vorläufige agenda smarthome -west 2015 .vorläufige agenda smarthome Änderungen vorbehalten!

Download Vorläufige Agenda SmartHome -West 2015 .Vorläufige Agenda SmartHome Änderungen vorbehalten!

Post on 09-Aug-2018

213 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • SmartHome Initiative Deutschland e.V. | Rathausstrae 48

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Geschftsfhrer: Alexander Schaper, Osnabrck | Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr.

    Vorlufige Agenda SmartHomenderungen vorbehalten!

    Tag 1) Mittwoch, 25.03.2015

    09:30 Eintreffen der Teilnehmer

    10:00 Erffnung und Begrung, Gnther Ohland, Vorsitzender SmartHome Initiative Deutschland e.V.

    10:45 Vortrag Zukunftsenergien und SmartHome; Michael Theben, Leiter der Abteilung Klima, Zukunftsenergie und Umweltwirtschaft des Ministeriums f. Klimaschutz, Um

    Landwirtschaft, Natur- u. Verbraucherschutz NRW

    11:15 Vortrag Smartes Heim Volkmar Keuter, Leiter Fraunhofer inHaus

    12:00 Vortrag SmartHome wird erwachsen; Dr. Norbert Verweyen, Geschftsfhrer RWE Effizienz GmbH

    12:45 Mittagspause mit Besuch der Ausstellung

    14:00 Workshop-Serien 1-4 (siehe Blatt 2)

    Serie-1: Technologien und Systeme

    Serie-2: Lsungen fr die Wohnungswirtschaft

    Serie-3: Komponenten, Gerte und Teilsysteme

    Serie-4: Infrastrukturen

    17:00 Ende Vortrge und Workshops 1. Tag

    17:15 Ausstellung, Netzwerken

    18:00 Rundgnge Fraunhofer-inHaus

    19:00 Ruhrgebiets-Abendimbiss;

    ca. 21:00 Endes des ersten Tages

    Rathausstrae 48 | 12105 Berlin

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Dr. Thomas Keiser, Stuttgart Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr. VR28492B

    SmartHome-West 2015

    25.03.2015

    Eintreffen der Teilnehmer

    Erffnung und Begrung, Gnther Ohland, Vorsitzender SmartHome Initiative Deutschland e.V.

    Vortrag Zukunftsenergien und SmartHome; Michael Theben, Leiter der Abteilung Klima, Zukunftsenergie und

    Ministeriums f. Klimaschutz, Umwelt,

    u. Verbraucherschutz NRW

    Wie wollen wir morgen wohnen?; Leiter Fraunhofer inHaus-Zentrum

    Vortrag SmartHome wird erwachsen; Geschftsfhrer RWE Effizienz GmbH

    Mittagspause mit Besuch der Ausstellung

    (siehe Blatt 2)

    1: Technologien und Systeme (Raum A)

    2: Lsungen fr die Wohnungswirtschaft (Raum B)

    3: Komponenten, Gerte und Teilsysteme (Raum C)

    4: Infrastrukturen (Raum D)

    Ende Vortrge und Workshops 1. Tag

    inHaus-Zentrum

    Abendimbiss; Netzwerken, Ausklang des ersten Tages

    ca. 21:00 Endes des ersten Tages

    Stand: 16.03.2015

  • SmartHome Initiative Deutschland e.V. | Rathausstrae 48

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Geschftsfhrer: Alexander Schaper, Osnabrck | Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr.

    SmartHome mit Anwendungen zum Erfolg!

    Leben und Wohnen im QuartierWORKSHOP-PROGRAMM am 25.03.2015

    Ra

    um

    A

    Serie-1: Technologien und SystemeUhrzeit Thema und Referent

    14:00 Komplette Vernetzung mit digitalSTROMMartin Vesper; digitalSTROM

    15:00 Energieeffiziente Gebudesteuerung mit LCNSteffen Goy; Issendorf

    16:00 ubisys Smart Home Markus Proske; Ubisys

    Ra

    um

    B

    Serie-2: Lsungen fr die WohnungswirtschaftUhrzeit Thema und Referent

    14:00 AAL fr das Seniorenwohnen im QuartierBirgid Eberhardt; Tellur

    15:00 Kabelgebundene Lsungen im Quartier fr die WohnungswirtschaftLars Freitag und Andreas Thurm; Provedo

    16:00 SmartHome-Lsungen fr die Wohnungswirtschaft mit DomoOneTorsten Witusch; DomoOne

    Ra

    um

    C

    Serie-3: Komponenten, Gerte Uhrzeit Thema und Referent

    14:00 SYR-Connect - Mario Besseling; Sasserath

    15:00 Intelligente Tren, Fenster, Lfter fr mehr Jrg Wagner; Siegenia

    16:00 Sesam ffne Dich! Danalock Thomas Zimmermann; Soular

    Ra

    um

    D Serie-4: Infrastrukturen

    Uhrzeit Thema und Referent

    14:00 Mit WLAN zum Smart HomeUlrich Pint; Rutenbeck

    15:00 Rckgrat zukunftsfhigen Wohnens Andreas Hammer; HomeWay

    Rathausstrae 48 | 12105 Berlin

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Dr. Thomas Keiser, Stuttgart Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr. VR28492B

    mit Anwendungen zum Erfolg!

    Leben und Wohnen im Quartier PROGRAMM am 25.03.2015 (Mittwoch)

    1: Technologien und Systeme Referent

    Komplette Vernetzung mit digitalSTROM Martin Vesper; digitalSTROM

    fiziente Gebudesteuerung mit LCN Steffen Goy; Issendorf ubisys Smart Home Vorteile der ZigBee-Funktechnologie Markus Proske; Ubisys

    2: Lsungen fr die Wohnungswirtschaft Referent

    AAL fr das Seniorenwohnen im Quartier Birgid Eberhardt; Tellur Kabelgebundene Lsungen im Quartier fr die WohnungswirtschaftLars Freitag und Andreas Thurm; Provedo

    Lsungen fr die Wohnungswirtschaft mit DomoOneTorsten Witusch; DomoOne

    Komponenten, Gerte und Teilsysteme Thema und Referent

    Intelligente Armaturen aus der Haustechnik gehen OnlineMario Besseling; Sasserath

    Intelligente Tren, Fenster, Lfter fr mehr Raumkomfort Jrg Wagner; Siegenia-Aubis

    Sesam ffne Dich! Danalock - das intelligente Trschloss Thomas Zimmermann; Soular

    Infrastrukturen Thema und Referent

    Mit WLAN zum Smart Home Ulrich Pint; Rutenbeck

    Rckgrat zukunftsfhigen Wohnens Digital Lifestyle und Flexibilitt Andreas Hammer; HomeWay

    www.digitalstrom.com

    www.lcn.eu

    www.ubisys.de

    www.tellur.de Kabelgebundene Lsungen im Quartier fr die Wohnungswirtschaft

    www.provedo-automation.de

    Lsungen fr die Wohnungswirtschaft mit DomoOne www.domoone.de

    Intelligente Armaturen aus der Haustechnik gehen Online www.syr.de

    www.siegenia.com

    www.soular.de

    www.rutenbeck.de Digital Lifestyle und Flexibilitt

    www.homeway.de

  • SmartHome Initiative Deutschland e.V. | Rathausstrae 48

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Geschftsfhrer: Alexander Schaper, Osnabrck | Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr.

    SmartHome mit Anwendungen zum Erfolg!

    Leben und Wohnen im QuartierWORKSHOP-PROGRAMM am 26.03.2015 (Donnerstag)

    09:00 Eintreffen der Teilnehmer

    09:30 Vortrag Wohnen im Quartier Andreas Mucke, Geschftsfhrer Wuppertaler Quartierentwicklungs GmbH

    10:15 kurze Pause

    10:30 Workshop-Serien 5-8 (siehe nachfolgend)

    Serie-5: Seniorenwohnen mit AAL

    Serie-6: Sicherheit durch und fr SmartHome

    Serie-7: Energieeffizienz durch SmartHome

    Serie-8: Projekte und Geschftsmodelle

    Ra

    um

    A

    Serie-5: Seniorenwohnen mit AALUhrzeit Thema und Referent

    10:30 Motivation u. Hinderungsgrnde fr den Einsatz

    techn. Assistenzsysteme im Susanne Tyll; Beratung

    11:30 Sensfloor Musterhausinstallationen Christl Lauterbach; Future

    12:30

    Mehrwerte durch vernetzte Assistenzlsungen im Quartier !?Enrico Lhrke; inHaus

    Ra

    um

    B

    Serie-6: Sicherheit durch und fr SmartHomeUhrzeit Thema und Referent

    10:30 Die Sicht von LKA und VdS auf SmartHomeKlaus Kisters, Landeskriminalamt NRW

    Sebastian Brose; Verband der Sachversicherer VdS;

    11:30 Einbruchschutz durch SmartHomeMarita Schmeinck; Jger Direkt

    12:30

    Auf dem Weg zum sicheren SmartHomeDr. Steffen Wendzel; Fraunhofer

    Rathausstrae 48 | 12105 Berlin

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Dr. Thomas Keiser, Stuttgart Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr. VR28492B

    mit Anwendungen zum Erfolg!

    Leben und Wohnen im Quartier PROGRAMM am 26.03.2015 (Donnerstag)

    Eintreffen der Teilnehmer

    Vortrag Wohnen im Quartier - Gebudeensemble und soziales Netzwerk; Andreas Mucke, Geschftsfhrer Wuppertaler Quartierentwicklungs GmbH

    8 (siehe nachfolgend)

    Seniorenwohnen mit AAL (Raum A)

    Sicherheit durch und fr SmartHome (Raum B)

    Energieeffizienz durch SmartHome (Raum C)

    Projekte und Geschftsmodelle (Raum D)

    Seniorenwohnen mit AAL Thema und Referent

    Motivation u. Hinderungsgrnde fr den Einsatz

    techn. Assistenzsysteme im Privathaushalt Susanne Tyll; Beratung-Fortbildung-Projektentwicklung Krefeld

    Sensfloor Musterhausinstallationen - Assisted Living am Beispiel einer SeniorenresidenzChristl Lauterbach; Future-Shape

    Mehrwerte durch vernetzte Assistenzlsungen im Quartier !? Enrico Lhrke; inHaus-GmbH

    Sicherheit durch und fr SmartHome Thema und Referent

    Die Sicht von LKA und VdS auf SmartHome Landeskriminalamt NRW

    Sebastian Brose; Verband der Sachversicherer VdS;

    Einbruchschutz durch SmartHome Marita Schmeinck; Jger Direkt

    Auf dem Weg zum sicheren SmartHome Dr. Steffen Wendzel; Fraunhofer-FKIE

    Gebudeensemble und soziales Netzwerk; Andreas Mucke, Geschftsfhrer Wuppertaler Quartierentwicklungs GmbH

    www.susannetyll.de Assisted Living am Beispiel einer Seniorenresidenz

    www.future-shape.com

    www.inhaus-gmbh.de

    www.polizei.nrw.de/lka

    www.vds.de

    www.jaeger-direkt.com

    www.fkie.fraunhofer.de

  • SmartHome Initiative Deutschland e.V. | Rathausstrae 48

    1. Vorsitzender: Gnther Ohland, Paderborn | Stellv. Vorsitzender: Geschftsfhrer: Alexander Schaper, Osnabrck | Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg Nr.

    Ra

    um

    C

    Serie-7: Energieeffizienz durch SmartHomeUhrzeit Thema und Referent

    10:30 Stromproduzierende Heizungsanlagen und die Rolle der Prof. Dr. Gerhard Krost; Uni Duisburg

    11:30 SmartHeating Martin Dobslaw; Kieback&Peter

    12:30

    Energiewende zu Hause: was sind die nchsten Schritte?Wolfgang Hoffmann u. Ulrich Cebula; RWE