social media marketing | status quo. chancen. risiken. strategie. praxistipps

Download Social Media Marketing | Status Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps

Post on 15-Apr-2017

993 views

Category:

Marketing

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Social Media Marketing10.2015made by neuwaertsStatus Quo. Chancen. Risiken. Strategie. Praxistipps.

  • Social Media1. Intro

  • Quelle: http://http://thenextweb.com/wp-content/blogs.dir/1/files/2013/07/TCP4.jpg/Social Media ist bunt und hoch dynamisch.

    Mitmach-Web = einfache Teilnahme fr jeden.

    Unternehmen mssen daher das Prinzip verstehen nicht die einzelnen Kanle beherrschen.

  • Aber warum eigentlich?

  • Langeweile?

  • Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/70194/umfrage/nutzer-von-facebook-in-deutschland-nach-altersgruppen-seit-2009/Weil unsere Kunden da sind.Warum eigentlich Social Media?

  • Social Mediamade by neuwaerts

  • Woher wir kommen #Marketing1.0Quelle: http://guardiansofpeace.eu/uploads/Megafon.jpgmade by neuwaerts

  • Genial da verbreiten Menschen meine Werbung und ich muss nicht einmal dafr bezahlen.#viral #Reichweitemade by neuwaerts

  • und dann kommt keiner.#Relevanz?https://www.facebook.com/DachdeckerFachbetriebKalinowski

  • Quelle: #SMSS13 und dann kommt keiner.#Unplanbarkeitwww.tz.de/sport/fussball/facebook-wette-spielt-lothar-matthaeus-bald-wieder-fussball-4510380.html

  • oder jeder macht, was er will.#Kontrollverlusthttp://wemaflo.net/2011/04/11/mitmachnetz-ad-absurdum-pril-demnachst-mit-hahnchengeschmack/

  • Quelle: http://www.hrs.de was sagen die anderen?#Glaubwrdigkeitmade by neuwaerts

  • Die Zukunft ist transparent.Quelle: http://weylandts.co.za/products/igloo-chair-transparentIm Internet kommt frher oder spter alles ans Licht. (Christian Wulff)made by neuwaerts

    Erfolgreiches Social Media Marketing ist eine Frage der richtigen Einstellung.*

  • Social Media2. Potenziale

  • Quelle: http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/36147530/1/data.jpgJunge Zielgruppen.#Recruiting

  • Quelle: http://www.kreatives-allerlei.com/

    Engagement

  • Empathie GeschichtenQuelle: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10150987277740985.474170.74638360984&type=1Riz-Charlton rettet JoshieEmotion und Sympathie

  • Targeting

  • Business

    Unternehmen (Corporates) lernen von Agenturen = komplette Workflows= Social Operations

  • Potenzial = alles, was Menschen bewegt.Social Media

  • Social Media3. Risiken

  • Quelle: https://www.geropflueger.de/wp-content/uploads/2014/10/Fotolia_43318193_S_copyright-%C2%A9-bluedesign-Fotolia.com_.jpgSturm der Entrstung in einem Kommunikations-medium des Internets, der zum Teil mit beleidigenden uerungen einhergeht[Duden]

  • Quelle: http://forum.jaggedalliance.de/viewtopic.php?f=14&t=15890Hier knnte Ihre Zukunft liegen

  • Quelle: http://www.onlinemarketing-praxis.de/recht/rechtliche-grundlagen-fuer-social-media

    Das Urheberrecht regelt die Rechte vom Werk eines Autoren und soll vor Diebstahl oder unerlaubter Vervielfltigung geistigen Eigentums schtzen. Dabei kann es sich um ein Bild, Text, Musikstck, Foto oder Film handeln. Im Zusammenhang mit Facebook und Co. stellt sich die Frage, wann das Teilen von Inhalten gegen das Urheberrecht verstt.Ein weiteres Problemfeld stellt der Datenschutz dar. Soziale Medien stehen oft in der Kritik, weil sie deutsche Datenschutzgesetze missachten. Wie knnen Unternehmen dem entgegenwirken und das Vertrauen der Nutzer zurckgewinnen?Probleme im Zusammenhang mit Social Media und dem Arbeitsplatz regelt das Arbeitsrecht. Hier kann es zu Haftungsfragen kommen: Wann haftet zum Beispiel das Unternehmen fr Rechtsverste, welche Mitarbeiter auf dem Social-Media-Auftritt begehen?Social Media bieten optimale Voraussetzungen, um Meinungen zu uern und zu diskutieren. In der Hitze des Gefechts knnen schon mal kritische Worte fallen. Gibt es eine eindeutige Grenze zwischen Meinungsfreiheit und Beleidigung und wie sollten Unternehmen damit umgehen, wenn sich Besucher auf dem Social-Media-Auftritt beleidigen?Fan-Zahlen bei sozialen Medien sind ein wichtiger Faktor, mit denen sich Unternehmen profilieren knnen. Findige Unternehmen kaufen die Fans im 1000er-Pack. Stellt sich jetzt nur noch die Frage: Ist das wettbewerbsrechtlich gesehen erlaubt?Mgliche Konfliktfelder bei sozialen Medien

  • Manche glauben, Social Media sei nur ein Marketingkanal made by neuwaertsQuelle: neuwaerts / http://www.transformationswerk.de/transsetter/articles/2015/der-social-media-trojaner

    *

  • Der Social Media TrojanerIn Wahrheit verndert es die Unternehmens-kultur von innen und zwar radikal.made by neuwaertsQuelle: neuwaerts / http://www.transformationswerk.de/transsetter/articles/2015/der-social-media-trojaner

    *

  • Quelle: http://images.efulfilment.de/get_image/?t=DFAD4683E6A7B8D804CE150C5B523376Zeit und Geld

  • Was sind die Risiken, es nicht zu tun?

  • Quelle:neuwaerts.deHaben Sie eine Website?# Wettbewerb# Kunden verlieren# Sichtbarkeit# Zeichen der Zeit# Erfahrungen

  • Social MediaZwischenfazit #1Es geht nicht um das ob, sondern um das wie?, wo?, womit?, wie oft?,

  • Social Media4. Der Plan

  • Quelle: neuwaerts

    6 Infrastruktur8 Training4 Prozesse3 Personal2 Kanle9 InterneKommunikation10 Verknpfung7 Monitoringund AnalyticsPhilosophieUSP/Mehrwert1 Inhalte5 Redaktion12 Etat- und Zeitplanung11 Seeding

    Ziel- gruppen

    ZieleSocial Media Strategie imUhrzeigersinn

  • Quelle: http://deissenergywork.com/wp-content/uploads/2014/11/intuition-.jpgoder Intuition

  • Werbung?Warum nutzen Menschen Social Media?Soziale Interaktion Informationssuche ZeitvertreibUnterhaltung Entspannung Meinungsaustausch Klatsch und TratschBequemlichkeitInformationsaustauschKollaboration

    made by neuwaerts

    Interaktion Social Media ermglicht dem Menschen neue Leute kennen zu lernen, sowie in Kontakt mit seinen Freunden, Bekannten und Familie zu bleiben.

    Informationen Suche nach Produkten oder Dienstleistungen.

    Zeit Social Media ist ein groer Zeitkiller.

    Unterhaltung Spiele, Musik und Videos sind ber soziale Medien zu erreichen. Das tweeten auf Twitter oder das posten auf Facebook ist auch eine Form der Unterhaltung.

    Entspannung Social Media dient auch zur Entspannung. Ein guter Weg, um Stress zu lindern und vor der Realitt fr einen Moment zu flchten.

    Meinungsaustausch uerung von Gedanken und Meinungen, andere zu kritisieren und Dampf ablassen wird regelmig durch soziale Medien vorgenommen.

    Dinge, ber die man sprich Social Media bietet dem Menschen Stoff, fr Klatsch mit anderen Mitmenschen.

    BequemlichkeitSocial Media ist leicht zugnglich. Menschen knnen mit mehreren Personen gleichzeitig sprechen.

    Austausch von Informationen Menschen nutzen die sozialen Medien um Dinge ber sich selbst auszutauschen. Durch die Verffentlichung von Updates, Videos und Bilder, vermarkten die Menschen ihre eigene persnliche Marke oder Geschft*

  • Social heisst fr Unternehmen Quelle: #SMSS13#Nutzerorientierung#Dialoggetrieben#Beziehung#Langzeitperspektive#helfen#gefallen (Sympathie)#empathisch= Beziehungsarbeit

  • Was wollen wir dort?#ZIELE

  • Bekanntheitsgrad in bestimmten Zielgruppen steigernNetzwerk von einflussreichen Personen aufbauenImage des Unternehmens modernisierenMitarbeiterzufriedenheit erhhenArbeitgebermarke strkenEin konkretes Thema besetzenMitarbeiter motivieren und zu Botschaftern machenInterne Kommunikation verbessern

    kein Anspruch auf VollstndigkeitPotenzielle Ziele

  • Social MediaZwischenfazit #2Potenziale nutzen + soziale Grundhaltung + Ziele festlegen= Social Media erfolgreich machen

  • Social Media5. Einige Praxistipps

  • Welche INHALTE?Woher?

  • 4-1-1Die Content-Formel

  • Werkzeuge fr ntzliche Inhalte zum TeilenNuzzelSocial News Aggregator(ber twitter)FeedlyRSS-Abo fr Blogs, Websites,News-PortaleBufferVerwaltung und zeitliche Planung von Posts ber div. Kanle[+][+]

  • Ein Blog ist die Wiege eigener Botschaften in Social MediaWo die eigenen Themen liegen

  • made by neuwaerts

  • *7. Die unaufhaltsame Evolution der FormateIn Videos denken

    Video gehrt die Zukunft und in 5 Jahren ist es VR // siehe facebook Vessel, YouTUbe & Co.

    Beispiele: #Meerkat, #Oculus

  • Quelle: www.beatsbydre.com/ welchen Service erwarten wir?#Kundenorientierungmade by neuwaertsKundenservice la Dr. Dre Beats

  • Die Zukunft gehrt den Messengern

    facebook Messenger ffnet sich fr Firmen (siehe F8 Conference) - Website ist oldschool - alles geht in die Messenger Junge Nutzer sind fast nur im Messenger (keiner telefoniert) Messenger Business Messenger Platform (3rd Party Apps) Messenger als all-in Thread Payments im Messenger (Future Banking?)

  • Wer glaubt, Marken werden in der Marketingabteilung geprgt, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.

    Die Markenhoheit wird demokratisiert und dezentralisiertmade by neuwaerts

    Transparenz und digitale Vernetzung machen Glaubwrdigkeit zum wichtigstenGut einer Marke die Kontrolle darber liegt bei Mitarbeitern und Kunden, nicht in der Marketingabteilung

    Marketer create a Brand, right?

    Brimstone hat er nicht Butterfly / Zitronenfalter

    Messages > Art Work > Publish= Broadcasting(post promote pray)

    Transparency 2.0

    Difference between a Marketer and an Employee? > Trust

    Decentralisation of Branding

    Democratisation of Branding

    A new Role of Marketers = Support Customers and Employees to become effektive Brand Advocates

    Plan/Recommendations:Accept itAsk to engageinformintegrateadvocatee.g. social media at work? YES!falcon social appcommunity along the value chainairbnb 6000 Hostspubli

Recommended

View more >