technische informationen, deutsch - ?· der din en 60529 bzw. in der identischen iec 60529...

Download Technische Informationen, Deutsch - ?· der DIN EN 60529 bzw. in der identischen IEC 60529 beschrieben.…

Post on 29-Sep-2018

227 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • TECHNISCHE INFORMATIONEN

    Ergnzungen zum Pneumatik-Katalog

    p21

    p1

    2

    2

    1

    1 p22

    p1 = p2 = p3

  • Inhaltsverzeichnis

    AVENTICS | Technische Informationen | R412018764 3/248

    I Allgemeine Betriebshinweise ........................................................................ 5

    II Pneumatische Antriebe ................................................................................15

    III Stodmpfer ..................................................................................................65

    IV Sensorik..........................................................................................................75

    V Greif- und Vakuumtechnik ............................................................................95

    VI Ventile ...........................................................................................................131

    VII Ventilsysteme ...............................................................................................153

    VIII Aufbereitung von Druckluft ........................................................................169

    IX Pneumatische Verbindungstechnik ...........................................................225

    X Feldbus-Anbindungen .................................................................................239

  • 4/248 AVENTICS | Technische Informationen | R412018764

  • I Allgemeine Betriebshinweise

    1 Lagerung und Transport ................................................................................. 6

    2 Druckluftqualitt .............................................................................................. 6

    3 Druck und Druckbereiche ............................................................................... 63.2 Betriebsdruckbereich ............................................................................................73.3 Steuerdruckbereich ................................................................................................7

    4 Anschlussgewinde........................................................................................... 7

    5 IP-Schutzarten ................................................................................................. 8

    6 Lebensdauer von Pneumatikprodukten ........................................................ 96.1 Lebensdauertests und deren Auswertung ........................................................96.2 Lebensdauerkennwerte ..................................................................................... 106.2.1 B10-Wert ................................................................................................................ 106.2.2 B10d-Wert .............................................................................................................. 106.2.3 Lebensdauerkennwert T nach ISO19973 ....................................................... 106.3 Normen .................................................................................................................. 106.3.1 Norm ISO19973 ................................................................................................... 106.3.2 EN ISO 13849 ........................................................................................................ 11

    7 Symbole ..........................................................................................................11

    8 Branchenspezifische Anforderungen ..........................................................118.1 LABS-frei ............................................................................................................... 11

    9 Geltende Richtlinien ......................................................................................129.1 EG-Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) ............................................................. 129.2 EG-Richtlinie Elektromagnetische Vertrglichkeit (2004/108/EG) ............ 129.3 EG-Niederspannungsrichtlinie (2006/95/EG) ................................................ 129.4 EG-Richtlinie Einfache Druckbehlter (2009/105/EG) ................................. 129.5 EG-Richtlinie Druckgerte (97/23/EG) ............................................................. 129.6 EG-Richtlinie ATEX (94/9/EG) ......................................................................... 129.7 RoHS und WEEE ................................................................................................... 13

    10 REACH-Verordnung (EG) Nr.1907/2006 ......................................................14

    11 Allgemeine Anwendungs- und Sicherheitshinweise .................................14

    AVENTICS | Technische Informationen | R412018764 5/248

    Allgemeine Betriebshinweise

  • 1 Lagerung und TransportBauteile der Pneumatik haben typischerweise Dichtungen aus Elastomer. Diese unterliegen einem Alterungsprozess, d.h. Gerte, die lnger als 2Jahre gelagert wurden, haben nicht mehr die volle Lebensdauererwartung.

    Die Alterung kann durch Wrme und Lichteinfall (UV-Einstrahlung) beschleunigt werden.

    2 DruckluftqualittIn der ISO8573-1 werden verschiedene Reinheitsklassen beschrieben.

    Fr die Pneumatik ist darauf zu achten, dass folgende Verunreinigungen bestimmte zulssige Werte nicht berschreiten.

    W Maximale Teilchengre und -dichte von festen Verunreinigungen

    W Wassergehalt

    W Max. empfohlene Werte des Gesamtlgehalt beim Betrieb mit gelter und ungelter Druckluft sind zu beachten

    3 Druck und DruckbereicheDie physikalische Gre Druck p ist der Quotient aus der Normalkraft FN, die auf eine Flche A wirkt.

    In der Technik werden verschiedene Druckgren benutzt, berwiegend die Differenz zweier Drcke, die im Sprachgebrauch ebenfalls Druck genannt wird.

    Um Missverstndnisse zu vermeiden, empfiehlt die DIN1314 folgende Benennungen:

    W Absoluter Druck Absolutdruck pabs pabs ist der Druck gegenber dem Druck Null im leeren Raum.

    W Druckdifferenz p Differenzdruck p1,2 Die Differenz zweier Drcke p1 und p2 wird Druckdifferenz p

    W oder, wenn sie selbst die Messgre ist, Differenzdruck p1,2 genannt.

    W Atmosphrische Druckdifferenz, berdruck pe Die Differenz zwischen einem absoluten Druck pabs und dem jeweiligen (absoluten) Atmosphrendruck pamb ist die atmosphrische Druckdifferenz pe, sie wird berdruck genannt.

    Angaben im Katalog sind, wenn nicht anders vermerkt, als berdruck pe angegeben.

    p =FNA

    FN

    A

    p

    00117660

    p = p1,2 = p1 p2

    pe = pabs pamb

    6/248 AVENTICS | Technische Informationen | R412018764

    Allgemeine Betriebshinweise | Lagerung und Transport

  • Abb. 1 Atmosphrische Druckdifferenz

    1 Atmosphrische Druckschwankung

    3.2 BetriebsdruckbereichBereich zwischen den Grenzwerten des Drucks, in dem eine Anlage oder eine Teilanlage unter Beharrungszustandsbedingungen betrieben werden kann.

    3.3 SteuerdruckbereichBereich zwischen niedrigstem erforderlichem und maximal zulssigem Steuerdruck fr die einwandfreie Funktion eines Gertes oder Systems.

    4 Anschlussgewinde

    Als Rohrverbindung zum Anschlieen der Gerte drfen nur Verschraubungen mit zylindrischem Gewinde und axialer Dichtung verwendet werden. Konische Gewinde knnen zur Beschdigung der Gerte und damit zu einem vorzeitigem Ausfall fhren.

    Pneumatikgerte von AVENTICS erfllen in Bezug auf Einschraubtiefe und Dichtflche mindestens die ISO16030.

    00117664 00117665

    Abb. 2 Zylindrisches Anschlussgewinde

    00117661

    pabs 2

    pabs 1 pe, 1

    pe, 2

    pamb

    pe = 0

    pabs = 0

    1

    AVENTICS | Technische Informationen | R412018764 7/248

    Allgemeine Betriebshinweise | Anschlussgewinde

  • 5 IP-SchutzartenDie angegebenen IP-Werte aus unserem Produktkatalog Pneumatik beziehen sich nur auf die von uns geprften Stecker.

    Die Einteilung von Schutzarten durch Gehuse fr elektrische Betriebsmittel ist in der DINEN60529 bzw. in der identischen IEC60529 beschrieben.

    Code BeschreibungIP 2 3 C H Code-Buchstaben (International Protection)

    IP 2 3 C H Erste Kennziffer (Ziffern 0 bis 6 oder Buchstabe X)*

    IP 2 3 C H Zweite Kennziffer (Ziffern 0 bis 8 oder Buchstabe X)*

    IP 2 3 C H Zustzlicher Buchstabe (fakultativ; Buchstaben A, B, C, D)**

    IP 2 3 C H Ergnzender Buchstabe (fakultativ; Buchstaben H, M, S, W)**

    Tab. 1 Anordnung des IP-Codes

    * Wo eine Kennziffer nicht angegeben werden muss, ist sie durch den Buchstaben X zu ersetzen (XX, falls beide Ziffern weggelassen sind).**Zustzliche Buchstaben und/oder ergnzende Buchstaben drfen weggelassen werden. Wenn mehr als ein ergnzender Buchstabe verwendet wird, ist die alphabetische Reihenfolge anzuwenden.

    Bestandteil Code IP Bedeutung fr den Schutz desBetriebmittels Bedeutung fr den Schutz von Personen

    Gegen Eindringen von festen Fremdkrpern Gegen Zugang zu gefhrlichen TeilenErste Kennziffer 0 (nicht geschtzt) (nicht geschtzt)

    1 50,0 mm Handrcken2 12,5 mm Finger3 2,5 mm Werkzeug4 1,0 mm Draht5 staubgeschtzt Draht6 staubdicht Draht

    Zweite Kennziffer Gegen Eindringen von Wasser mitschdlichen Wirkungen

    0 (nicht geschtzt)1 senkrechtes Tropfen2 Tropfen (15 Neigung)3 Sprhwasser4 Spritzwasser5 Strahlwasser6 starkes Strahlwasser7 zeitweiliges Untertauchen8 dauerndes Untertauchen

    Zustzlicher Buchstabe (fakultativ)

    Gegen Zugang zu gefhrlichen Teilen mitA HandrckenB FingerC WerkzeugD Draht

    Ergnzender Buchstabe (fakultativ)

    Ergnzende Informationen speziell frH HochspannungsgerteM Bewegung whrend WasserprfungS Stillstand whrend WasserprfungW Wetterbedingungen

    Tab. 2 IP-Schutzartenschlssel

    8/248 AVENTICS | Technische Informationen | R412018764

    Allgemeine Betriebshinweise | IP-Schutzarten

Recommended

View more >