leergut für volle leistung! - die post für deutschland ?· transportbetriebsmittel handling und...

Download Leergut für volle Leistung! - Die Post für Deutschland ?· Transportbetriebsmittel Handling und AGB…

Post on 20-Jun-2019

222 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

Transportbetriebsmittel Handling und AGB

Leergut fr volle Leistung!Wie Sie die Transportbetriebsmittel der Deutschen Post optimal nutzen.

Sehr gut frs Leergut:Ein intakter Kreislauf, von demalle profitieren.Fr den schnellen Transport und die reibungslose Verteilung von tglich rund 70 Mio. Briefsendungen

setzen wir neben High-Technologie auch moderne Transportbetriebsmittel von erstklassiger Qualitt ein.

Welche Transportbetriebsmittel Sie im Einzelnen ver-wenden knnen und welche Infotrger zum AnbringenIhrer Versanddaten vorgesehen sind, entnehmen Siebitte den AGB der Deutschen Post fr die einzelnenProduktarten. Selbstverstndlich knnen Sie sich auchgern beim Kundenservice Ihres Briefzentrums oder beiunserem Geschftskunden-Service (Tel.: 0 18 05. 55 55,0,24 Pf./Min. im Festnetz) beraten lassen.

Fr jedes Sendungsformat das richtige Leergut:

fr Standard- und Kompaktbriefe: Briefbehlter Gre 1 (Beh 1)fr Groformatbriefe: Briefbehlter Gre 2 (Beh 2)fr Maxisendungen: Briefbehlter Gre 2 oder 3

Fr grere Einlieferungsmengen:Briefbehlterwagen (BehW)Europaletten (Flp)Aufsetzrahmen fr Europaletten (AufsR) gegen Entgelt

Unser Service fr Sie: Um Ihnen die Einlieferung IhrerBriefsendungen so einfach wie mglich zu machen, stel-len wir Ihnen unsere Transportbetriebsmittel zur Verf-gung. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den AllgemeinenGeschftsbedingungen fr die berlassung von Trans-portbetriebsmitteln (AGB TBM), die Sie im Anhang finden.

obtxpw03Textfeldab 1.1.2007 neuer Anruftarif: 14 ct im Netz der T-Com

Kleinere Mengen zum Mitnehmen grere Mengen auf Bestellung.In unseren Briefzentren und Filialen halten wir Trans-portbetriebsmittel innerhalb der Geschftszeiten fr Siebereit. Sollten Sie grere Mengen bentigen, kndigenSie Ihren Bedarf bitte mit dem beiliegenden Bestellblattmindestens 3 Werktage vor dem gewnschten Terminan. Sie knnen Ihre Bestellung bei Ihrem Briefzentrumabgeben, rechtzeitig per Post dorthin schicken odereinfach faxen. Die Faxnummer der TBM-DispositionIhres Briefzentrums finden Sie auf dem Bestellblatt.

Przise Planung verhindert Engpsse.Um unseren eigenen wie auch den Kundenbedarf wirt-schaftlich decken zu knnen, ist ein gut funktionierenderLeergut-Kreislauf unverzichtbar. Jede berzogene Bevor-ratung, jede Fremdnutzung fr Lagerzwecke und jedeWeitergabe des Leergutes an Dritte (z.B. an Lieferantenwie Druckereien) fhrt zu empfindlichen Strungenund unntigen Engpssen. Bestellen Sie daher bitte je-weils maximal einen Wochenbedarf und geben Sie nichtmehr bentigte Behlter umgehend zurck. So bleibtder Leergut-Kreislauf in Schwung und wir knnen alleKundenanfragen, also auch Ihre, just in time erfllen.

Falls einzelne Sorten zum gewnschten Zeitpunkt nichtverfgbar sein sollten, wenden Sie sich bitte an dieDisposition Ihres Briefzentrums. Unsere Mitarbeiterberaten Sie gern ber mgliche Alternativen.

Extra-Service: Lieferung ins Haus.Wir sollen Ihnen Transportbetriebsmittel bis an die Trliefern? Kein Problem! Setzen Sie sich einfach mit demKundenservice Ihres Briefzentrums in Verbindung. Wirmachen Ihnen gern ein Angebot.

Bitte machen Sie bei Ihrer Bestellung eindeutige An-gaben zu den gewnschten Sorten (z. B. BriefbehlterGre 2), zu Lieferadresse und -termin. Sollten uns imRahmen einer Zufhrungsvereinbarung durch eineFehlbestellung oder Umstnde, die wir nicht zu vertre-ten haben, zustzliche Transportkosten entstehen, somssen wir diese in Rechnung stellen.

Schonende Behandlung.Smtliche Transportbetriebsmittel der Deutschen Postsind Spezialentwicklungen und werden aus hochwerti-gen Materialien gefertigt. Bitte behandeln Sie sie daherschonend. Wird unser Leergut beschdigt, beklebt oderbeschriftet, ist es fr uns unbrauchbar, und wir mssenSchadenersatz fordern. Falls Sie es mit Versanddatenversehen mssen, fragen Sie bitte in Ihrem Briefzentrumnach den dafr vorgesehenen Informationstrgern derDeutschen Post.

Sollte das von uns gelieferte Leergut Beschdigungenaufweisen, informieren Sie uns bitte sofort. Geben Sie es zurck oder halten es fr uns zur Abholung bereit.

So behalten wir gemeinsam den berblick.Nur eine lckenlose Dokumentation des Kreislaufs er-mglicht uns, den Einsatz unserer TBM sinnvoll zudisponieren. Daher bentigen wir von Ihnen bei jederPosteinlieferung eine Liste, aus der die Zahlen der damitzurckgegebenen TBM jeder Sorte, auch des nicht mehrbentigten Leerguts, hervorgeht. Sie erhalten von unseine entsprechende Besttigung, damit auch Sie immerauf dem letzten Stand sind. Vordrucke halten unsereNiederlassungen fr Sie bereit. ber andere Formen derDokumentation informiert Sie gern Ihr Kundenberateroder die TBM-Disposition Ihrer Niederlassung.

Bestellung von Transportbetriebsmitteln (TBM) der Deutschen Post in 3 einfachen Schritten.

1

2

3

1

2

3

Bestellung Kopiervorlage

1. Schritt Sie geben uns diese Bestellung oder senden sie uns per Post oder Fax.

AnDeutsche Post AGTBM-DispositionNiederlassung Produktion BRIEF

PLZ Ort

So erreichen Sie unsere TBM-Disposition:

Telefon:

Telefax:

Geschftszeit:

Bestellung Nr.: Datum:

Telefon:

Telefax:

Ansprechpartner:

EKP-Kundennummer:

Absender (Firmenstempel)

Hiermit bestellen wir zu den Allgemeinen Geschftsbedingungen TBM der Deutschen Post AG (Bestellmengen bitte in Stckzahlen angeben):

Nr. Bereitstellungs- Briefbehlter Briefbehlter Europaletten Europaletten- sonstige TBM einzuliefernde vorgesehener Post-tag Gre 1 Gre 2 aufsetzrahmen Produktart einlieferungstermin

1

2

3

Leergut, zurzeit noch bei uns vorhanden (bitte aktuellen Bestand angeben):

genaue Lieferanschrift (falls abweichend, s. o.), Abhol- o. AnnahmezeitenDatum, Unterschrift

Datum, Unterschrift

2. Schritt Wir besttigen Ihnen hier Ihre Bestellung per Brief oder Antwort-Fax.

Datum, Unterschrift

3. Schritt Sie besttigen uns den Empfang der bestellten TBM.

zu: Bereitstellungstag Bemerkungen

zu: erhalten am: Stckzahl Bemerkungen

Die Bereitstellung der von Ihnen bestellten TBM habenwir fr die nebenstehenden Termine vorgesehen.

Bitte haben Sie Verstndnis dafr, dass diese Zusageunter Vorbehalt erfolgt. Bei Abweichungen werden wirSie rechtzeitig informieren.

Die nebenstehenden TBM-Lieferungen haben wir zu denangegebenen Terminen vollstndig erhalten.

Die Allgemeinen Geschftsbedingungen fr Transportbetriebsmittel der Deutschen Post AG sind dem Unterzeichner bekannt. Er ist mit ihrem Inhalt einverstanden.

Transportbetriebsmittel Allgemeine Geschftsbedingungen

1 Geltungsbereich(1) Diese Allgemeinen Geschftsbedingungen (AGB) gelten fr Vertrge mit der

Deutschen Post AG, nachfolgend Deutsche Post, ber die berlassung vonTransportbetriebsmitteln (TBM). Die TBM umfassen folgende Sorten:

1. Briefbehlter Gre 1 (Beh 1)2. Briefbehlter Gre 2 (Beh 2)3. Briefbehlter Gre 3 (Beh 3)4. Behlterwagen (BehW)5. Euroflachpaletten (Flp)6. Aufsetzrahmen fr Europaletten (AufsR)

(2) Soweit durch die Leistungsbeschreibungen fr die einzelnen Produkte(Leistungsbeschreibung) und die nachfolgenden AGB nichts anderes be-stimmt ist, finden die Allgemeinen Geschftsbedingungen der DeutschenPost AG fr den Briefdienst Inland (AGB BfD Inl) in ihrer jeweils gltigenFassung Anwendung. Die vorgenannten AGB werden in allen Geschfts-stellen der Deutschen Post zur Einsichtnahme bereitgehalten. Die Anwen-dung abweichender Allgemeiner Geschftsbedingungen des Kunden ist aus-geschlossen.

(3) Vertrge ber TBM kommen durch den Auftrag des Kunden und die an-schlieende Annahme durch die Deutsche Post zustande. Die Annahmeerfolgt mit dem Zugang der Auftragsbesttigung, sptestens mit der berga-be der TBM an den Kunden.

2 Rechte und Pflichten der Deutschen Post(1) Die Deutsche Post hlt bei ihren Niederlassungen Produktion BRIEF TBM

zur Abholung durch den Kunden bereit.(2) Aufgrund besonderer Vereinbarung befrdert die Deutsche Post TBM zum

vereinbarten Bestimmungsort und liefert sie dort beim Kunden ab(Zufhrung).

(3) Die Deutsche Post ist bemht, dem Kunden bestellte TBM zum vereinbartenZeitpunkt zur Verfgung zu stellen. Der Kunde hat keinen Anspruch, dassihm die angeforderte Menge zeitgerecht und in vollem Umfang zur Verfgunggestellt wird.

(4) Die Deutsche Post kann zur berprfung der Pflichten nach diesen Bedin-gungen mit Einverstndnis des Kunden dessen Betriebs- und Brorumebetreten.

3 Rechte und Pflichten des Kunden(1) Der Kunde erhlt auf Bestellung TBM zur Einlieferung von Sendungen bei

der Deutschen Post. Bei der Bestellung sind die Art der einzulieferndenSendungen, die Stckzahl der noch vorhandenen TBM sowie der beabsich-tigte Zeitpunkt der TBM-Rckgabe anzugeben. Die Anzahl der bestelltenTBM entspricht dem innerhalb einer Woche bentigten Bedarf an TBM.Mehrbedarf ist vom Kunden zu begrnden.

(2) TBM mit einer Stckzahl von mehr als 1000 je Sorte sind bei der rtlichenNiederlassung Produktion BRIEF sptestens 3 Werktage vor dem gewnsch-ten Bereitstellungstermin schriftlich oder per Telefax auf dem dafr vorgese-henen Formblatt zu bestellen.

(3) Zur Einlieferung von Sendungen bei der Deutschen Post drfen nur Euro-flachpaletten verwendet werden, die dem Qualittsstandard der EuropeanPallet Association (EPAL) fr tauschbare Paletten entsprechen. Im Tauschstellt die Deutsche Post entsprechende, gebrauchte Paletten bereit. Es bestehtkein Anspruch auf Neupaletten.

(4) Der Kunde ist verpflichtet, sowohl die bernahme als auch die Rckgabe derbestellten TBM an die Deutsche Post durch bernahmeprotokoll zu bestti-gen. Stellt der Kunde bei oder unmittelbar nach der bernahmeBeschdigungen fest, hat er diese der Deutschen Post unverzglich anzuzei-gen. Beschdigte TBM