schutzraum !!! quo vadis ???quo vadis - henning-gmbh.de schwelmer symposium 2009 schutzraum!!! quo...

Download Schutzraum !!! QUO VADIS ???QUO VADIS - henning-gmbh.de Schwelmer Symposium 2009 Schutzraum!!! Quo vadis???

Post on 30-Aug-2019

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Schutzraum !!!QUO VADIS ???QUO VADIS ???

    Einbau von Aufzgen in Bauwerke, welche keinen permanenten Schutzraum gewhrleisten

    Verpflichtungen und Zustndigkeiten der Mitgliedstaaten

    Stand / Umsetzung in den Mitgliedstaaten u a am Beispiel sterreichStand / Umsetzung in den Mitgliedstaaten u.a. am Beispiel sterreich

    Stephan STOERMERTV AUSTRIA

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???TV AUSTRIA ber uns

    / Di i i

    Druckgerte Aufzugstechnik Kraftfahrtechik und Verkehr

    / Divisions

    Maschinen-, Hebe-,

    Frdertechnik BautechnikRder und Reifenprfung

    Werkstoff-, Schweitechnik

    Prfungen mittels

    Umweltschutz-technologie IT-Security

    Zertifizierung von g

    Schallemissionen

    Elektrotechnik,

    Explosionsschutz

    Medizintechnik

    Spiel-, Sport-, Freizeitgerte

    g

    Managementsystemen

    Produktzertifizierung

    Nachrichten-,

    Informationstechnik

    Th hi

    Sicherheitstechn. Zentrum

    B i b l P f

    Warenprfung

    Thermographie Betriebsanlagen, Prfung

    82b GewO Kalibrierung

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???TV AUSTRIA ber uns

    Poland

    Germany

    Czech RepublicPoland

    Switzerland

    Turkey

    MaltaIta ly

    Austria

    Romania

    Slovenia

    CyprusGreece

    Abu Dhabi China

    Bahrain

    JordanIran

  • Schutzraum !!!QUO VADIS ???QUO VADIS ???

    Einbau von Aufzgen in Bauwerke, welche keinen permanenten Schutzraum gewhrleisten

    Verpflichtungen und Zustndigkeiten der Mitgliedstaaten

    Stand / Umsetzung in den Mitgliedstaaten u a am Beispiel sterreichStand / Umsetzung in den Mitgliedstaaten u.a. am Beispiel sterreich

    Stephan STOERMERTV AUSTRIA

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Grundsatzfrage

    Verringerte Sch t r me bei ne in Verkehr gebrachten A f genVerringerte Schutzrume bei neu in Verkehr gebrachten Aufzgen

    FluchFluch,

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Verringerte Sch t r me bei ne in Verkehr gebrachten A f gen

    Grundsatzfrage

    Verringerte Schutzrume bei neu in Verkehr gebrachten Aufzgen

    oder Segen??? oder Segen???

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Ent ickl ng

    Entwicklung

    Entwicklung

    VergangenheitAufzug mit Maschinenraum oben, ber dem Schacht.Schutzrume permanent vorhanden.

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Ent ickl ng

    Entwicklung

    Entwicklung

    Gegenwart und ZukunftAufzug ohne Maschinenraum, Antrieb im Schacht(oben oder unten)Schutzrume permanent vorhanden.

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Ent ickl ng

    Entwicklung

    Entwicklung

    Zukunft (?)Aufzug ohne Maschinenraum, Antrieb im Schacht(oben oder unten)Schutzrume temporr vorhanden.

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    ??

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Be eggrnde Vorteile / Nachteile

    Argumente

    Beweggrnde, Vorteile / Nachteile

    raumsparend kein Deckendurchbruch bei bestehenden Schchten zustzlich nutzbare Gebudeflchen Einbau eines Aufzugs mglich, wo sonst evt. nicht mglich

    keine permanenten Schutzrume (zeit-)aufwndigerer Zugang zum / zur( e t )au d ge e uga g u / u

    Schachtgrube, Fahrkorbdach, Antrieb, Steuerung, zwecks

    Wartung InspektionWartung, Inspektion, verleitet (?) zum Umgehen vorgesehener Schutzmassnahmen

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Sch t ra m! War m? Was ist das? Was t n enn nicht mglich?

    Hintergrnde

    Schutzraum! Warum? Was ist das? Was tun, wenn nicht mglich?

    Aufzugsrichlinie 95/16/EG, Anhang I, Punkt 2.2 GSADie Aufzge sind so auszulegen und zu bauen, dass Quetschgefahren in den Endstellungen des Fahrkorbs ausgeschaltet werden.

    GSA

    Dieses Ziel ist erreicht, wenn sich jenseits der Endstellungen ein Freiraum oder eine Schutznische befindet.e au ode e e Sc ut sc e be det

    Wenn diese Lsung in Ausnahmefllen, insbesondere in bestehenden Gebuden nicht verwirklicht werden kann knnen andere geeigneteGebuden, nicht verwirklicht werden kann, knnen andere geeignete Mittel zur Vermeidung dieser Gefahr vorgesehen werden, wobei den Mitgliedstaaten die Mglichkeit einer vorherigen Zustimmung eingerumt wirdwird.

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    War m ist der Sch t ra m dann ein Thema?

    Hintergrnde

    Warum ist der Schutzraum dann ein Thema?

    Richtlinie 95/16/EC rumt den Mitgliedstaaten Mitspracherecht ein, welche diesen Punkt unterschiedlich handhaben

    Hersteller mit entsprechenden Produkten bieten diese an, auch wenn keine Notwendigkeit fr deren Einsatz besteht (Verkaufsargument, auch ohne effektiven Vorteil)

    Folgekosten bleiben oftmals unbercksichtigt(Gegenberstellung Mehraufwand Installation und Unterhalt zum Nutzen)Nutzen)

    Kosten- / Zeitdruck; Einhaltung vorgesehener Ablufe und Vorkehrungen knnte dadurch auf der Strecke bleiben (erhhtesVorkehrungen knnte dadurch auf der Strecke bleiben (erhhtes Sicherheitsrisiko)

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Statistische (Unfall ) ahlen

    Hintergrnde

    Statistische (Unfall-)zahlen

    europaweit nur wenige Daten vorhanden

    ca. 20 berichtete Unflle, bei welchen Personen in den Schutzrumen der Endlagen zu Schaden kamen

    davon die Mehrzahl tdlich

    Bislang hat der Groteil der in Betrieb befindlichen Aufzge permanente, (ausreichende???) Schutzrume.

    Htten alle Anlagen reduzierte Schutzrume; wren dann dieHtten alle Anlagen reduzierte Schutzrume; wren dann die Unfallzahlen nicht (deutlich) hher?Wie werden sich die Unfallzahlen knftig entwickeln, wenn der Trend Aufzge ohne permanente Schutzrume zu installierenTrend, Aufzge ohne permanente Schutzrume zu installieren weiter geht oder sich verstrkt?

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    A: mglich, sofern akkreditierte Prfstelle ausreichende Grnde bescheinigt nd die Behrden diese ak eptieren

    Umsetzung in Europa

    bescheinigt und die Behrden diese akzeptieren

    BG: Nur in bestehenden Gebuden, Entscheidung durch Behrde

    D: Liberal, keine Zustimmung erforderlich

    E: Regionale Regelungen (Katalonien restriktiv, andere Regionen ???)

    F: Prfung und Zustimmung durch Behrde erforderlich u g u d ust u g du c e de e o de c

    I: Ministerium zentrale Stelle entscheidet

    NL: Notified Body entscheidet beim Inverkehrbringen

    PL: Offiziell Regelungen in Praxis regional durch BehrdenPL: Offiziell Regelungen, in Praxis regional durch Behrden

    UK: Strikte Regelung beim Inverkehrbringen, restriktive Haltung

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Umsetzung in sterreich

    Umset ng P nkt 2 2 des Anhang I der A f gs RL 95/16/EG in ATUmsetzung Punkt 2.2 des Anhang I der Aufzugs-RL 95/16/EG in AT

    In sterreich wird die Aufzugsrichtlinie 95/16/EG umgesetzt durch die

    Aufzge SicherheitsVerordnung 2008Aufzge SicherheitsVerordnung 2008

    trat am 30. Juli 2008 in Kraftwurde mit 31.12.2008 novelliert

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Umsetzung in sterreich

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    In ol ierte Behrden

    Umsetzung in sterreich

    Involvierte Behrden

    Die zustndigen Behrden sind im Anhang XIX der ASV 2008 geregelt.

    EntgegennahmeBezirksverwaltungsbehrden (Marktaufsichtsbehrden fr Aufzge erster Instanz)

    Entscheidungtsc e du gGewerberechtsabteilungen der mter der Landesregierung (Marktaufsichtsbehrde fr Aufzge)

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Verringerter oberer Sch t ra m bede tet

    Umsetzung in sterreich

    Verringerter, oberer Schutzraum bedeutet

    Freier Raum Quader 0,5 m x 0,6 m x 0,8 m ber dem FahrkorbODERFreier senkrechter Abstand in m von mindestens 1,0 + 0,035 v zwischen der Ebene der hchsten Flche auf dem Fahrkorbdach und der Ebene der niedrigsten Teile der Schachtdecke

    Verringerter, unterer Schutzraum bedeutet

    Freier Raum Quader 0,5 m x 0,6 m x 1,0 m in der SchachtgrubeODERFreier senkrechter Abstand von mindestens 0 5 m zwischen demFreier senkrechter Abstand von mindestens 0,5 m zwischen dem Boden der Schachtgrube und den tiefsten Teilen des Fahrkorbes

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Z prfen ist

    Umsetzung in sterreich

    Zu prfen ist:Handelt es sich um einen Ausnahmefall?Hierzu mssen ausreichende Grnde vorliegenZugelassene Prfstelle prft, ob plausible Grnde vorliegenGrnde knnen sein:- technische, technisch & wirtschaftliche- juristische, juristisch & wirtschaftlichePrfstelle beurteilt, ob die vom Antragsteller angegebenen Grnde ausreichend schwerwiegend und plausibel sindaus e c e d sc e ege d u d p aus be s d

    N I C H T zu prfen ist:Ob die geplanten Ersatzmanahmen die GrundlegendenOb die geplanten Ersatzmanahmen die Grundlegenden Sicherheitsanforderungen - GSA erfllen

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???

    Technisch J ristisch Wirtschaftlich

    Grnde fr verringerte Schutzrume

    Technisch Juristisch Wirtschaftlich

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Technisch

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Technisch

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Technisch

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Technisch + wirtschaftlich

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Juristisch

  • Schwelmer Symposium 2009Schutzraum!!! Quo vadis???Wirtschaftlich

  • Sch