die historische entwicklung des atommodells von verena und julia physik - gfs:

Download Die historische Entwicklung des Atommodells Von Verena und Julia Physik - GFS:

Post on 05-Apr-2015

104 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • Die historische Entwicklung des Atommodells Von Verena und Julia Physik - GFS:
  • Folie 2
  • Die Anfnge der Atomphysik Schon im antiken Griechenland Gedanken ber den Aufbau und Ursprung aller Materie. 17. Jahrhundert: Atombegriff mit den Naturwissenschaften verunden Newton: Atome sind Trger von Anzeihungskrften Ende 18. Jahrhundert: Atomtheorie neu aufgegriffen Elemente verbinden sich nur in bestimmten ganzzahligen Verhltnissen zu Moleklen Dalton entwickelte erstes und einfachstes Atommodell
  • Folie 3
  • Das Rosinenteigmodell von Thomson 18. Dezember 1956 in Cheetham Hill geboren Mit 28 Jahren Professor am Cavendish- Laboratorium Bestimmte das Verhltnis der Elektronenladung zur Elektronenmasse > eigentlicher Entdecker des Elektrons Weiterfhrung des Modells von Dalton
  • Folie 4
  • Rosinen-Kuchen-Modell Elektronen mssen wegen der Stabilitt regelmig angeordnet sein
  • Folie 5
  • Das Dynamidenmodell von Lenard : 1862 in Pressburg geboren In Budapest und Wien Naturwissenschaft studiert 1883 Studium in Heidelberg In Bonn Assistent von Heinrich Herz Hauptschlich gewidmet den Unteruchungen ber Kathodenstrahl
  • Folie 6
  • Atome mssen aus Bausteinen aufgebaut sein, die gleiche Masse und gleiche Fhigkeiten haben Elektronenstrahlen abzuschwchen 1892 Entwicklung der Entladungsrhre Entwickelte Dynamidenmodell Widerspruch bezglich seiner Erkenntnisse
  • Folie 7
  • Das Kern-Hlle-Modell von Rutherford Am 30. August 1871 in Neuseeland geboren Studium an Universitt von Neuseeland und Cambridge Schler von Thomson Arbeit ber elektromagnetische Felder Entdeckte Alpha- und Beta-Strahlung Erklrte das Wesen der Radioaktivitt - Nobelpreis fr Chemie 1906 Streuversuch mit Geiger und Marsden in Manchester
  • Folie 8
  • Unbekannt: Anordnung der Teilchen im Atom Goldfolie mit Alpha-Teilchen bestrahlt (Heliumionen) Radioaktiv; hinterlassen schwarze Flecken auf einem photographischen Film und helle Flecken auf einem Leuchtschirm Der Groteil der Geschosse durchdrang dir Goldfolie ohne Ablenkung
  • Folie 9
  • Nach unerwarteten Erkenntnissen neue berlegung zum Atommodell Teilchen, die eine grere Masse haben als Alpha- Teilchen Muss trotz groer Masse sehr klein sein, sonst wre es nicht mglich, dass die meisten Alpha-Teilchen geradlinig durch die Atome fliegen
  • Folie 10
  • Positive Ladung im Kern muss durch negativ geladene Elektronen kompensiert werden: neutrales Atom Elektronen kreisen in der Atomhlle um den Atomkern
  • Folie 11
  • Vergleich der Atommodelle von Rutherford und Thomson:
  • Folie 12
  • Das Schalenmodell von Bohr Nach diesem Modell knnen keine stabilen Atome existieren 7. Oktober 1885 in Kopenhagen geboren Studierte in Kopenhagen Forschungsarbeiten ber die Oberflchenspannung von Wasser und die Eigenschaften von Metallen Kernphysikstudium in Cambridge In Manchester Arbeit mit Rutherford Elektronen existieren nur auf bestimmten Kreisbahnen
  • Folie 13
  • Springt Elektron von uerer Bahn auf innere das gibt Energie in Form definierter Strahlungsfrequenz (z.B. Linie im sichtbaren Spektrum) frei Springt Elektron von innere auf uere Bahn das braucht portionierte Energiezufuhr von aussen Elektron besitzt fr jede Bahn bestimmte Energie
  • Folie 14
  • Erstmalige Erklrung des Linienspektrums eines Wasserstoffatoms Zusammenbruch eines Atoms durch Energieabgabe nicht mglich Verbesserte das Kern-Hlle-Modell von Rutherford