

    W Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Finanzdienstleister

    Prof. Dr. Danny Stadelmayer

  • Ziele des Studiengangs VF

    Der Bachelorstudiengang vermittelt relevante betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und rechtliche Grundkenntnisse und setzt daneben den Fokus auf den Bereich Vertrieb in Finanzdienstleistungsunternehmen.

    Im zweisemestrigen Grundstudium erhalten die Studierenden eine breite betriebswirtschaftliche Kernausbildung und erwerben die Grundkenntnisse ber die Struktur, Ttigkeitsfelder und das Leistungsangebot der Finanzdienstleister.

    Im fnfsemestrigen Hauptstudium liegt ein besonderer Schwerpunkt der Ausbildung in der Vermittlung von Finanzproduktwissen und der Vertriebskompetenz. Hierzu werden umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Vertriebsmanagement, Banking, Insurance und Asset Management vermittelt. Nach erfolgreichem Absolvieren dieser Module beherrschen die Studierenden die Besonderheiten des Vertriebs von Finanzprodukten, erwerben ein umfassendes und anwendungsrelevantes Produktwissen der Finanzdienstleister und sind mit den Finanzierungsleistungen, Vermgensanlagen und Risikobernahmen als Finanzdienstleistungen vertraut.

    Ferner gewinnen sie einen berblick ber die spezifischen gesetzlichen, institutionellen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen. Dieses Fachwissen wird durch methodisch-formale, soziale und personale Kompetenzvermittlung ergnzt.

    Mit der Gestaltung des praktischen Studiensemesters im Hauptstudium werden praxisnah spezielle fachwissenschaftliche und unternehmensbezogene Erfahrungen gesammelt.

    Den Absolventen erffnen sich nach dem Abschluss berufliche Positionen im mittleren Management und in Stabsfunktionen der Bank-, Versicherungs- und brigen Finanzdienstleistungsunternehmen sowie auch in Unternehmen anderer Branchen. Der Studiengang fhrt zu einem ersten berufsbefhigenden Abschluss und qualifiziert fr weiterfhrende Masterstudiengnge.

  • Grundstudium

  • Modul G1 : Allgemeine Betriebswirtschaftslehre (390000)

    Qualifikationsziele

    Die Studierenden werden mit den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre vertraut gemacht. Sie gewinnen einen berblick ber die Wissenschaft der Betriebswirtschaftslehre, erkennen, dass die Betriebswirtschaftslehre grundstzlich funktions- und branchenbergreifend ausgerichtet ist und lernen die wichtigsten betrieblichen Funktionen kennen. Darber hinaus werden die Studierenden in die Lage versetzt, grundlegende betriebliche Sachverhalte mittels der Teilsysteme des betrieblichen Rechnungswesens abzubilden und zu analysieren. Mit dem Modul werden damit auch die didaktischen Voraussetzungen zur Verankerung spezieller Wissensbausteine anderer Veranstaltungen geschaffen, um so systematisch weitere Kompetenzen aufbauen zu knnen.

    Voraussetzungen fr die Teilnahme

    Eckdaten des Moduls

    Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. Gerold Heizmann

    Leistungspunkte (ECTS) 20

    SWS 16

    Dauer des Moduls 2 Semester

    Voraussetzungen fr die Vergabe von Leistungspunkten

    Ansiedlung im Studium Grundstudium

    Besonderheiten

    Modulprfung ! siehe einzelne Veranstaltungen

  • Veranstaltung G1.1 Einfhrung in die BWL (390001)

    Diese Veranstaltung ist verpflichtend im Modul G1

    Dozent(en) N.N.

    Semester 1

    Hufigkeit des Angebots Wintersemester

    Art der Veranstaltung Vorlesung mit integrierter bung

    Lehrsprache deutsch

    Veranstaltungsname (englisch) Introduction to Business Administration

    Leistungspunkte (ECTS) 5, dies entspricht einem Workload von 125h.

    SWS 4

    Kontaktstunden 60

    Workload-Selbststudium 63

    Workload-Vorbereitung 0

    Detailbemerkung zum Workload

    Prfung LK

    Workload-Prfungszeit 120 Minuten

    Verpflichtung verpflichtend

    Voraussetzungen fr die Teilnahme

    Empfehlung vorher zu belegen: keine

    Qualifikationsziele

    Lehr-/Lernmethoden (Lehrformen)

    Vorlesung mit integrierten bungen Selbststudium: Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, Bearbeitung von Fragestellungen, begleitende Prfungsvorbereitung

    Inhalte

    1. Gegenstand und Geschichte der BWL - Erfahrungs- und Erkenntnisobjekt der Betriebswirtschaftslehre - Betriebswirtschaftslehre als Wissenschaft - Geschichtliche Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre

    2. Unternehmen und ihre Formen - Bedrfnisse als Ansporn der Unternehmensttigkeit - Das konomische Prinzip - Einteilung von Unternehmen nach der Zieldominanz

  • - Einteilung von Unternehmen nach der Gre - Arten von Unternehmensverbindungen - Standort von Unternehmen - Wahl der Rechtsform

    3. Der Leistungserstellungsprozess - Einsatzfaktoren und Ziele der Leistungserstellung - Beschaffung - Produktion

    4. Marketing und Vertrieb - Markt und Unternehmenserfolg - Instrumente des Marketing - Vertriebsmanagement

    Empfehlung fr begleitende Veranstaltungen

    Sonstige Besonderheiten

    Literatur/Lernquellen

    Brecht, U.: BWL fr Fhrungskrfte, Wiesbaden 2005

    Busse von Colbe, W. et al. (Hrsg.): Betriebswirtschaft fr Fhrungskrfte, 3., berarbeitete Aufl., Stuttgart 2007

    Thommen, J.-P./Achleitner, A.-C.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Umfassende Einfhrung aus managementorientierter Sicht, 6., berarbeitete und erweiterte Aufl., Wiesbaden 2009

    Whe, G./Dring U.: Einfhrung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 24., neubearbeitete Aufl., Wiesbaden 2010

  • Veranstaltung G1.2 BWL I (Internes und externes Rechnungswesen, Absatzwirtschaft) (390002)

    Diese Veranstaltung ist verpflichtend im Modul G1

    Dozent(en) N.N.

    Semester 1

    Hufigkeit des Angebots Wintersemester

    Art der Veranstaltung Vorlesung mit integrierter bung

    Lehrsprache deutsch

    Veranstaltungsname (englisch) Business Administration I (Management and Financial Accounting, Marketing)

    Leistungspunkte (ECTS) 5, dies entspricht einem Workload von 125h.

    SWS 4

    Kontaktstunden 60

    Workload-Selbststudium 63

    Workload-Vorbereitung 0

    Detailbemerkung zum Workload

    Prfung LK

    Workload-Prfungszeit 120 Minuten

    Verpflichtung verpflichtend

    Voraussetzungen fr die Teilnahme

    Qualifikationsziele

    Lehr-/Lernmethoden (Lehrformen)

    Vorlesung mit integrierten bungen Selbststudium: Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, Bearbeitung von Fragestellungen und bungsaufgaben, begleitende Prfungsvorbereitung

    Inhalte

    1. Einfhrung - Grundfragen und Gegenstand der BWL - Bedeutung und Bestandteile des betrieblichen Informationssystems: Unternehmensfhrung und Information - Rechnungswesen als Bestandteil des Informationssystems

    2. Das betriebliche Rechnungswesen - Grundlagen des betrieblichen

  • Rechnungswesens (Begriff und Aufgaben - Teilgebiete) - Kosten- und Leistungsrechnung als Teil des internen Rechnungswesens: Aufgaben - Grundbegriffe und Bereiche der Kosten- und Leistungsrechnung - Vollkostenrechnung (Kostenarten-, Kostenstellen- , Kostentrgerrechnung) - Jahresabschlussrechnung als Teil des externen Rechnungswesens: Grundlagen des handelsrechtlichen Jahresabschlusses - Ausgewhlte Bilanzierungsfragen -Ausgewhlte Aktiva (Anlagevermgen Umlaufvermgen) -Ausgewhlte Passiva - Sonstige Bilanzposten

    Empfehlung fr begleitende Veranstaltungen

    Sonstige Besonderheiten

    Literatur/Lernquellen

    Baetge J./Kirsch H.-J./Thiele T.: Bilanzen, 11. Aufl., Dsseldorf 2011

    Bea, F. X./Friedl, B./Schweitzer, M.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre - Band 2: Fhrung, 10. berarb. und erw. Aufl., Stuttgart 2011

    Dumler, K.-D./Graber, J.: Kostenrechnung 1, Grundlagen, 10. Aufl., Berlin 2008

    Whe G./Dring U.: Einfhrung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 24., vollstndig neu bearbeitete Aufl., Wiesbaden 2010

  • Veranstaltung G1.3 Buchfhrung (390003)

    Diese Veranstaltung ist verpflichtend im Modul G1

    Dozent(en) N.N.

    Se

Recommended

View more >