herzlich willkommen! - schule- .für genügend schlaf und getundet etten torgen kein ferntehen vor

Download Herzlich willkommen! - schule- .Für genügend Schlaf und getundet Etten torgen Kein Ferntehen vor

Post on 17-Sep-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • bertrittelternabend16. Januar 2018

    Herzlich willkommen!

  • bertrittelternabend 2018

    Ablauf Musikalische Begrssung Regionale Musikschule Wohlen Begrssung durch die Stufenleitung 4-8, Silvia Schmid Vorstellen der Unterstufe und der besonderen Angebote Voraussetzungen fr einen guten Schulstart Ablauf Einschulungsentscheid Fragen Angebote vorstellen Offenes Ende mit Besuch der Angebote (bis sptestens 21.00 Uhr)

  • bertrittelternabend 2018

  • bertrittelternabend 2018

    Unterttufe Schulhaut Dorfca. 150 Schlerinnen und Schler in 8 Klatten(3x 1. Klatten, 1x EK, 4x 2. Klatten)

  • bertrittelternabend 2018

    Besondere Angebote

    Kostenlos Blockzeiten am Morgen

    Betreuungsstunden (nur fr 1. und 2. Kl. Primar)08.15 09.05 Uhr und 11.00 11.45 Uhr

    freiwilliger Schulsport Schulsozialarbeit (SSA, Frau Wyss) Projektwoche (Prowo 1. Woche whrend den Sportferien oder

    1. Woche nach den Frhlingsferien) Die Projektwoche ist obligatorisch.

    Kostenpflchtlg Kindermittagstisch (Teddybr) Aufgabenhilfe

  • Vorauttetzungen fr einen guten Schulttart

    bertrittelternabend 2018

    Selbttkompetenz (Hand) Sozialkompetenz (Herz) Sachkompetenz (Kopf)

    Getchickt tein Freunde fnden Sprache

    Interettiert tein Verhalten in der Gemeintchaf

    Begrift- und Symbolverttndnit

    Umgang mit Erfolgund Mitterfolg

    Kommunikatont- und Konfikthigkeit m mit anderen autkommen

    Beziehungen und Getetzmttigkeit (z.B. Mutter nachlegen

    Selbttttndig teinKonzentriert bleiben

    Motvaton

    Kooperatontfhigkeit m mit anderen arbeiten, tich in eine Gruppe einordnen knnen

    Mehrteilige Anweitungen autfhren

  • bertrittelternabend 2018

    Wat knnen Sie alt Eltern beitragen?Fr gengend Schlaf und getundet Etten torgenKein Ferntehen vor der SchuleSchulweg ben

    Selbttkompetenz Sozialkompetenz SachkompetenzBeim Kochen helfen latten, tchlen, tchneiden, rtten

    Regeln aufttellen und einhalten Grenzen tetzen und einhalten

    Umgang mit Material (Metter, Schere, Stf etc.) zulatten vertrauen

    Mithelfen (z.B. Titchdecken)

    Mit anderen Kindern tpielen latten

    Aufrge autfhren knnen

    Sich anttrengen m angefangene Sachen fertg machen

    Selber mit dem Kind tpielen

    Im Zimmer Ordnung halten

    Znni, Turntack ein- und autpacken, telbtt daran denken

    Lernen, Bedrfnitte zurckzuttellen (warten)

    Dem Kind etwat zumuten und zutrauen

    Selbttvertrauen untertttzen

    Sprechen, zuhren, erzhlen

  • bertrittelternabend 2018

    Untertchiede und Gemeintamkeiten

    Eintchulungtklatte Regelklatte

    Dauer 2 Jahre 1 Jahr

    Klattengrtte 12 16 Kinder 18 25 Kinder

    Lernziele Lehrplan Aargau1. Klatte

    Lehrplan Aargau1. Klatte

    bertrit In die 2. Regelklatte In die 2. Regelklatte

  • bertrittelternabend 2018

    Unter Ziel itt et, ein Kind teinen momentanen Fhigkeiten und Fertgkeiten enttprechendund mit Rcktichtnahme auf teinen Arbeittwillen, tein Arbeitttempo und teine Leittungtmotiaton to einzutchulen, datt et mglichtt wenig ber- oder unterfordert itt.

  • bertrittelternabend 2018

    Ablauf Eintchulungtenttcheid

    Zeitlicher Ablauf Termine

  • bertrittelternabend 2018

    AngeboteEingangsbereichElternverein Villmergen Singtaal Barbara ZirjenRegionale Mutiktchule Wohlen Singtaal Manuela Suter Toolbox Singtaal Laura PatcolinKinderhtedientt Teddybr SingtaalLernen im Quarter SingtaalLogopdie Logopdiezimmer A7 Barbara Scheid

    ParterreStufenleitung 4-8 Bro A14 Silvia SchmidSchultozialarbeit Zimmer A10 Pritka Wytt EK Zimmer A11 Martna Blett

    1. Stock1. Klatte Zimmer A25 Claudia Bitchoferger

  • bertrittelternabend 2018

    Betten Dank fr Ihre Aufmerktamkeit.

  • Folie 1Folie 2Folie 3Folie 4Folie 5Folie 6Folie 7Folie 8Folie 9Folie 10Folie 11Folie 12Folie 13Folie 14

Recommended

View more >