fhrungsstile - leitwolf oder das charisma des fhrenden positiv, kann es in schwierigen zeiten...

Download Fhrungsstile - Leitwolf oder   das Charisma des Fhrenden positiv, kann es in schwierigen Zeiten Ansporn fr sie sein. Aber auch hier ist die Beziehung zwischen Fhrenden und

Post on 06-Feb-2018

215 views

Category:

Documents

2 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Fhrungsstile -Leitwolf oder Teamplayer

    Dr. Jrg Hseler

    www.jottha.infojottha@gmx.de

  • Eh es los geht

    Der gordische Knoten

  • Worum gehts?

    - Welche Stile gibt es?- Vor- und Nachteile- Wann welcher Stil?

  • bung Turmbau: SettingEs werden Kleingruppen von bis zu 5 Personen gebildet.

    Jede Kleingruppe erhlt folgende Hilfsmittel, die aber nicht verbaut werden drfen: 1 Schere 1 Lineal (30 cm lang) 1 Stift Papier fr Notizen

    Jede Kleingruppe erhlt folgende Materialien: 20 Blatt DINA4 Papier einen Streifen Tesafilm (1 1,5 Meter)

  • Turmbau Die Trme mssen auf ihrem eigenen Fundament stehen knnen. Sie

    drfen also nicht auf einer Unterlage aufgeklebt, gegen die Wand gelehnt etc. sein.

    Die Trme mssen transportabel sein.

    Es darf kein Papierstck benutzt werden, das grer als das Lineal ist.

    Die Gruppen arbeiten im Wettbewerb zueinander. Die Trme werden hinterher nach den folgenden drei Kriterien beurteilt:- Hhe- Stabilitt- Kreativitt- Prsentation

    Die Jury wird von den Beobachtern gebildet. Sieger ist die Gruppe, deren Turm die hchste Bewertung von den Beobachtern bekommen hat.

    Die Gruppen drfen sich bei der Arbeit nicht sehen.

    Bearbeitungszeit: 1h + 5 Min. Prsentation

  • Turmbau: Auswertungsbogen Wie hat sich die Gruppe fr die Arbeit organisiert? War eine Struktur vorhanden? Welche? Wie ist die Gruppe bei der Strukturierung vorgegangen? Wie war das Arbeitsklima? (freundlich, verbissen, gelassen) Konnten einzelne Vorschlge bercksichtigt werden? Wurden einige Teilnehmer bergangen? Haben sich alle Teilnehmer an der Arbeit aktiv beteiligt? Wurde viel herumdiskutiert? Wer half der Gruppe am besten bei der Arbeit? War das Ziel der bung klar? Wer machte die meisten, wer die besten Vorschlge? Wie wurden Entscheidungen gefllt?

  • Managen vs. Fhren

    Managen Die meisten Vorgesetzten sind eher gute Manager als gute Fhrungskrfte. D. h. sie fhlen sich wohl, wenn sie fachliche Auf-gaben bearbeiten, Organisieren, Anwei-sungen von oben umsetzen, realisieren etc.Der Vorteil dieses Managens ist, dass schnell Erfolge da sind man kann solche Aufgaben gut abhaken.

  • Fhren

    dagegen beschftigt sich mit Menschen. Man kann Aufgaben und Dinge managen, aber nicht Menschen. Menschen muss man fhren. Die Herausforderung dabei: Diese Fhrungsaufgaben sind meist ungewohnt, man kann kaum abhaken, dass man ein gutes Gesprch gefhrt hat und Erfolge zeigen sich meist erst langfristig.

  • Fhren vs. Managen

    Fhren Managen strategisch ausgerichtet operativ ausgerichtet= die richtigen Dinge tun = die Dinge richtig tun Richtung festlegen, Kurs halten, kontrollieren, berblick behalten

    ausfhren, realisieren, umsetzen, (Delegation mglich)

    Ich fhre mein Team, meine Abteilung.

    Ich arbeite meinem Vorgesetzten zu.

    Fhrungsaufgaben erfordern Weitsicht, Nachhaltigkeit und Zeit.

    Verfhrung: Managementaufgaben zeigen schnell sichtbare Erfolge.

  • Priorittenraster nach Dwight D. Eisenhower

  • Die Fhrungsstilenach Max Weber (18641920)

    autokratischer Fhrungsstil patriarchalischer Fhrungsstil charismatischer Fhrungsstil brokratischer Fhrungsstil

  • Autokratischer Fhrungsstil

    gibt dem Fhrenden uneingeschrnkte Machtflle und verpflichtet den Unter-gebenen zu Gehorsam.

    Die Fhrungskraft ist Autoritt und hat weitgehende Kontrolle.

  • Vor- und NachteileVorteile relativ hohe Entscheidungsgeschwindigkeit bersichtlichkeit der Kompetenzen gute Kontrollmglichkeit zumindest kurzfristig, einen verbessernden Einfluss auf die

    Arbeitsleistung innerhalb einer Organisationseinheit (meist nicht ber einen lngeren Zeitraum aufrechtzuerhalten

    Nachteile mangelnde Motivation der Mitarbeiter Einschrnkung der persnlichen Freiheit Gefahr von Fehlentscheidungen durch berforderte

    Vorgesetzte Kompetenzen der Mitarbeiter liegen brach oder werden nicht

    entdeckt geringe Selbststndigkeit der untergebenen Mitarbeiter wirkt

    sich bei Ausfall des einen Entscheidungstrgers negativ aus

  • Patriarchalischer Fhrungsstilzieht seine Legitimation aus der Erfahrung und dem Status des Fhrenden und beruht auf dessen Gte und Wohlwollen. Der Fhrende geniet die alleinige Machtflle, bernimmt eine im grobrgerlichen Sinne vterliche Funktion fr seine Untergebenen. Fr sie ndert sich im Vergleich zum autoritren Fhrungsstil nichts. Lediglich ihre Identifikation mit dem Fhrenden und damit ihre Motivation kann je nach seiner Persnlichkeit eine andere sein.

  • Vor- und NachteileVorteile unumschrnkte Alleinherrschaft Mitarbeiter werden an Entscheidungen nicht beteiligt streng hierarchisch unbedingter Gehorsam und Disziplin in schwierigen Situationen ntzlich Vorwissen der Mitarbeiter nicht ntigNachteile Vorgesetzte greift zu sehr in das Leben der Mitarbeiter ein Bevormundung berlastung des Vorgesetzten Betriebsklima leidet Mitarbeiter bernehmen nicht in ausreichendem Mae

    Verantwortung

  • Charismatischer Fhrungsstilbasiert noch strker als der patriarchalische Fhrungsstil auf der Ausstrahlung, dem Charisma des Fhrenden.Dieser ist unumschrnkte Leitfigur und Vorbild und bt darber seine Macht ber seine Untergegebenen aus. Ist das Charisma des Fhrenden positiv, kann es in schwierigen Zeiten Ansporn fr sie sein. Aber auch hier ist die Beziehung zwischen Fhrenden und Untergebenen einseitig.

  • Vor- und NachteileVorteile starke persnliche Ausstrahlung in Krisenzeiten kann die Fhrung Zuversicht vermitteln

    und Dinge voran bringen motiviert Mitarbeiter hoher Einsatz, hohe Arbeitszufriedenheit schafft gute Stimmung im Team Nachteile groes Missbrauchspotenzial Tendenz zum Narzissmus der Fhrungsperson Identittsverluste und destruktiver Gehorsam in der

    Belegschaft

  • Brokratischer FhrungsstilPersonenunabhngig: Vorschriften, Gesetze, unabnderliche (brokratische) Strukturen regeln den Arbeitsablauf.Die Mitarbeiter sind nicht der Willkr einer einzelnen Person ausgeliefert, denn die Macht liegt in den Strukturen.Der Vorgesetzte ist es nur auf bestimmte Zeit und austauschbar.Notwendige Vernderungen oder schnelles, flexibles Reagieren in Krisenzeiten sind unmglich.

  • Vor- und NachteileVorteile ausschlielich sachliche Kriterien stehen im Vordergrund die Fhrungsfunktion ist personenunabhngig Mitarbeiter sind nicht ausschlielich einer einzelnen Person und

    deren Vorgehen unterstellt weniger Ungerechtigkeiten aufgrund persnlicher Sympathien

    und AntipathienNachteile Mitarbeiter an vorgeschriebene Regelungen gebunden Arbeitsflexibilitt und Effizienz leiden Eigeninitiative/Selbststndigkeit der Mitarbeiter wird unterdrckt Motivation der Mitarbeiter eher gering schnelle, flexible Reaktionen oder das Einleiten struktureller

    Vernderungen aufgrund der starren Regelungen ohne Weiteres nicht mglich

  • Die Fhrungsstilenach Kurt Lewin (18901947)

    kooperativer Stil

    Laissez-faire-Stil autoritrer Stil

    Aufgaben-orientierung

    Mitarbeiterorientierung

  • Der Laissez-faire-Stil verzichtet weitgehend auf das Eingreifen des

    Vorgesetzten in die Arbeitsablufe. Mitarbeiter sind keinen Regeln unterworfen, sie

    entscheiden eigenstndig und kontrollieren sich sozusagen selbst innerhalb des Teams.

    Jedes Teammitglied kann sein Arbeitsumfeld nach seinen Vorlieben gestalten, was die Leistung des Einzelnen erheblich steigern kann.

  • Laissez-faire-Stil Das Wesen

    geringe Anteilnahme an den Arbeitsablufen Aussagen und Instruktionen oft unklar unpersnlicher Umgang mit den Mitarbeitern Die Mitarbeiter sind sich selbst berlassen geeignet, wenn man die Dinge erst einmal

    laufen lassen mchte, z. B. wenn Mitarbeiter eigene Erfahrungen sammeln sollen.

  • Vor- und Nachteile

    eigenstndiges Arbeiten wird gefrdert

    Mitarbeiter sammeln selbst Erfahrung

    Mitarbeiter sind sich selbst berlassen.

    Ohne jegliches Feedback, nimmt die Motivation schnell ab.

    schleichender Verlust von Eigeninitiative.

    Es wird nur das Ntigste gemacht, denn alles was darber hinaus geht wird nicht belohnt.

    Fazit: ungnstiger Fhrungsstil immer nur kurz einsetzen!

  • Der kooperative Stil Fhrungskraft und Mitarbeiter arbeiten sowohl in der Entwick-

    lung von Ideen als auch in der Umsetzung von Projekten eng zusammen und ergnzen sich in ihren Kompetenzen.

    Verantwortlichkeiten und Aufgaben werden nach Konsens-findung aufgeteilt.

    Das Delegieren von Verantwortung und die Motivation seiner Mitarbeiter sind wichtige Bestandteile dieses auf Mitbestim-mung ausgerichteten Fhrungsstils. Eigeninitiative wird gefrdert, Kreativitt freigesetzt. Durch die Verteilung der Verantwortung auf mehrere Personen und deren Kenntnis wichtiger Vorgnge wird der Ausfall eines Verantwortungs-trgers besser bewltigt.

    Die Aufgabe der Fhrungskraft ist es, dafr zu sorgen, dass alle an einem Strang ziehen und mglichst schnell mglichst gute Ergebnisse erzielen.

  • Der kooperative Stil Das Wesen

    Klima offener Kommunikation Zulassen von Ideen und Kritik Mitsprachemglichkeit und

    Entscheidungsteilhabe der Mitarbeiter

    Kultur des gegenseitigen Respekts

    Miteinander steht im Vordergrund

  • Vor- und Nachteile

    kann zu endlosen Diskussionen fhren.

    Entscheidungen werden langwieriger.

    Die Konsensfindung in neu gebildeten Teams kann viel Zeit in Anspruch nehmen.

    Auch die Konkurrenz der Mitarbeiter untereinander kann zu Problemen fhren.

    Mitarbeiter sind sich selbst berlassen.

    Verantwortungsbereitschaft und Leistungsbereitschaft sehr hoch.

    Alle sitzen in einem Boot Alle wirken in allen Phasen

    am Erfolg aktiv mit, dies schafft Moti

Recommended

View more >