keilschrifttexte aus assur historischen inhalts ii

Download Keilschrifttexte Aus Assur Historischen Inhalts II

Post on 14-Dec-2015

214 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Band 2

TRANSCRIPT

  • TE AUS ASSUR

    HI STOR1 SC ALTS

  • AUSGRA UNGEN

    DEUTSCHEN ORIEN SELLSCHAFT I N

    A S S U R

    E: INSCHRIFTEN HERAUSGEGEBEN

    VON

    OTTO WEBER

    I

    KEILSCHRIFTTEXT QRISCHEN IN ZWEITES HEFT

    AUTOGRAPHIEN

    7:L)X

    OTTO SCH1(?OEDEli

    I, E I P 2 I G

    J. C. HINRICHSSCHE BUCI-II-IANDLUNG

    1922

  • ORISCHEN I N H A L T S

    ZWEITES HEFT

    AUTOGRAPHIERT, MIT INHALTSUBEKSICHT, NUMMERN- UND NAMENLISTEN VERSEHEN

    VON

    OTTO SCHROEDER

    LEIPZIG

    J. C. HINRICHSSCHE BUCHHANDLUNG

    1922

  • 37. WISSENSCHAFTLICHE

    v ER~FFENTLICHUNG DER DEUTSCHEN ORIENT- GESELLSCHAFT

    Druck von A u g u s t P r i e s in Leipzig.

  • Vorwort.

    Mit diesem Bande wird die von Leopold Messersclimidt i. J. 191 I begonnene Aus- gabe der ,,Keilcchrifttexte aus Assur historischen Inhalts fortgesetzt und zum Abschlu gebracht. Die ursprngliche Absicht, das gesamte bei den Ausgrabungen zutage gefrderte Material unverkrzt vorzulegen, mute wegen der Ungunst der Zeit aufgegeben werden. Doch ist kein Text oder Textbruchstck weggeblieben, das irgendwie von Bedeutung gewesen wre. Durch sorgsame Verwertung im Variantenapparat sind auch die vielfach vorhandenen Duplikate voll ausgentzt worden.

    Die Autographien sind von Herrn Dr. O t to Schroeder i. J. I 92 I hergestellt worden und beruhen auf dessen eigenen, z. T. mehrfach collationierten Abschriften nach den Originalen oder nach den in Assur whrend der Ausgrabung hergestellten Photographien oder auch nach beiden. Zu einigen Stcken konnten auch Abschriften L. Messerschmidts und W. Andraes zum Vergleich herangezogen werden.

    Herr Dr. Schroeder hat infolge seines Ausscheidens aus dem Dienste der Preuischen Akademie der Wissenschaften die Arbeit leider nicht so weit fhren knnen, als er es selbst gewnscht litte. Insonderheit war er nicht mehr in der Lage, die Umdrucke nochmals mit den Originalen zu vergleichen und die erst nach Abschlu der Autographien zugnglich ge- wordenen Abklatsche und Photographien des Leiters der Assur-Grabung , Herrn Dr. Andrae, zu verwerten. Dazu wird sich an anderem Ort Gelegenheit bieten.

    Der vorliegende Band ist zum grten Teil noch unter der Leitung von Herrn Ge- heimrat Prof. Dr. Delitzsch entstanden, der kurz vor dem Abschlu sich veranlat gesehen hat, von der Leitung der Herausgabe der Keilschrifttexte aus Assur zurckzutreten. Herr

    Geheimrat Delitzsch hat dieses fr die Wissenschaft so bedeutungsvolle Unternehmen organi- siert und lange Jahre hindurch aufs Nachhaltigste gefrdert. Fr seine aufopfernde Ttigkeit

    an diesem Werke sei ihm auch an dieser Stelle der herzlichste Dank ausgesprochen.

    Berlin, ini Mai 1922. 8. Weber.

  • a43779

    -@ 5

    6

    6

    10

    f

  • R

    5

    40

    45

    9

    5

    c

    Y 'O J3

  • 5

    40

    20

    9 3

    I i i - 0 % E l I

  • -5

    20

    25

    50

    40

    .E+5

    s-f 40

    5

    -t

  • 5

  • 6

    5

    5

    5

    10

    5

    I . . .

  • 5

  • 5

    40

    40

  • 0 M

  • 5

    40

  • IO

    4 5

    20

    (&A. 48 2.17

    .. . - - Y

    VA 59.17.)

  • %if. x.

    60

    I

  • 44

    5

    40

    4 5

    20

    24

  • Rs

    44

    S O

    55

    45

  • Rs

    4-0

    5Q

    5-5

    60

    ... .

    4-5

    2 i

    5Q ?

    55

  • a 5 5 - 5

  • vs

    5

    I O

    4 5

    ZC?

    E S

    9 5

    28 28

  • vs

    30

  • b

  • 8

    0 m

    A

    h !#

    J- A k 5

    G;,

  • b to

    G, P b

    I

    % I

  • VS

    5

    40

    X S

    A5

    20

    25

    5 5-

    40 40

    45

    45

    25

    4

  • 5

  • 5 8.

    k, M s %

    "/P x !k

    M

    h

    AA

    AA AL

    I I

  • h * M 0 h

    0 h

    h 00

    I t

    Ah

    h Og

  • 58. h b k

    I

    s b

    A

    f : I , %

    )- E&

  • b \9

    E

    U

    i 1

  • .I I L

  • I 'A.

    I I I I

  • 33

    6 0.

    b b

    0 h

    F- IF- .Q c= I I

    ' k P

    L

    Q G

  • 5'

    4Q

  • m. I,

    5&

    i0 a

    45a C

    L

    45 a.

  • 5 5

  • 0 30

  • 35

  • Q 8

  • 5

    40

  • 40

    45

  • b

  • bF= 4? -@-

    'd

  • 8

  • t - . I

  • 60

    5 5

  • 40 a,

    4 $6

    64

    I

    w e

  • 5a

    io b

  • 5 b 3

  • 9

  • 5

    I

  • da

    ? 2

  • 68

  • 6

    40

  • 5

    40

    I 5

    20

    25

    28

    5

    20

    25

    --

  • .. , . - . , - . 55

    60

    65

    70

  • '78

    VA S25g.J

    h

  • 4r

    X

    v

  • 2s

    5

    40

    45

    20

    2s

  • J

  • d

  • 5

    a

  • 5

    40

    L

    c

  • a

  • k

  • 400

  • d 225

    23

  • 5

    -fQ

    45

    3%.

    &

    M

    30

  • 5

    Y

    25

  • 30

    35

  • w

    *

    * * *

  • c

  • = vutsgltrd

    = 7rarq4q7.

  • L'

  • Q.W 49069 m. a 2 s s

  • G b - 5 . 4.u

  • .. -

  • CoverTitleForewordp.1p. 10p. 20p. 30p. 40p. 50p. 60p. 70p. 80p. 90p.100p. 110p. 120

Recommended

View more >