georg simmel die mode

Download Georg Simmel Die Mode

Post on 21-Jan-2016

59 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Georg Simmel Die Mode. Eberhard Fastanz Federica Negrato. Inhalt :. Biographie Georg Simmel Wesen der Mode Individuum ↔ Gesellschaft Ist Mode natürliches Bedürfnis? Macht der Mode Warum sind Frauen modebewusster als die Männer? Klassenkampf. Lebenslauf. Georg Simmel: - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

  • Georg SimmelDie Mode

    Eberhard FastanzFederica Negrato

  • Inhalt:

    Biographie Georg Simmel Wesen der ModeIndividuum Gesellschaft Ist Mode natrliches Bedrfnis?Macht der ModeWarum sind Frauen modebewusster als die Mnner?Klassenkampf

  • LebenslaufGeorg Simmel:

    -1. Mrz 1858 in Berlin geboren, jdische Eltern

    -Vater starb1874, wurde adoptiert, Adoptivvater vermgend

    -Heiratete 1890 Gertrud Kinel, ihr Haus Treffpunkt fr Diskussionen und geistigen Austausch

    Unbezahlte Professur Berlin(wg. Antisemitismus)

    -starb am26. September 1918 an Leberkrebs

    -versuchtegesamtgesellschaftliche Phnomene auf mglichst wenige Formen zurckzubeziehen

    -grndete1909 dieDeutsche Gesellschaft fr Soziologie

    -Wichtigstes Werk:Philosophie des Geldes: Geld wird Gott

  • Video 1

  • Wesen der Mode-Mode ist nicht nur Kleidung (z.B. Schrnke aber auch Religion etc.)

    -ist oft etwas exotisches

    -Reflex of nervous Energy

    -Neues fasziniert

    -trennt Vergangenheit und Zukunft aber gibt ein strkeres Gefhl der GegenwartMode ist ein Kreislauf Mode kehrt wieder(schwingt hin und her)

    - Mode ist eine Maske

  • - Mode ist da um populr zu werden, aber wenn es das wird ist es keine Mode mehr und stirbt (Zerstrung und Wiederaufbau)- Paradox- Mode ist sowohl das Erzeugnis sozial Bedrfnisse aber auch individueller

  • Individuum GesellschaftIndividuum:

    -Etwas besonderes sein(Individualitt)-kreativ sein-wenn dafr bezahlt paradox-ego feeling (Persnlichkeitsgefhl) leidet wegen Mode (Abhngigkeit vs. Freiheit)Gesellschaft:

    -Soziale Anpassung,Gleichheit- nachmachentrennt Gruppen, aber innerhalb einer Gruppe alle gleich

    gleichzeitig vershnt ModeMan schwingt hin und her

  • -Mode: Natrliches Bedrfniss?-Menschen haben zwei Bedrfnisse:Bedrfnis sich individuell zu Fhlen Bedrfnis nach Gruppenzugehrigkeit dualistische Natur- Mensch schwingt hin und her zwischen beiden GefhlenDiese Gefhle werden in der Mode sichtbar:==> Mode natrlich weil der Mensch zwar Gesellschaftstier ist, aber sich gleichzeitig unterscheiden knnen muss

    ist zwar natrlich aber kann als Gef fr Unnatrlichkeit benutzt werden

  • Video 2

  • Verndert das Individuum die Mode oder verndert die Mode das Individuum? -Simmel: Mode verndert Krperhaltung, Gangart (Mode= Gangart)-Aber: Mode verndert nur oberflchlich

    Diskussion:

    Unsere Interpretation: Ego feeling(Persnlichkeitsgefhl) verndert sich durch Mode Mode gibt dir das Gefhl frei zu sein, aber in wirklich ist man beeinflusst durch sie

    Die Macht der Mode

  • Leute kaufen nutzlose Dinge, trauen sich komische Sachen anzuziehen, verlieren Schamgefhl modisch sein wichtiger als gesund sein gibt Selbstbewussten Unterwerfung gegenber Gesellschaft, man folgt Mode blind,(Gesellschaftlichkeit)

    Aber: Mode als Maske (feel like ganster--> dress like Gangster, but if idress like Gangsteri am not a gangster)

  • Sind Frauen modebewusster als die Mnner?Simmel(1904): -Frauen hatten kaum Macht, mussten im echten Leben "gut" sein. -Mnner: schlechte" Seite im richtigen Leben, kein Bedrfnis dafr in der Mode-Heute. Frauen sind emanzipiert, sind sie trotzdem Modebewusster?

  • Mnner sind immer noch die ersten die gesellschaftliche Normen einreien(Punk), gehen fter schoppen und haben besseres Krpergefhl(Solarium,Kosmetik)Frauen: frher Mode um hbsch zu sein fr ihren Mann, jetzt fr eigene EitelkeitFrauen greres Schnheitsbedrfnis als Mnner schne Kleidung um nicht-perfekten Krper zu kompensieren?

  • Klassenkampf-Klassenmode: soziale Einstufungen-Man sieht Klassenzugehrigkeit an der Mode, auf der Strae das Einzige das unterscheidet Oberschicht stolz darauf selbige zu sein, versucht sich abzusetzen-Untere Klassen versuchen obere zu imitieren wenn sie das erreichen versucht die Obere eine neue Mode zu haben.- (1904):Ist schwer fr untere Klassen nachzukommen:Kleidung teurer. Jetzt:leichter, je mehr Geld die Menschen haben (Demokratie/Zivilisation) ==>Mode ndert sich schneller, aber die hhere Klasse hat mehr Mglichkeit sich zu verndern

    -Mode existiert wegen Klassenunterschieden(Gruppen)Naturzustand: Keine Mode

  • FragerundeSieht man heute noch an der Kleidung, welcher Klasse jemand angehrt?

    **Deutsche und Englische Version

    Keine absgeschlossenen Kapitel, deshalb wiederholen sich teile(Dualitt)*Heidelberg antisemitsches Gutachten**exotic because: imported fashion is cooler,- desto exotischer desto geschlossener die Gruppe, Beispiel: Perltaucher

    charm of the NEW==>Mode ist immer ein bergan, verwschindet so schnell wie sie kam

    -Reflex of nervous Energy, das passiert hufiger in den hheren Klassen weil sie weiter Entwickelt ist und sie hufigem Wandel unterliegt-trennt Vergangenheit und Zukunft aber gibt ein strkeres Gefhl der Gegenwart==> ein Stck Vergangenheit und ein Stck Zukunft erzeugt Mode:

    Schwingung zwischen neu und alt

    before[primitiv Time]: "Things outside the group considerated evil",now: contrary, because of progress of civilisation*Vergleich Herder's Pflanzentheorie*wenn dafr bezahlt paradox(nicht mehr individuell sondern fr Massen): z.b: Designer machen etwas besonderes dass aber fr alle wird

    ego feeling leidet wegen Mode( dependece v.s freedom) Man kann nicht richtig individuell sein, weil die Mode etwas fr alles schafftMode macht gleich:wenn mode dann tragen Alle(jeans)Mode: Unterscheidung von anderen aber gleich in gruppe, schrft unterscheidungen

    -Mode vershnt:on one side you can be individuall, but on the other be equal in a grop-"Mode ist eine soziale Unterordung, die in der selben Zeit eine Form von individueller Unterscheidung ist"*example: Knig Louis, court :Wife was masculin :Fashion to act masculin in the court: very unnaturalbefore[primitiv Time]: "Things outside the group considerated evil",now: contrary, because of progress of civilisation

    - Ist es eine art von Maske( anderes zu sein scheinen)Gef unnatrlichkeit: HBeispiel Hof Louis balabal, Frank maskulin: Mode am Hof maskulin sein

    Silvia Bovenschen: Mode wird nie aussterben, weil natrliches Bedrfniss, (Beispiel Sowjetunion und China) erst verordnete Modelosigkeit, dann aber bei freiheit wieder Einzug der Mode **

    Silva Bovenschen: Mode verndert jemanden stark:

    -verlieren schamgefhl(Minirocke,trauen sich provokant zu sein),modisch wichtiger als gesundheit(mini im Winter, Schuhe unbequem)gibt selbstbewussein(stolz, einbildung)-Unterwerfung gegenber Gesellschaft,man folgt Mode blind,(gesellschaftlichkeit)(Riesige schuhspitzen im Mittelalter absurd, Silvia: Mode muss erst lcherlich wirken bevor sie historisch wird)

    (feel like ganster--> dress like Gangster, but if idress like Gangsteri am not a gangster)- Mode gibt dir das Gefhl frei zu sein, aber in wirklich ist man beeinflusst durch sie(wre man frei dann wrde man pink tragen, macht es aber nicht weil es eine Farbe fr schwule ist)Fashion also is one of the forms, by the aid of which men seek to save their inner freedom all the more completely by sacrificing externals to enslavement by the general public. Freedom and dependence also belong to those antagonistic pairs.

    point of diskussion: beeinflussung der mentalitt durch mode*gut: caring for children, for her husband and stay at home.unimportant RoleDafr "austoben" in der Mode, kompensieren Mangel an Macht,"Ellenbogenmentalitt", "bad side"

    Silva Blumsbabums: unterstreicht das noch strker: Wenn man sich Modewandel anschaut, dann sieht man, dass sich bei Mnner nur Details verndern, whrend sich bei Frauen komplett ndert.

    Example: Fashion Magazines

    **-Untere Klassen versuchen obere zu immitieren.(Wieso mit Mode? Weil gnstiger ist.)

    Klassenunterschiede: Verschiede GruppenOhne Unterscheidung keine Mode(kummunism=alle gleich aber Mode zeigt dass jemand was besseres ist)

    Example: Honor

    Immitieren: man kann reiche Leute nicht mit Haus immiterien, mode ist billiger*Man kann es nicht am Preis sehen, aber am Stil: (Tally Weil : Unterschlicht, Zara,Promod: Mittelschicht, Peek&Cloppenburgh OberschichtAber: heute wollen viele aus Oberschicht nicht zeigen, dass sie reich sind (Punks etc.)

    Man sieht nicht am Stil was es ist (Hemd, Anzug, ) sondern ehr an der Marke

    Man kann ber auch am Verhalten merken ob jemand Reich ist (Benehmen)Wie Simmel: selbst wenn arme alles fr Mode ausgeben, bertreiben sie: Viel zu viel D&G gucci etc.Wirklich reiche wollen das nicht zeigen: ProblemPunk aus reichem Haus sieht man nicht an dass er reich ist.