InBlurbs - Inbound Marketing Präsentation - Was ist Inbound Marketing

Download InBlurbs - Inbound Marketing Präsentation - Was ist Inbound Marketing

Post on 13-May-2015

5.176 views

Category:

Business

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing

TRANSCRIPT

<ul><li>1.1 inBlurbs. Auffallend anziehend www.inBlurbs.de </li></ul> <p>2. 2 3. 78% der Internetnutzer fhren online Recherchen durch bevor sie kaufen. In den vergangenen Jahren ist die Nutzung von Email, unter den 12-17 jhrigen um 59% zurckgegangen. 78% der Geschftsleute nutzen Ihre Mobilgerte um Ihre Emails zu checken. 40% der Smartphone Nutzer vergleichen Preise mit Hilfe ihres Smartphone whrend sie in einem Geschft einkaufen. Immer mehr Menschen lehnen Telefonwerbung ab und Untersagen diese. Der Gesetzgeber verabschiedet immer strengere Gesetze gegen ungewollte Telefonwerbung. 91% der Nutzer, die vorab eine Einwilligung fr den Erhalt von Werbemails abgegeben haben, tragen sich nach kurzer Zeit wieder aus. 3www.inBlurbs.de 4. 84% der 25 34 Jhrigen verlassen Webseiten weil sie sich von Werbung gestrt fhlen. 57% der Unternehmen berichten, neue Kunden durch Ihren Blog gewonnen zu haben. 67% der B2B und 41% der B2C Unternehmen berichten das sie Neukunden ber Facebook gewonnen haben. Die Anzahl der Marketingexperten, die sagen: Facebook ist wichtig bis kritisch fr unser Business, ist in den letzten zwei Jahren um 83% gestiegen. Unternehmen die bloggen erhalten bis zu 55% mehr Traffic. Inbound Marketing kostet bis zu 62% weniger als traditionelles Outbound Marketing. 4www.inBlurbs.de 5. Traditionelles Marketing = Outbound 5 6. Outbound Marketing war gestern 800-555-1234 Annoying Salesperson 6 7. Was ist Inbound Marketing? 7 8. Inbound erzeugt einen Hebeleffekt 8 9. Inbound Marketing schont Ihr Budget Quelle: Untersuchung von ber 100 Firmen: HubSpot.com/ROI9 10. Inbound Marketing Crash-Kurs 10 11. Der Vertriebs- &amp; Marketing Trichter Website Besucher Leads Kunden Gefunden werden Inhalte publizieren, optimieren, &amp; vermarkten Umwandlung Umwandlung von Besuchern in Leads und Leads in Kunden 11 12. 12 13. Alles verffentlichen Blog Podcast Videos Photos Prsentationen eBooks News 13 14. Gezielte Inhalte fr Ihre Zielgruppe Auer Ihnen interessiert sich niemand fr Ihre Produkte und Dienstleistungen. 14 15. Quellen Fr Inhalte EMails Forum Mitteilungen Videos von Veranstaltungen Interviews mit Kunden Firmendaten Erfahrungen Flick Photo: Cindiann 15 16. Verffentlichen Sie berall 16 17. Tipps, die Sie vielleicht noch nicht kennen Beginnen Sie mit einem Blog: bevor Sie ein Produkt einfhren bevor Sie eine Webseite live schalten Fr eine Marktrecherche Ein Blog kann ein Unternehmen etablieren! 17 18. Die grten Blogging Fehler Benutzen Sie keine freie URL eines Blog Services inBlurbs.blogspot.com Nein! inBlurbs.typepad.com Nein! inBlurbs.wordpress.com Nein! Blog.inBlurbs.com Ja inBlurbs.com/Blog Ja SmallBusinessHub.com Ja 18 19. Vorteile von Corporate Blogging Unternehmen die Bloggen haben: 55% mehr Webseiten Besucher 97% mehr Inbound Links 434% mehr Indizierte Seiten in Suchmaschinen 20. Schritt 2: Optimieren Sie Ihre Inhalte 20 21. Organische Suche ist besser Organic Results 75% of Clicks Pay Per Click 25% of Clicks Quelle: Marketing Sherpa und Enquiro Research Gratis Mehr Traffic Interessierte Zielgruppe Langlebig 21 22. Suchen Sie Ihre Keywords 1. Suchvolumen 2. Relevanz fr Ihr Unternehmen 3. Konkurrenz Dienstleistung Dienstleistungen Mittelstand IT Dienstleistungen Flickr: saeba 22 23. Wie entscheidet Google? On-Page 25% Off-Page 75% 23 24. On-Page SEO Page Titel URL H1, H2, H3 tags Page Text dick Meta Beschreibung 24 25. Off-Page SEO Empfehlungen von Freunden 1. Ich kenne inBlurbs 2. inBlurbs sind Marketingexperten 3. Sie glauben den Personen, die das sagen Links sind online Empfehlungen 1.Link: www.inBlurbs.com 2.Link mit Ankertext: Internet Marketing 3.Link von einer glaubwrdigen Webseite (vertrauenswrdige Webseite) 25 26. 26 27. So funktioniert es Hren Mehr hren Beziehungen schaffen Inhalte teilen 27 28. Was wird ber Sie gesagt? Hier sollten Sie zuhren Search.Twitter.com google.com/blogsearch Technorati.com Blogs Branchen Twitterer 28 29. RSS vereinfacht das Lesen und Monitoring Blogs Ihrer Branche 29 30. Konversation &amp; Distribution Konversation Distribution und 30 31. Inhalte gut verteilen 31 32. Verbndete fr Inhalte 32 33. Schritt 4. Machen Sie aus Besuchern Leads (Verkaufschancen). 33 34. Calls to Action Sind Ihre Angebote anziehend? Call to action Vorgehensweise 1. Handlungsorientiert und positiv 2. Einfach und klar 3. Farben und Bilder 4. Verknpfen Sie sowohl Texte als auch Bilder 5. Orientieren Sie sich an Ihrer Zielgruppe Stellen Sie klar: Was soll der Besucher machen? 34 35. Landing Pages Landing page Tipps Gestalten Sie diese einfach Nutzen Sie z.Bsp. Kolumnen, dicke Schrift und Fotos. Zeigen Sie den Wert Ihres Angebots Kurze Formulare haben bessere Erfassungsraten Landing Pages erlauben es Ihnen, anonyme Besucher in Leads mit Namen, Kontaktinformationen und Interessen zu verwandeln. 35 36. Schritt 5. Messen und Analysieren Sie 36 37. Vermeiden Sie Paralyse durch Analyse Messen Sie nicht alles Weniger ist mehr Fokussieren Sie sich auf 3-5 Kennzahlen 37 38. Messen Sie Ihre totale Reichweite 38 39. Traffic / Besucher 39 40. Leads / Verkaufschancen 40 41. Verkauf / Umsatz 41 42. durch Kanal oder Quelle Besucher Leads Verkufe SEO Social Media 42 43. Beginnen Sie mit einer Webseiten Analyse http://www.inblurbs.de/gratis-webseiten-analyse/ 43 44. Danke fr Ihre Aufmerksamkeit. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfgung. Email: Contact@inBlurbs.com Telefon: +49 (0) 170 2444 631 Twitter: @inblurbs URL: www.inBlurbs.de 44 </p>