Ventile fr Hochbelastungsanwendungen 70 80 90 100 0 5 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Flow (%) Linear Equalpercentage Pv 0,0 20,0 ... fr einsetzende Kavitation, wie verwendet in ISA-RP 75.23

Download Ventile fr Hochbelastungsanwendungen  70 80 90 100 0 5 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Flow (%) Linear Equalpercentage Pv 0,0 20,0 ... fr einsetzende Kavitation, wie verwendet in ISA-RP 75.23

Post on 06-Mar-2018

214 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

<ul><li><p>1</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Experience In Motion</p><p>Kmmer Multi-Z</p><p>Ventile fr HochbelastungsanwendungenFCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>TECHNISCHE DATEN</p></li><li><p>2</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Kapitel Seite</p><p>Eigenschaften ............................................. 2Spezifikationen ........................................... 3Hauptkonstruktionsmerkmale .................... 4Prinzip der Kavitationsvermeidung ............. 5Industrielle Anwendungen .......................... 6Stopfbuchsenoptionen ............................... 6Balgdichtungen .......................................... 7Dichtungsoptionen ..................................... 8Durchflusskapazitt und Partikelgre ....... 10Cv- / Kvs-Werte ........................................... 14Konstruktion und Materialien ..................... 16Abmessungen ........................................... 18Antriebsmontageoptionen .......................... 23</p><p>Eigenschaften</p><p>Kegel in mehrstufiger Ausfhrung fr groe Druckgeflle</p><p>Kegelfhrung in jeder Stufe (eliminiert Vibrationen)</p><p>Verschiedene Kegeltypen, optimiert bez. Kavitation und Partikelgre</p><p>Diverse Stopfbuchsenoptionen</p><p>Fr eine gegebene Ventilgrevariiert die Verlngerung </p><p>je nach Anzahl der Stufen; Ventilaufsatz und Gehuse </p><p>dagegen bleiben gleich</p><p>Gleiche Innenteile bei Durchgangs- und Eckventilen</p><p>Metall- oder Weichsitz</p><p>Verschiedene Montageoptionen fr den Stellantrieb</p><p>Klemmsitz</p><p>l Erlaubt Partikel im Mediuml Verhindert Kavitationl Reduziert Geruschentwicklungl Konstruktion mit und </p><p>ohne Druckentlastung</p><p>Inhaltsverzeichnis</p></li><li><p>3</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Gre</p><p>ANSI 1 4 Zoll (Durchgangsventil, Guss)ANSI 1 8 Zoll und DIN DN 25 200 (Durchgangs-, Eckventil; geschmiedet)Andere Nennweiten auf Anfrage.</p><p>DruckstufeClass 600 1500PN 63-250Andere Druckstufen auf Anfrage.</p><p>GehusematerialienC-Stahl (WCB, WCC, A105)Edelstahl (CF8M, 316SS)Andere Materialien auf Anfrage.</p><p>Gehuseausfhrungen Eck- / Durchgangsventil</p><p>Endanschlsse</p><p>Anschwei-EndenFlanschanschlsse gem. ANSI und DINNPT-Gewinde (bis 2 Zoll)Verschiedene Ein- und AuslassnennwertAndere Endanschlsse auf Anfrage.</p><p>Einbaulngen</p><p>ANSI / ISA 75.08.01 (Cl 300 600 Durchgang)ANSI / ISA 75.08.06 (Cl 900 1500 Durchgang) DIN EN 558 (Durchgang)Eckventil Flowserve Standard</p><p>Garniturausfhrung</p><p>Mit oder ohne DruckentlastungMehrstufiger Kegel, 3-6 Stufen(Anzahl der Stufen je nach Betriebsbedingungen)Venturi-Auslassdse optional</p><p>Kegel Design (s. S. 10 13)</p><p>StandardausfhrungSpatenausfhrungDurchflussoptimierte AusfhrungErste Stufe Auf / Zu</p><p>Materialien Garnitur s. Tabelle S. 17</p><p>Dichtheitsklassen ANSI Class IV, V, optional ANSI Class VI</p><p>Durchflusskennlinien Modifiziert linear, modifiziert gleichprozentig und kundenspezifisch</p><p>Spindelabdichtung (s. S. 6)Standard PTFE, GraphitFugitive Emission Packung gem. ISO 15848-1 und TA-LuftMetallfaltenbalgdichtung</p><p>Durchflusskapazitt und Partikelgre 0,2 12,7 mm s. S. 10 13 fr Details</p><p>Stellantrieb</p><p>Federmembranstellantrieb, Typ KP (Edelstahl)Federmembranstellantrieb, Typ FlowAct (C-Stahl)Kolbenstellantrieb, Typ VL / VL-ESElektrischer StellantriebHydraulischer Stellantrieb</p><p>Spezifikationen</p></li><li><p>4</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Konstruktionsprinzip</p><p>Die Innenteile und der Ventilaufsatz sind bei Eck- und Durchgangsventilen sowie fr alle Ventilgren gleich.</p><p>Durchgangsventil: Fr eine gegebene Ventilgre kann eine Verlngerung mit jeder Anzahl von Stufen gewhlt werden, bei gleichem Gehuse und Ventilaufsatz.(problemloses Upgrade vor Ort einfach durch Auswechseln </p><p>von Verlngerung, Kegel und Dichtmanschette)</p><p>Verlngerung mit </p><p>3 Stufen</p><p>Verlngerung mit </p><p>4 Stufen</p><p>Verlngerung mit </p><p>5 Stufen</p><p>Verlngerung mit </p><p>6 Stufen</p><p>Eckventil Durchgangsventil</p><p> Die Komponenten fr Durchgangs- und Eckventile sind fr alle Gren gleich</p></li><li><p>5</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Stroke (%)</p><p>0102030405060708090</p><p>100</p><p>0 5 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100</p><p>Flow (%)</p><p>Linear Equalpercentage</p><p>Pv</p><p>0,0</p><p>20,0</p><p>40,0</p><p>60,0</p><p>80,0</p><p>100,0</p><p>120,0</p><p>140,0</p><p>160,0</p><p>180,0</p><p>0 1 2 3 4 5</p><p>pressure in stage [bar]</p><p>Das Phnomen der Kavitation tritt auf, wenn der Druck im Medium kurzfristig unter den Dampfdruck (Pv) abfllt. Hinter der Vena contracta erholt sich der Druck wieder und Kavitation tritt auf. Um die Kavitation auf Null zu bringen, verteilt der Kegel des Multi-Z den Druckabfall auf mehrere Stufen (3 6 je nach Anwendung). Jede Stufe ist so gearbeitet, dass xF (bzw. Sigma) konstant bleibt. Das Diagramm illustriert die Differenz zwischen konstantem Delta P (durchgehende Linie) und konstantem xF (gepunktete Linie). Der Vorteil ist die letzte Stufe, wo ein kleines Delta P nicht Pv erreicht. Physikalisch gesprochen nutzt das Multi-Z das hohe Poten-tial in den ersten Stufen, um in der letzten mit einem kleinen Delta P auszukommen. Diese Methode entspricht ISA / ASME RP-75.23.</p><p>Kegel fr mageschneiderten Durchfluss, modifiziert linear und modifiziert gleich-prozentig. Die ersten 10 % des Hubs sind fr Sitzschutz und eine bessere Regel-ungsauflsung. Das Multi-Z verwendet lange Hublngen fr die komplette Pro-duktpalette fr mehr Kv.</p><p>Venturi-AuslassdseIn Flashing-Anwendungen oder wenn Pv grer P2, kann das Ventil im Auslassanschluss mit einer Venturi-Dse ausgerstet werden. So wird sicher gestellt, dass der Druck im Ventil immer ber dem Dampfdruck liegt.</p><p>Anzahl der StufenDruckprofil durch fnfstufiges Ventil in verschiedenen Profilen</p><p>Dru</p><p>ck in</p><p> der</p><p> Stu</p><p>fe (b</p><p>ar)</p><p>Prinzip der Kavitationsvermeidung</p><p>Kv Profil, sodass gleiches Druckab-fallverhltnis xF = konst. in allen StufenKv Profil, sodass Kv = konstant in allen Stufen (gleiches Druck-geflle)</p><p>Dur</p><p>chflu</p><p>ss (%</p><p>)</p><p>Flashing-PunktKavitationspunkt</p><p>Multi-Z-Kurve</p><p>pin</p><p>pout</p><p>Hub (%)</p><p>gleichprozentiglinear</p></li><li><p>6</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Stopfbuchsenoptionen</p><p>Niedrig-Emissions-Dichtsysteme gem. ISO 15848-1 und TA-Luft</p><p>Kompakte Ausfhrung bis PN 63 / CL 600</p><p>Gemischte Packung</p><p>V-Ring-Packung, vorgespannt</p><p>PackungspatroneVorgeformte SAS-Graphitpackung mit </p><p> Metalleinlagen und ISO-Zertifizierung 15848 B</p><p>Kein Spalt zeigt an, dass die Packung ordnungs-gem fest-gezogen ist</p><p>Spalt zeigt an, dass die Packung nach-gezogen werden muss</p><p>Standardpackung PTFE oder Graphit</p><p>Raffinerie Charge Pump Recirculation</p><p>Amine Letdown</p><p>Hot High Pressure Letdown</p><p>Cold High Pressure Letdown</p><p>lfeld Produced Water Injection </p><p>HD-Einspritzsteuerung</p><p>Kraftwerke Kesselspeisewasserrcklauf</p><p>Kesselspeisewasser Startup</p><p>Alle Arten von Anlagen Anwendungen mit hohem Druckgeflle</p><p>Water Letdown </p><p>Industrielle Anwendungen</p></li><li><p>7</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Metallfaltenbalgdichtung</p><p>Um Personen und die Umwelt zu schtzen, mssen giftige und aggressive Medien in einem geschlossenen System verarbeitet werden. Die Metallbalgdichtungen von Kmmer erfllen alle Anforderungen der TA-Luft.Die Konstruktion von Kmmer beinhaltet eine robuste, hydrogeformte Balgdichtung mit Sicherheitsstopf-buchse weit oberhalb des Balgs. Fr max. Schutz sind die Blge mit bis zu fnf Wnden mit Wandstrken von 0,1 bis 0,15 mm ausgestattet (fr mehr Flexibilitt). Prfanschluss zur Leckerkennung ist Standard.Kmmer bietet eine Auswahl von Balgdichtungen mit der hchsten Lebenserwartung in der Branche an. Je nach Druck und Temperatur berstehen unsere Blge mehr als 1 Mio. Zyklen. Um die Integritt der Balg-dichtungen zu gewhrleisten, wird jede neue Balgdichtung fr den Ersteinsatz im Ventil oder als Ersatzteil in Rahmen eines strengen Heliumlecktests geprft.Statt geschweiter Konstruktionen kommen aufgrund ihrer Festigkeit und Druckwiderstandseigenschaften, vor allem bei Anwendungen mit hheren Drcken, ausschlielich hydrogeformte Balgdichtungen zum Einsatz. Da bei hydrogeformten Balgdichtungen nur minimale Schweieinstze erforderlich sind, gibt es sie in einer greren Auswahl von Materialien, z. B. Edelstahl der 300er Serie, Hastelloy C 276, Nickel, Monel, Titan, Inconel und PTFE.</p></li><li><p>8</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Dichtungsoptionen</p><p>Ventilaufsatzdichtungen</p><p>Druckausgleichsdichtungen</p><p>TurconO-Ringuntersttzt</p><p>Kolben-metallringe</p><p>V-Ringeeinseitig</p><p>PTFEoder</p><p>Graphit</p><p>Diverse Packungs-optionen (s. S. 6) </p><p>Je nach Medium und Anwendung bietet das Multi-Z verschiedene Dichtungsoptionen.</p><p>Optionale Dichtung zwischen Manschette und Gehuse (nur Eckventil). So wird das Ein-dringen von Schlamm verhindert, der aushrten knnte, so dass bei der Demontage die Entnahme der Dichtmanschette erschwert wrde.</p><p>Spiralgewickelt</p><p>Spiralgewickelt</p><p>Flach PTFEGraphit</p><p>Sitzdichtungen</p></li><li><p>9</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Weichsitz</p><p>Um die Erosion zu vermindern, bewegen sich die Weichsitzteile von der Vena contracta weg, bevor der Fluss beginnt. In der Schlieposition besteht doppelter Kontakt durch die Weichsitzdichtung (primr) und Metall auf Metall (sekundr).</p><p>Kegel geschlossen Kegel offen</p><p>Doppelter Kontakt in der Schlieposition:</p><p>Metall auf Metall hinten sekundrWeichsitzkontakt primr</p><p>Weichsitzeinsatz im Kegel</p><p>Vena contracta</p></li><li><p>10</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>Durchflusskapazitt und PartikelgreDie Durchflusskapazitt hngt von der Anzahl der Stufen ab. Mehr Stufen ermglichen ein hheres Druckgeflle ohne Kavitation. Die AXIALE MEHRSTUFENKONSTRUKTION bietet den Vorteil der Mehrstufigkeit, um die Leistung unter gegebenen Betriebsbedingungen zu maximieren. Die Berechnung basiert auf xFz bzw. Sigma, dem Indikator fr einsetzende Kavitation, wie verwendet in ISA-RP 75.23.</p><p>Ein sehr wichtiger Faktor ist die max. Partikelgre. Groe Partikel machen grere Spalten erforderlich, wohingegen optimaler Kavitationsschutz mglichst kleine Spalten verlangt. Aus diesem Grund ist das Multi-Z mit vier verschie-denen Kegel Designs lieferbar.</p><p>Gem ISA / ASME RP-75.231) Variable Stufen (ohne feste Dse als letzte Stufe)2) Fr Gesamt Druckabfallverhltnis bis xF total oder runter bis total: ohne Kavitation3) Bei 100 % Hub4) Max. Kv steht in Beziehung zu total. Fr hhere Kv-Werte setzen Sie sich bitte mit Flowserve Essen in Verbindung!</p><p>Standardausfhrung</p><p>DN 25 40/50 65 80 100 150 200</p><p>Kegelausfhrung Hub [mm] 10 15 20 25 40 60 60</p><p>3-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>StandardausfhrungxFz total = 0,957 (0,8) total = 1,045 (1,25) 2)</p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 1,0 2,3 (3,2) 2,7 7,8 (10,8) 4,2 15,9 (22,1) 5,1 21,6 (30,1) 8,0 40,7 (56,7) 12,9 79,6 (110) 18,2 129,8 (180)</p><p>Kv regelbar 0,1 0,25 0,42 0,51 0,80 1,29 1,82</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 0,5 1,3 (2,3) 0,7 2,3 (4,0) 0,9 3,8 (6,6) 0,9 4,2 (7,2) 1,1 6,3 (11,0) 1,2 8,6 (15,0) 1,2 9,9 (16,8)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 1,2 2,7 (3,7) 3,1 9,0 (12,5) 4,9 18,4 (25,5) 5,9 25,0 (34,8) 9,2 47,0 (65,5) 14,9 92,0 (127) 21,0 150,0 (208)</p><p>Cv regelbar 0,12 0,29 0,49 0,59 0,92 1,49 2,10</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 0,02 0,05 (0,09) 0,03 0,09 (0,16) 0,04 0,15 (0,26) 0,04 0,17 (0,28) 0,04 0,25 (0,43) 0,05 0,34 (0,59) 0,05 0,39 (0,66)</p><p>4-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>StandardausfhrungxFz total = 0,985 (0,8) total = 1,015 (1,25) 2) </p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 0,8 1,3 (2,7) 2,0 4,5 (9,2) 3,4 9,2 (18,4) 4,2 12,5 (25,3) 6,5 23,7 (46,9) 10,6 46,4 (92) 14,9 75,7 (153)</p><p>Kv regelbar 0,08 0,2 0,34 0,42 0,65 1,06 1,49</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 0,4 0,7 (2,1) 0,5 1,3 (3,7) 0,7 2,1 (6,0) 0,7 2,3 (6,7) 0,9 3,5 (10,0) 1,0 4,9 (13,7) 1,0 5,6 (15,7)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 0,9 1,5 (3,1) 2,3 5,2 (10,6) 3,9 10,6 (21,3) 4,9 14,5 (29,2) 7,5 27,4 (54,2) 12,3 53,6 (106) 17,2 87,5 (177)</p><p>Cv regelbar 0,09 0,23 0,39 0,49 0,75 1,23 1,72</p><p>max. Partikelgre [Zoll] 3) 0,02 0,03 (0,08) 0,02 0,05 (0,15) 0,03 0,08 (0,24) 0,03 0,09 (0,26) 0,04 0,14 (0,39) 0,04 0,19 (0,54) 0,04 0,22 (0,62)</p><p>5-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>StandardausfhrungxFz total = 0,995 (0,8) total = 1,005 (1,25) 2)</p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 0,7 0,7 (2,3) 2,0 2,6 (7,7) 3,0 5,4 (15,8) 3,6 7,4 (21,6) 5,6 14,0 (40,6) 9,2 27,4 (79) 12,9 44,7 (129)</p><p>Kv regelbar 0,07 0,18 0,30 0,36 0,56 0,92 1,29</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 0,4 0,4 (2,0) 0,6 0,7 (3,4) 0,6 1,2 (5,6) 0,6 1,4 (6,2) 0,8 2,0 (9,4) 0,9 2,8 (12,8) 0,9 3,2 (14,5)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 0,8 0,8 (2,7) 2,3 3,0 (8,9) 3,5 6,2 (18,3) 4,2 8,6 (25,0) 6,5 16,2 (46,9) 10,6 31,7 (91) 14,9 51,7 (149)</p><p>Cv regelbar 0,08 0,21 0,35 0,42 0,65 1,06 1,49</p><p>max. Partikelgre [Zoll] 3) 0,02 0,02 (0,08) 0,02 0,03 (0,13) 0,02 0,05 (0,22) 0,02 0,06 (0,24) 0,03 0,08 (0,37) 0,04 0,11 (0,50) 0,04 0,13 (0,57)</p><p>6-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>StandardausfhrungxFz total = 0,998 (0,8) total = 1,002 (1,25) 2)</p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 0,5 0,5 (1,5) 1,6 1,6 (5,2) 2,7 3,2 (12,5) 3,2 4,3 (17,5) 5,0 8,1 (33,0) 8,2 16,0 (63) 11,5 26,1 (100)</p><p>Kv regelbar 0,06 0,16 0,27 0,32 0,50 0,82 1,15</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 0,2 0,2 (1,4) 0,4 0,4 (2,4) 0,6 0,7 (4,7) 0,5 0,8 (4,9) 0,7 1,2 (8,1) 0,8 1,6 (10,7) 0,8 1,9 (11,8)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 0,5 0,5 (1,7) 1,8 1,8 (6,0) 3,1 3,7 (14,5) 3,7 5,0 (20,2) 5,8 9,4 (38,1) 9,5 18,5 (73) 13,3 30,2 (116)</p><p>Cv regelbar 0,07 0,18 0,31 0,37 0,58 0,95 1,33</p><p>max. Partikelgre [Zoll] 3) 0,01 0,01 (0,06) 0,02 0,02 (0,09) 0,02 0,03 (0,19) 0,02 0,03 (0,19) 0,03 0,05 (0,32) 0,03 0,06 (0,42) 0,03 0,07 (0,46)</p></li><li><p>11</p><p>Kmmer Multi-Z-Serie FCD KMDETB1631-02 07/12</p><p>DN 25 40/50 65 80 100 150 200</p><p>Kegelausfhrung Hub [mm] 10 15 20 25 40 60 60</p><p>3-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>1. Stufe zwei PositionenxFz total = 0,985 (0,8) total = 1,045 (1,25) 2) </p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 1,0 2,3 (3,2) 2,7 7,8 (10,8) 4,2 15,9 (22,1) 5,1 21,6 (30,1) 8,0 40,7 (56,7) 12,9 79,6 (110) 18,2 129,8 (180)</p><p>Kv regelbar 0,1 0,25 0,42 0,51 0,80 1,29 1,82</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 1,3 3,4 (3,3) 1,8 6,1 (6,0) 2,3 9,2 (10,5) 2,3 10,5 (11,4) 2,7 14,9 (17,5) 3,1 20,7 (23,8) 3,1 25,4 (25,4)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 1,2 2,7 (3,7) 3,1 9,0 (12,5) 4,9 18,4 (25,5) 5,9 25,0 (34,8) 9,2 47,0 (65,5) 14,9 92,0 (127) 21,0 150,0 (208)</p><p>Cv regelbar 0,12 0,29 0,49 0,59 0,92 1,49 2,10</p><p>max. Partikelgre [Zoll] 3) 0,05 0,13 (0,13) 0,07 0,24 (0,24) 0,09 0,36 (0,41) 0,09 0,41 (0,45) 0,11 0,59 (0,69) 0,12 0,81 (0,94) 0,12 1,00 (1,00)</p><p>4-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>1. Stufe zwei PositionenxFz total = 0,985 (0,8) total = 1,015 (1,25) 2) </p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 0,8 1,3 (2,7) 2,0 4,5 (9,2) 3,4 9,2 (18,4) 4,2 12,5 (25,3) 6,5 23,7 (46,9) 10,6 46,4 (92) 14,9 75,7 (153)</p><p>Kv regelbar 0,08 0,2 0,34 0,42 0,65 1,06 1,49</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 1,6 2,3 (3,3) 2,4 4,2 (6,1) 3,2 6,3 (10,5) 3,3 7,2 (11,6) 3,9 10,3 (17,2) 4,4 14,3 (23,6) 4,4 17,6 (25,9)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 0,9 1,5 (3,1) 2,3 5,2 (10,6) 3,9 10,6 (21,3) 4,9 14,5 (29,2) 7,5 27,4 (54,2) 12,3 53,6 (106) 17,2 87,5 (177)</p><p>Cv regelbar 0,09 0,23 0,39 0,49 0,75 1,23 1,72</p><p>max. Partikelgre [Zoll] 3) 0,06 0,09 (0,13) 0,09 0,17 (0,24) 0,13 0,25 (0,41) 0,13 0,28 (0,46) 0,15 0,41 (0,68) 0,17 0,56 (0,93) 0,17 0,69 (1,02)</p><p>5-st</p><p>ufig </p><p>1)</p><p>1. Stufe zwei PositionenxFz total = 0,995 (0,8) total = 1,005 (1,25) 2)</p><p>Kvs</p><p>Kvs-Bereich 4) 0,7 0,7 (2,3) 2,0 2,6 (7,7) 3,0 5,4 (15,8) 3,6 7,4 (21,6) 5,6 14,0 (40,6) 9,2 27,4 (79) 12,9 44,7 (129)</p><p>Kv regelbar 0,07 0,18 0,30 0,36 0,56 0,92 1,29</p><p>max. Partikelgre [mm] 3) 1,5 1,5 (3,2) 2,5 3,0 (5,8) 3,0 4,4 (10,2) 3,1 5,1 (11,1) 3,9 7,2 (17,0) 4,8 10,0 (23,1) 5,4 12,4 (24,8)</p><p>Cv</p><p>Cv-Bereich 4) 0,8 0,8 (2,7) 2,3 3,0 (8,9) 3,5 6,2 (18,3) 4,2 8,6 (25,0) 6,5 16,2 (46,9) 10,6 31,7 (91) 14,9 51,7 (149)</p><p>Cv regelbar 0,08 0,21 0,35 0,42 0,65 1,06 1,49</p><p>max. Partik...</p></li></ul>

Recommended

View more >