deutscher verein zur förderung pflegerischer qualität e.v.· frankfurt/main, vertreten durch den

Download Deutscher Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V.· Frankfurt/Main, vertreten durch den

If you can't read please download the document

Post on 04-Jun-2018

212 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Deutscher Verein zur Frderung pflegerischer

    Qualitt e.V.

    Nationale Initiative -Bundeswettbewerb Bester

    Schler in der Alten- und Krankenpflege 2017

  • Veranstalter/Trger des Bundeswettbewerbs

    Deutscher Verein zur Frderung pflegerischer Qualitt e.V.

    Veranstalter/Trger der Nationalen Initiative - Bundeswettbewerb Bester Schler in der Alten- und Krankenpflege seit 09.07.2013

    eingetragen beim Registergericht des Amtsgerichtes Leipzig, VR 5465,

    steuerrechtlich als gemeinntzig anerkannt beim Finanzamt Eilenburg: STNR 237/143/03406

  • Andere Wettbewerbe Pflege

    Region Wer Zeitraum Kurzinhalt Bemerkung bundesweit BBraun alle 2 Jahre Gruppen-

    arbeiten 20 Klassen

    bundesweit DBfK Nord-West jhrlich Projekte

    Baden-Wrttemberg

    bpa jhrlich Video-prsentation

    Schleswig Holstein

    Forum Pflege-gesellschaft

    jhrlich Fotoproduktion Ich sehe was, was Du nicht siehst

    bundesweit PKV Kln jhrlich Innovationen in der Pflege

    Studenten

    Europa Welt

    WorldSkills EuroSkills

    Alle 2 Jahre wechselnd

    jeweils 2 Teilnehmer je Land,

    bis 22 Jahre

    Jhrliche Preise von privaten Trgern (bspw. Zeitschriften Vincentz-Verlag/Springer), Wettbewerbe mit regional sehr begrenzter Ausstrahlung, Ausbildungsinitiative (bundesweit), einmalig durchgefhrte Wettbewerbe (KDA)

  • Hauptziele

    Strkung des Ansehens des

    Pflegeberufes in unserer Gesellschaft, positives Verankern

    Hervorheben der qualitativ anspruchsvollen Arbeit in der Pflege und Betreuung von hilfe und pflegebedrftigen Menschen

    Zusammenbringen vieler junger Menschen zum pflegerischen Wettstreit aus allen Teilen Deutschlands

    Untersttzung der Schulen bei der internen Qualittssicherung (bspw. durch Bereitstellung der Klausuren und Weiterbildungen mit den Veranstaltungen Know-How fr Lehrer in Pflegeberufen

  • Schirmherren

    Herr Karl-Josef Laumann (Staatssekretr im Bundesministerium fr Gesundheit und Beauftragter der Bundesregierung fr die Belange der Patientinnen und Patienten und Bevollmchtigter fr Pflege) fr den Bereich Bundespolitik

    Herr Siegfried Huhn (Gesundheitswissenschaftler) fr den Bereich Gesundheits- und Pflegewissenschaften

    Die Deutsche Gesellschaft fr Qualitt e.V., Frankfurt/Main, vertreten durch den Prsidenten Herrn Udo Hansen fr den Bereich Qualittsmanagement

    Herr Dr. med. Eckart von Hirschhausen (Comedian, Schauspieler) fr den Bereich Kultur

  • Untersttzer

    Bundesprsident a.D. Christian Wulf, Fresenius Kabi GmbH, Paul Hartmann AG, Deutscher Pflegerat e.V., Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Deutsche Gesellschaft fr Ernhrung e.V., Volkssolidaritt Bundesverband e.V., Diakonie Deutschland, DRK Bundesverband, Bundesverband DPWV, Deutscher Caritasverband e.V., Franz Mntefering, Sigmar Gabriel, Gregor Gysi, weitere MdB und MdL der Lnder, die Ministerprsidenten der Bundeslnder, Pflegewissenschaftler, die Oberbrgermeister der Stdte Magdeburg, Mnchen, Bremerhaven, Leipzig, der bpa Sachsen-Anhalt, der MDS, die BKK Viactiv, viele ambulante und stationre Einrichtungen

    Schauspieler, Comedian und Knstler wie Kaya Yanar, Gnter Grnwald, Uwe Steimle, Marcus Maria Profitlich

  • Die Teilnahme

    jede Alten und (Kinder) Krankenpflegeschule, Generalistik, hat die Mglichkeit teilzunehmen, die Teilnahme ist freiwillig

    neben der Erfllung der Teilnahmebedingungen ermitteln die Schulen selbst ihre Besten bspw. durch eigene Wettbewerbe, Veranstaltungen, Projekte

    Teilnahmebedingungen: teilnehmen knnen motivierte und engagierte Schler aus allen

    Alten und Krankenpflegeschulen Deutschlands des 2. und 3. Ausbildungsjahres mit einem Leistungsdurchschnitt von 2,0 und besser.

  • Die Vorentscheide

    jede Alten und Krankenpflegeschule zuzglich des Sanittsdienstes der Bundeswehr hat die Mglichkeit, ihren besten Schler zum Vorentscheid zu delegieren. Teilnehmer 2017: 1000 Schler und Gste

    13.02.2017, Dresden (mit Erffnung)

    13.03.2017, Kln 06.03.2017, Lneburg

    20.02.2017, Scheinfeld/Bayern

  • Die Finalisten Katharina Kreye und Laura Vossktter (Niedersachsen) und Stefanie Bach

    (Schleswig-Holstein) 2017

  • Die Finalisten Lisa Wittwer (Sachsen), Gary Konisko (Thringen) und Rene Tietz (Berlin)

    2017

  • Die Finalisten Eva-Maria Altmeyer (Saarland) und Maureen Sander (Rheinland-Pfalz) 2017

  • Die Finalisten Marvin Jeuck und Lena Schleis (Hessen) 2017

  • Die Finalisten Helene Wingerath und Alina Brkle fr Baden-Wrttemberg 2017

  • Die Finalisten Leonie Emmerich, Manuel Blumberg und Christine Krauthuser

    (Nordrhein-Westfalen) 2017

  • Die Finalisten Max Lichte (Sachsen-Anhalt) und Laura Bttcher (Brandenburg) - 2017

  • Die Einbindung Dritter

    Einbindung der Ministerprsidenten der Bundeslnder und deren angeschlossenen Kultus- und Gesundheitsministerien,

    Beispiele: Empfang MP Albig, Schleswig-Holstein, 2014 Teilnahme von Vertretern der Ministerien bspw. Vertreter Sozialministerium NRW bei Vorentscheid in Kln oder Gesundheitsministerium Bayern in Wrzburg)

    Empfang im Bundesverteidigungs- ministerium am 14.09.2015

    Empfang durch Ministerin fr Soziales und Gesundheit Saarland, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt

  • Know-How fr Lehrer in Pflegeberufen

    Know-How fr Lehrer in Pflegeberufen Datum/ Uhrzeit

    Scheinfeld (Bayern)

    Berufsfachschulen fr Altenpflege und Altenpflegehilfe Scheinfeld des Landkreises Neustadt an der Aisch- Bad Winsheim, Goethestrae 6, 91443 Scheinfeld

    09.05.2016 09.00-15.00

    Halle/Saale (Sachsen-Anhalt)

    Berufsbildende Schulen fr Gesundheit, Krperpflege und Sozialpdagogik, Klosterstrae 9, 06108 Halle/Saale

    24.05.2016 09.00-15.00

    Lneburg (Niedersachsen)

    Institut fr Weiterbildung in der Kranken- und Altenpflege gGmbH , Am Schwalbenberg 18, 21337 Lneburg

    30.05.2016 09.00-15.00

    Berlin NESTOR Bildungsinstitut GmbH, Berufsfachschule fr Altenpflege, Alexanderstrae 7, 10178 Berlin (direkt im Zentrum Berlins am Alexanderplatz)

    06.06.2016 09.00-15.00

    Kln Nordrhein-Westfalen

    Universittsklinikum Kln (AR), Gesundheits- und Kranken-/Kinderkrankenpflegeschule, Bitburgerstr. 01, 50935 Kln

    13.06.2016 09.00-15.00

  • Der Endausscheid 18.-19.05.2016

    Aus den Teilnehmern der Vorentscheide qualifizieren sich die 24 Finalisten aus den Bundeslndern und des Sanittsdienstes der Bundeswehr zum Endausscheid und werden durch den Beirat besttigt.

    Preise: 1. Preis: Reise nach New York fr 2 Personen, Taschengeld 2. Preis: Reise nach London fr 2 Personen, Taschengeld 3. Preis: Reise nach Rgen fr 2 Personen, Taschengeld

  • Der Endausscheid 18.- 19.05.2017

    18.05.2017 Die Wettbewerbsdisziplinen: Planung pflegerischer Prozesse

    und pflegerische Praxis jeweils nach vorgegebenen Problemstellungen (NESTOR-Altenpflegeschule, Alexanderplatz)

    Punktzahl/Wettbewerbsdisziplin und der Punktzahl im Vorentscheid, Hchstpunktzahl 300

    ermittelt wird der Beste durch die Summierung

    Abends: Abendessen auf dem Fernsehturm, dann Stadtrundfahrt mit historischem Bus

  • Der Endausscheid 18.- 19.05.2017

    19.05.2017

    Allgemeine Auswertung der Ergebnisse des Endausscheides

    Empfang im Bundestag durch den Vorsitzenden des Gesundheits- ausschusses, Dr. Franke (SPD) sowie Erwin Rddel und Maria Michalk (beide CDU)

  • Der Endausscheid 18.- 19.05.2017

    19.05.2017 Gesprchsrunde der Teilnehmer des

    Endausscheides und Gste mit Pflege- und Gesundheitswissenschaftler Siegfried Huhn und Prof. Monika Krohwinkel

    Auszeichnungsveranstaltung im groen

    Festsaal des Roten Rathauses zu Berlin

  • Die Gewinner 2016

  • Bundeswettbewerb - Medien

    Medienpartnerschaften mit der Redaktion

    Springer-Medizin (Zeitschrift Heilberufe),

    Medien der BGW Hamburg (Zeitschriften

    Young Nurse, Young Care), Medien der DGQ

    (Zeitschrift QZ), Medien der Hartmann AG (Zeit-

    schrift PflegeDienst), Bundesverband der

    Volkssolidaritt, Medien des Kuratoriums

    Deutsche Altershilfe (KDA) (Zeitschrift Pro Alter),

    Medien von Fresenius Kabi Deutschland, BKK Vor

    Ort, Allgemeine Presse regional/berregional

    www.future-nurse.de; www.qualitaetspflege.org

    www.facebook.com/bundeswettbewerb

  • Die Gewinner der Bundeswettbewerbe 2011-2015

    Jahr Name Qualifikation Bundesland 2011 Florian Misdziol Altenpfleger Berlin 2012 Maria Grune Gesundheits- und

    Krankenschwester Brandenburg

    2013 Christoph Hamar Altenpfleger Niedersachsen 2014 Thomas Schrepper Altenpfleger Sachsen-Anhalt 2015 Thomas Schmidt Gesundheits- und

    Krankenpfleger Freistaat Bayern

    2016 Mohammad Reza Nikbin

    Gesundheits- und Krankenpfleger

    Freistaat Bayern

  • Gesichter der Pflege Bundeswettbewerbe 2011-2015

Recommended

View more >