foren vormittags foren nachmittags br-messe .br-messe 2018 donnerstag 14. juni die foren vormittags

Download FOREN VORMITTAGS FOREN NACHMITTAGS BR-MESSE .BR-MESSE 2018 DONNERSTAG 14. JUNI Die Foren vormittags

Post on 24-Aug-2019

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • BR-MESSE 2018 DONNERSTAG 14. JUNI

    Die Foren vormittags finden nur einmal statt, die Foren nachmittags werden wiederholt. So besteht die Möglichkeit, insgesamt drei Foren zu besuchen.

    FOREN VORMITTAGS BEGINN 11:30 UHR BEGINN JEWEILS UM

    14:00 UHR UND 14:45 UHR

    FOREN NACHMITTAGS

    Veranstalter: IG Metall Verwaltungsstellen Darmstadt / Mainz-Worms, Frankfurt / Wiesbaden-Limburg, Mittelhessen und Hanau-Fulda IG Metall Bildungszentrum Lohr – Bad Orb Bildungswerk Rhein/Main e. V.

    Veranstalter: Bildungswerk Rhein/Main e. V. in Kooperation mit den IG Metall Geschäftsstellen

    Betzdorf, Darmstadt, Frankfurt, Hanau-Fulda, Mainz-Worms, Mittelhessen, Wiesbaden-Limburg

    Veranstaltungsort: darmstadtium I Schlossgraben 1 64283 Darmstadt Fon: 0 61 51 / 78 06-0 I Fax: 0 61 51 / 78 06-119 info@darmstadtium.de I www.darmstadtium.de (Parkhaus-Einfahrt via Alexanderstraße)

    Personelle Maßnahmen: Aktuelle Fragen bei der Beteiligung des Betriebsrats gem. § 99 BetrVG RA Jakob T. Lange, Kanzlei Schütte, Lange und Kollegen RA Dr. Patrick Fütterer, Kanzlei Büdel Rechtsanwälte

    Das Entgelttransparenzgesetz RAin Astrid Cornelius, Kanzlei Mansholt, Lodzik, Klimaschewski, Raane, Cornelius

    3 13

    4 14

    5 15

    6 16

    7 17

    8 18

    9 19

    10 20

    2 12

    1 11

    GBR-KBR-EBR/SEBR: Strategische Bedeutung für die Betriebsratsarbeit Jochen Homburg, Jurist, 1. Bevollmächtigter IGM Darmstadt

    Personal: Beteiligung des Betriebsrats beim Einsatz von Fremdfirmen im Betrieb Antje Wagner, IG Metall Vorstand

    Freistellung: Erforderliche BR-Arbeit hat Vorrang gegenüber der arbeitsvertraglichen Verpflichtung! RA Reimar Mewes, Kanzlei Mewes Rechtsanwälte PartG

    Digitalisierung der Arbeit: Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung

    Kündigung: Widerspruch oder Bedenken gem. § 102 BetrVG und die Rechtsfolgen RAin Silvia Mittländer, Kanzlei Steiner, Mittländer, Fischer

    Arbeitszeit: Neue Gestaltungsmöglichkeiten, neue Flexibilität, Mitwirkung des Betriebsrats Uwe Schütz, Frank Steininger, IG Metall Bezirk Mitte

    Mobiles Arbeiten Dr. Heidi Schroth, IG Metall Bezirk Mitte

    Besser mit Tarifvertrag: Vorteile für Betriebsräte durch Tarifverträge Uwe Zabel, IG Metall Bezirk Mitte

    Schichtarbeit Brigitte Göbel, TBS gGmbH Rheinland-Pfalz

    Richtig eingruppieren, Leistungsentgelt Holger Bargmann, TBS gGmbH Rheinland-Pfalz

    Datenschutz und Digitalisierung: Herausforderung für Betriebsräte RAin Silvia Mittländer, Kanzlei Steiner, Mittländer, Fischer

    Belegschaften wirkungsvoll beteiligen Stefan Marx, IG Metall Vorstand

    Behinderung der Betriebsratsarbeit: Strafbarkeit und andere Möglichkeiten der Gegenwehr N. N.

    Industrie 4.0: Investitionen in die Zukunft Wilfried Beckmann, EWR Consulting GmbH Frankfurt

    Öffentlichkeitsarbeit: Strategische Aufgabe des Betriebsrats Rainer Scharpenberg, Kommunikationstrainer, Mediator

    Alternsgerechte Arbeit: Dauerhaft gute Arbeit gestalten mit dem Betriebsrat Bernd Feuerpeil, Betriebsratsvorsitzender Aleris Rolled Products

    Unternehmenskrise:/Restrukturierung: Anforderungen an die Arbeit von Betriebsräten Sascha Cavelius, EWR Consulting GmbH Frankfurt

    Qualifizierung: Anspruchsvolle Betriebsratsarbeit erfordert aktuelle und moderne Qualifizierung! Javier Pato Otero, IG Metall Bezirk Mitte

    darmstadtium

    Schlossgraben 1

    64283 Darmstadt

    GENIAL - BRUTAL - DIGITAL DIGITALISIERUNG DER ARBEIT

  • Mit der zum vierten Mal stattfindenden Betriebsrätemesse der IG Metall Geschäftsstellen

    Betzdorf, Darmstadt, Frankfurt, Hanau-Fulda, Mainz-Worms, Mittelhessen und Wiesbaden-

    Limburg geben wir in Kooperation mit dem Bildungswerk Rhein/Main e. V. einen kompakten

    Einblick in wichtige Themen der Betriebsratsarbeit.

    Als Betriebsratsmitglied wird eine wichtige Aufgabe für die Interessenvertretung der

    Beschäftigten wahrgenommen. Damit die Betriebsratsarbeit optimiert werden kann,

    sind Qualifizierung, Kontakte und der Erfahrungsaustausch mit anderen Betriebsräten

    sehr wichtig – diese BR-Messe bietet hierfür umfassende Möglichkeiten.

    Neben den Foren zu ausgewählten Themen rund um die Betriebsratsarbeit präsentieren

    sich zahlreiche Institutionen und Dienstleister mit Informationsständen. Dies ermöglicht

    es, Partner und Akteure kennenzulernen, die qualifizierte Unterstützungsangebote

    anbieten und eng mit der IG Metall zusammenarbeiten.

    Wir wünschen einen informativen Tag, interessante Gespräche und neue Kontakte.

    Kurz: Eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit nach den Wahlen!

    IG Metall Bildung

    DGB Rechtsschutz

    Agentur für Arbeit

    Anwaltskanzleien

    Technologieberatungsstellen

    BUND Verlag

    Sachverständige

    Transfergesellschaften

    Hessisches Amt für Versorgung und Soziales

    IG Metall Projekte

    DGB Bildungswerk e. V.

    Europäische Akademie der Arbeit

    Trainer und Berater

    und einige mehr …

    Teilnahmegebühr: 170,00 € zzgl. MwSt. Die Teilnahmegebühr wird dem Arbeitgeber nach der BR-Messe vom

    Bildungswerk Rhein/Main e. V. in Rechnung gestellt.

    Freistellung: Die Freistellung erfolgt nach § 37.6 BetrVG bzw. § 179.4 SGB IX unter Fortzahlung des

    Arbeitsentgeltes. Desgleichen sind in Verbindung mit § 40 BetrVG die anfallende

    Teilnehmergebühr einschließlich Kosten für Fahrt und Verpflegung vom Arbeitgeber zu tragen.

    Kontakt: Bildungswerk Rhein/Main e. V. I Mainluststraße 2 I 60329 Frankfurt Fon: 069 / 230163 I Fax: 069 / 230113 I Email: info@biwe-ffm.de I www.biwe-ffm.de

    Anmeldung per Fax – siehe Einlegeblatt oder über www.biwe-ffm.de

    Betriebsrätemesse 2018 Eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit nach der Betriebsratswahl!

    8:30 Uhr Markt der Möglichkeiten

    9:00 Uhr Begrüßung

    9:10 Uhr Eröffnung und Einführung in das Thema „Digitalisierung der Arbeit“ Jörg Köhlinger, Bezirksleiter IG Metall Bezirk Mitte

    9:30 Uhr Über die Digitalisierung hinter der Digitalisierung Von der „nachholenden Digitalisierung“ zu „autonomen Softwaresystemen“ Welf Schröter, Forum Soziale Technikgestaltung

    11:15 Uhr bis 11:30 Uhr Pause

    11:30 Uhr Foren vormittags

    12:30 bis 14:00 Uhr Mittagspause

    Markt der Möglichkeiten, ab 12:30 Uhr Mittagessen

    14:00 Uhr 1. Forum nachmittags

    14:45 Uhr 2. Forum nachmittags

    15:45 Uhr Zusammenfassung + Fazit

    16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

    Programm

    Aussteller und Ausstellungsprojekte (Beispiele)

    Getränke & Snacks während den Veranstaltungen

    Alexander Hasselbächer 1. Bevollmächtigter

    IG Metall Mainz-Worms

    Stefan Sachs 1. Bevollmächtigter

    IG Metall Mittelhessen

    Michael Erhardt 1. Bevollmächtigter IG Metall Frankfurt

    Holger Hammer-Huhn Geschäftsführer

    Bildungswerk Rhein / Main e. V.

    Axel Gerntke 1. Bevollmächtigter

    IG Metall Wiesbaden-Limburg

    Uwe Wallbrecher 1. Bevollmächtigter IG Metall Betzdorf

    Jochen Homburg 1. Bevollmächtigter IG Metall Darmstadt

    Robert Weißenbrunner 1. Bevollmächtigter

    IG Metall Hanau-Fulda

Recommended

View more >