evonik performer

Download Evonik Performer

Post on 09-Mar-2016

217 views

Category:

Documents

3 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

(c) Evonik / Profilwerkstatt GmbH

TRANSCRIPT

  • Performance Polymers

    Das PLEXIGLas FormmassEn maGazIn 2008.1

    sonnenschutz:Warum Hitze drauen bleiben muss

    Ideenreichtum:Wenn drinnen die Sonne scheint

    Leuchtkraft:Warum Hitze die Linse kalt lsst

    Thema: sonne

    Mchtige Strahlen strahlende Macht

    Foto

    : Pla

    inp

    ictu

    re/f

    Sto

    p

    Performer_0208_D_MAC.indd 1 07.10.2008 13:18:50 Uhr

  • Boulevard

    Heie Optik 4

    Schwarz glnzt im Trend 4

    Kratzfest in einem Schritt 5

    Innovation

    Zum Erhalt der Ziegelmeere 6

    Titelthema: sonne

    Die Sonne: sie stellt alles in den Schatten 8

    Entwicklung

    Sonnenschutz serienmig 12

    WinzigeStrukturen,groeWirkung 14

    analyt ik

    Im Sog der Zeitmaschine 16

    Hintergrund

    Asien ist Benchmark 18

    Tageslicht auf Knopfdruck 19

    Glnzend Schwarze Automobilteile punkten bei Designern seite 4

    Impressum

    Dies ist eine Publikation desProduktbereichs Formmassen von

    Evonik Industries

    Herausgeber:Evonik Rhm GmbHProduktbereich FormmassenKirschenallee64293 DarmstadtDeutschlandTelefon: +49 6151 18-4711E-Mail: performer@evonik.com

    www.plexiglas-polymers.de

    Redaktion: Profilwerkstatt, 64295 Darmstadt, DeutschlandTelefon: +49(0)6151 599020

    Chefredaktion:Rudolf Blass, Produktbereich Formmassen (V.i.S.d.P.); Dr. Klaus Albrecht, Produktbereich Formmassen; Doris Hirsch, Produktbereich Formmassen; Martin Reimund, Dr. Claudia Klemm, Christina Becker, Profilwerkstatt

    Fotos: Evonik Rhm GmbH (S. 2, 4, 5, 12, 16), Stefan Wildhirt (S. 2, 3, 5, 13), Prismaplex GmbH & Co. KG (S. 15), REM S.p.A. (S. 6), Plainpicture/fStop (S. 1), fotolia (S. 2, 7, 9, 10, 11), picture-alliance/ZB (S. 8), MAN (S. 20), Fluorosolar Systems Ltd. (S. 19)

    Gestaltung: Profilwerkstatt

    Druck: Frotscher Druck, Darmstadt, Tel. +49(0)6151/3906-0

    = eingetragene Marke

    PLEXIGLAS, PLEXALLOY und PLEXIMID sind eingetragene Marken der Evonik Rhm GmbH, Darmstadt

    Der Evonik Geschftsbereich Perfomance Polymers beliefert Kunden auf der ganzen Welt mit PMMA-Formmassen, die auf den Mrkten in Europa, Asien, Afrika und Australien unter der Marke PLEXIGLAS ver-trieben werden. In Nord- und Sdamerika werden diese Produkte unter der Marke ACRYLITE vermarktet. Unsere Informationen entsprechen unseren heutigen Kenntnissen und Erfahrungen nach unserem besten Wissen. Wir geben sie jedoch ohne Verbindlichkeit weiter.

    nderungen im Rahmen des technischen Fortschritts und der betrieblichen Weiterentwicklung bleiben vorbehalten. Unsere Informationen beschreiben ledig-lich die Beschaffenheit unserer Produkte und Leistungen und stellen keine Garantien dar. Der Abnehmer ist von einer sorgflti-gen Prfung der Funktionen bzw. Anwendungsmglichkeiten der Produkte durch dafr qualifiziertes Personal nicht befreit. Dies gilt auch hinsichtlich der Wahrung von Schutzrechten Dritter. Die Erwhnung von Handelsnamen anderer Unternehmen ist keine Empfehlung und schliet die Verwendung anderer gleichar-tiger Produkte nicht aus (April 2008).

    Foto

    : Ste

    fan

    Wild

    hir

    t

    Rasend Aus zehn Jahren wird eins beim PLEXIGLAS Bewitterungstest seite 16

    Foto

    : Evo

    nik

    R

    hm

    Gm

    bH

    Verbindend Denkmal- und Klimaschutz setzen auf Solarziegel seite 6

    Foto

    : fo

    tolia

    /Wo

    lfg

    ang

    A. D

    anzm

    aier

    B. A

    .InHaLT

    performer 08.1 2

    Performer_0208_D_MAC.indd 2 07.10.2008 13:19:05 Uhr

  • wenn uns morgens beim ersten Blick aus dem Fenster die Sonne entgegenlacht, sind wir gleich gut gelaunt. Die Arbeit geht leichter von der Hand und die Ener-gie des Himmelskrpers scheint auf uns berzuspringen. Aber unser persnliches Wohlbefinden ist nur die eine Seite. Auf der anderen Seite stehen technische Aspekte, aber auch die Frage des Klima-wandels und der Intensitt der Sonnen-strahlung. Intelligente Lsungen knnen einen Beitrag dazu leisten, die positiven Aspekte der Sonne einzufangen und die anderen im eigentlichen wie im bertra-genen Sinne auszublenden.

    In dieser Ausgabe des performer mchten wir Ihnen zeigen, was PLEXIGLAS Formmassen in Kombina-tion mit Sonne und Licht leisten knnen. So sorgt eine wahrlich coole Idee dafr, dass sich dunkle Kunststoffoberflchen trotz intensiver Sonnenbestrahlung nicht so stark aufheizen. Das ist angenehmer fr den Verbraucher, schont aber auch das Material und beugt Verformungen vor.

    Soll das Sonnenlicht oder zumin-dest ein Teil davon drauen bleiben, helfen Mikrostrukturen auf transparen-

    ten Jalousien, das gleiend helle, blen-dende Licht zu reflektieren und nur angenehme Helligkeit ins Zimmer zu las-sen. So kann die natrliche Lichtquelle optimal genutzt werden. PLEXIGLAS Formmassen tragen auch dazu bei, dass selbst in fensterlosen Rumen Tageslicht ankommt. Und das nicht wie bei den Schildbrgern in Krben und ohne sicht-baren Erfolg, sondern direkt von drauen ber Lichtleiter.

    Diese Ideen faszinieren. Aber auch die Sonne selbst fasziniert und hatte schon immer einen sehr hohen Stellen-wert. Sie wurde als Gttin verehrt, gab den Menschen Orientierung, war und ist aber auch gefrchtet. Denn und das ist die Schattenseite mit ihrer gewaltigen Energie kann sie auch Leben zerstren. Dies zeigen Drren, Waldbrnde und berschwemmungen. Mehr ber das Wesen der Sonne, ihre Rolle in der Mythologie, aber auch ber ihr Energie-potenzial lesen Sie in unserer Titelge-schichte.

    Kommen Sie mit uns in die Welt der Sonne, ihres Lichts und ihrer energeti-schen Potenziale.

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Ich wnsche Ihnen viel Spa beim Lesen.

    Rudolf BlassLeiter Business

    Development und

    Marketing Services

    Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke. august von Kotzebue

    Wollen Sie mehr erfahren? Weiterfhrende Informationen zu PLEXIGLAS Formmassen gibts im Internet unter www.plexiglas-polymers.de

    Fragen oder Anregungen zu den im Heft behandelten Themen senden Sie einfach per E-Mail an performer@evonik.com

    EDITorIaL

    performer 08.1 3

    Foto

    : Ste

    fan

    Wild

    hir

    t

    Performer_0208_D_MAC.indd 3 07.10.2008 13:19:12 Uhr

  • performer 08.1 4

    Heie optik Wem sie entgegenblicken, der wei sofort, aus welchem Hause sie stammen: Ob sinnlich geschwungene Mandelaugen oder

    ein grimmiger Blick mit leuchtenden Ringen Scheinwerfer geben Autos ihr unverkennbares Gesicht. ber ein aufsehen-

    erregendes Design hinaus mssen Kfz-Scheinwerfer vor allem leistungsstark sein moderne Xenon- und LED-Technik setzen

    dort die Mastbe. Durch die anspruchsvolle Gestaltung und innovative Bauformen befinden sich die Lichtquellen allerdings

    oft dicht an den optischen Systemen wie Linsen und Lichtleitern. So knnen dort Temperaturen von ber 150 Grad Celsius

    entstehen. Das stellt hohe Anforderungen an das Material der Linsen und Lichtleiter.

    Bei Scheinwerfern ist ein trber, gelblicher Lichtschein nicht gewnscht: Mglichst hell und klar muss das Licht die Strae aus-leuchten. Herkmmliche Kunststofflinsen und -lichtleiter vergilben jedoch bei hohen Temperaturen sehr schnell und werden trbe. Hersteller von Scheinwerferoptiken sind deshalb auf einen Werkstoff angewie-sen, der den hohen thermischen Belastun-gen gewachsen ist. Fr die Spezialisten bei Evonik war das der Anlass, eine Spezial-formmasse zu entwickeln, die auch in hei-en Situationen den Durchblick behlt: Das neue PLEXIMID TT70 bleibt selbst bei lang anhaltender hoher Temperatur klar, lichtdurchlssig und verhindert Streu-verluste, sagt Martin Mohrmann, Senior Technical Manager im Produktbereich Formmassen. PLEXIMID, ein Polymethyl-methacrylimid (PMMI), ist eine Weiterent-wicklung von PMMA, das von Haus aus die hchstmgliche Lichtdurchlssigkeit (Transparenz) sowie eine hervorragende

    UV- und Witterungsbestndigkeit hat. Die besonderen Eigenschaften von PLEXIMID TT70 belegt der Vergleich mit den Kunst-stoffen Polycarbonat (PC) und seiner tem-peraturbestndigen Variante (PC-HT): Nach etwa vierzigtgiger Lagerung bei 150 Grad Celsius verschlechterten sich deren Trans-parenz, Gelbwert und Trbung erheblich. Anders PLEXIMID TT70, dessen Werte nahezu unverndert bleiben.

    schau mir in die augenEinen strahlenden Blick wollen alle Auto-bauer ihren Fahrzeugen mit auf den Weg geben. Wie Mohrmann sagt, bietet sich des-halb PLEXIMID TT70 fr viele Bauteile der Scheinwerferoptiken an. Das sind vor allem Linsensysteme, Lichtleitelemente fr Park- oder Tagfahrlicht, Lichtleiter fr Blinker sowie Scheinwerfer- und Blinkerabdeckun-gen. Nur einen tiefen Blick in die Augen der eleganten Fahrzeuge sollte man nicht wer-fen das wre etwas zu hell. hf

    schwarz glnzt im Trend Mit der Blende fr die A-Sule des MINI

    im Jahr 2001 fing alles an. Inzwischen

    gibt es mehr als 30 Automodelle ver-

    schiedener OEMs mit nichttranspa-

    renten Anbauteilen aus PLEXIGLAS

    und PLEXALLOY Formmassen. Tony

    Halblnder, als Projektleiter von Anfang

    an dabei, und Rudolf Blass, Leiter

    Business Development, im Gesprch

    ber den Erfolg und die

    Zukunftsaussichten fr nichttranspa-

    rente Automobilanwendungen (NTAA).

    performer: Warum sind Anbauteile aus PLEXIGLAS und PLEXALLOY Formmassen

    bei den Automobilherstellern inzwischen

    so beliebt?

    Rudolf Blass: Wir hatten die Idee, zu den bekannten Einsatzgebieten unserer Formmassen etwa in Heckleuchten eine weitere Anwendung im Auen-bereich hinzuzufgen. Bis dahin waren dort neben Blech fast ausschlielich lackierte Kunststoffteile im Einsatz. Diese sind jedoch teurer, weil nach der Produktion ein weiterer Arbeitsgang zur Lackierung notwendig war. Form-teile aus unseren durchg

Recommended

View more >