das beste essen für babys

Download Das Beste Essen für Babys

Post on 09-Mar-2016

222 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Das Beste Essen für Babys - Tipps für Ernährung Ihres Kindes

TRANSCRIPT

  • Das beste Essen fr Babys

  • Liebe Eltern,mit der Geburt Ihres Kindes beginnt ein neuer, span-nender Lebensabschnitt, der viele Vernderungen mit sich bringt. Dazu gehrt auch, dass Sie sich um die Ernhrung Ihres Babys kmmern. Diese Broschre zeigt Ihnen, worauf es ankommt. Mit unserem Fahrplan kommen Sie gut durchs erste Jahr. Ihr Netzwerk Junge Familie

    2 3

    Essens-Fahrplan fr Babys

    7

    8

    9

    10

    1112

    Monate 12

    3

    4

    5

    6

    Im 1. halben Jahr: am besten Muttermilch

    Im 2. halben Jahr (ca. 5.7. Monat):B(r)eikost und weiter stillen

    Ende des 1. Lebensjahres: Essen fast wie die Groen

  • Monate 12

    3

    4

    5

    6

    4 5

    Muttermilch immer passend frs Baby Muttermilch liefert dem Baby wichtige Nhrstoffe, damit es wachsen kann und sich Krper und Geist gesund entwickeln. Als Mutter bilden Sie Milch, so wie es das Baby gerade braucht: in der richtigen Menge und Zusammensetzung. So stillt Muttermilch optimal den Hunger und lscht gleich-zeitig den Durst.

    Das 1. halbe Jahr

    Stillen: das Beste fr Mutter und Kind Am besten ist es, wenn Sie von Anfang an mglichst voll stillen. Das heit: Ihr Kind bekommt nur Muttermilch. Wenn Sie nicht voll stillen knnen oder mchten, ist teilweises Stillen besser als gar nicht zu stillen. Auch dabei kann Ihr Kind die Vorteile der Muttermilch genieen. Stillen knpft ein sanftes Band, denn

    dabei werden nicht nur Hunger und Durst gestillt. Es ist ein inniger, ruhiger Moment, der die Bindung zwischen Mutter und Kind frdert.

    Haben Sie Fragen zum Stillen? Lassen Sie sich von Ihrer Hebamme beraten. Am besten von Anfang an. Alle gesetzlichen Krankenkassen bezahlen die Hebammenhilfe. Informationen und Beratung zum Stillen bieten auch Frauen-, Kinder- und Jugendrzte sowie Stillberaterinnen (Adressen: S. 15).

    Tipp!

    Stillen ist praktisch und kostet nichts Muttermilch ist jederzeit, berall und schnell verfgbar. Sie hat immer die richtige Temperatur.

    Wie oft sollten Sie stillen? Wie oft und wie lange ein Kind an der Brust trinkt, bestimmt es selbst. Das heit: Sie stillen, so oft und so lange das Kind es mchte. In den ersten Lebenswochen ist es normal, wenn Ihr Baby nach 2 Stunden wieder Hunger hat.

    Wichtig! IndenerstenWochentrinktdasBabyhufigerkleine Mengen Milch, auch nachts. Sobald es nachts lnger schlft, trinkt es weniger oft und dafr mehr pro Mahlzeit.

    Wie lange sollten Sie stillen?Im ersten halben Jahr ist das Stillen fr alle gesunden Sug- linge zu empfehlen, mindestens bis zum Beginn des fnften Monats voll. Wenn das Baby mit dem Breiessen beginnt, ist es gut, weiter zu stillen. Nach und nach werden die Breie die Stillmahlzeiten ablsen.

  • Suglingsmilch frs ganze 1. Lebensjahr

    Suglingsanfangsnahrung wird mit Pre oder 1 bezeichnet. Mit dieser Anfangs-

    milch knnen Sie Ihr Baby von Geburt an fttern und auch nach Einfhrung der Breie

    im ganzen 1. Lebensjahr dabei bleiben. Genau wie Muttermilch knnen Sie Pre-Milch und Sug-

    lingsmilchnahrung 1 fttern, so oft und so viel das Baby mchte. Folgenahrung (mit der Ziffer 2) darf erst gefttert werden, wenn das Baby B(r)eikost bekommt.

    HA-Nahrung bei AllergierisikoHA-Suglingsnahrung ist fr Babys mit hherem Allergierisiko, die nicht oder nicht voll gestillt werden. Fttern Sie bis zu den ersten Breien HA-Pre- oder HA-1-Nahrung. Danach kann Ihr Baby normale Suglingsmilch bekommen.

    Wichtig! Fragen Sie Ihren Kinder- und Jugendarzt oder Ihre Hebamme, wenn Sie nicht sicher sind, welche Nahrung fr Ihr Baby geeignet ist.

    Wenn nicht gestillt wird Sie knnen oder mchten Ihr Baby nicht oder nicht voll stillen? Dann fttern Sie eine industriell hergestellte Suglingsmilchnahrung. Selbst hergestellte Suglingsmilch-nahrung ist nicht geeignet egal aus welcher Milch!

    Spezialnahrungen nur auf Rat des Arztes Wenn Ihr Baby hufiger Blhungen, Krmpfe oder Verstopfung hat, aufstt oder spuckt, fragen Sie den Kinder- und Jugend- arzt. Fttern Sie eine Spezialnahrung nur dann, wenn er dazu rt. Das gilt auch fr Suglingsnahrung auf Basis von Soja-eiwei.

    Wie viele Flschchen braucht ein Baby?Wann, wie oft und wie viel Sie fttern mssen, hngt vom Hunger Ihres Babys ab. Die Angaben der Hersteller auf den Verpackungen dienen als Orientierung. Anfangsmilch Pre oder 1 knnen Sie nach Bedarf fttern: Wendet sich Ihr Baby von der Flasche ab auch wenn sie noch nicht leer getrunken ist dann ist es satt. Lehnt es die Flasche ab, hat es noch keinen Hunger. Macht es einen zufriedenen Eindruck und nimmt an Gewicht zu, bekommt es ausreichend Milch.In den ersten Wochen trinkt das Baby hufiger kleine Mengen, auch nachts. Sobald es nachts lnger schlft, trinkt es weniger oft und dafr mehr pro Mahlzeit.

    Wichtig! Zubereitung von Flaschennahrung: Bereiten Sie die Suglingsmilchnahrung immer frisch, kurz vor dem Fttern zu. Vorsicht bei Bleileitungen und ungeprften Hausbrunnen: Nehmen Sie dann abgepacktes Wasser mit dem Aufdruck fr die Zubereitung von Suglingsnahrung geeignet. In Flaschennahrung ist bereits alles drin, was das Baby bentigt. Bitte rhren Sie nicht zustzlich Sfte oder Flocken in die Suglingsmilch ein. Werfen Sie Reste weg. Wrmen Sie nichts auf. Splen und reinigen Sie Flasche und Sauger nach jeder Mahlzeit mit einer Flaschenbrste grndlich und lassen Sie beides unter einem sauberen Geschirrtuch trocknen. Nur Gummisauger sollten Sie ab und zu auskochen.

    Achten Sie auf die Dosierung: Der Messlffel soll nur gestrichen

    (nicht gehuft) voll sein.

    Fr die Herstellung der Milch nehmen Sie am besten Leitungswasser: Lassen Sie es

    ablaufen, bis kaltes Wasser aus der Leitung kommt. Das erwrmen Sie auf 30 bis 40 C

    (Krpertemperatur).

    6 7

  • 8 9

    Wenn Sie Brei aus Glschen fttern Whlen Sie regelmig Breie mit den Hauptzutaten aus dem Grundrezept: Gemse + Kartoffeln + Fleisch. Anstelle von Kar- toffeln knnen Sie gelegentlich auch Nudeln oder Reis fttern. Wrzen Sie den Brei nicht nach, auch wenn er fr Ihren Geschmack zu fad ist.

    Fr den Brei bereit?Der genaue Zeitpunkt fr den ersten Brei ist von Kind zu Kind verschieden. Doch Sie merken, wenn Ihr Baby bereit ist: Es interessiert sich fr das, was andere essen. Es kann sich selbst Dinge in den Mund stecken. Es drckt den Brei nicht mehr mit der Zunge heraus. Und/oder es hat mehr Hunger. Frhestens mit Beginn des 5. Monats, sptestens mit Beginn des 7. Monats ist es Zeit fr die ersten Lffel Brei.

    Haben Sie Geduld! Wenn Ihr Baby groe Schwierigkeiten hat, sich an das Essen vom Lffel zu gewhnen, ist es vielleicht noch nicht reif fr diesen Schritt. Machen Sie dann eine Pause und versuchen Sie es nach ein bis zwei Wochen noch einmal mit dem Lffel. Einigen Babys fllt es schwer, sich an einen neuen Geschmack zu gewhnen. Manchmal mssen diese Kinder eine neue Zu- tat bis zu 8-mal probieren, um sie zu mgen.

    Gemse-Kartoffel-Fleisch-Brei am Mittag

    Schritt fr Schritt zum ersten BreiBeginnen Sie mit einigen Lffeln Gemsepree vor der Still- bzw. der Flaschenmahlzeit. Klappt das gut, knnen Sie langsam zum vollstndigen Brei bergehen und die Milch am Mittag weglassen. Zu den anderen Mahlzeiten bekommt Ihr Kind aber weiterhin Muttermilch oder Suglingsmilchnahrung. Die Breie knnen Sie selbst kochen oder fertig kaufen beides hat Vorteile.

    Fr eine Portion

    100 g Gemse 50 g Kartoffeln 30 g mageres Fleisch (z.B. Rind, Schwein, Lamm, Geflgel) 3 EL Fruchtsaft, z.B. Orangensaft 2 TL Rapsl

    1. Gemse putzen, in grobe Stcke schneiden. Kartoffel schlen, in feine Scheiben schneiden.

    2. Mit klein geschnittenem Fleisch oder Hackfleisch in wenig Was- ser garen (ca. 10 Minuten).

    Zubereitung

    3. Mit Saft prieren. 4. Rapsl unterrhren. Ist der Brei zu fest, Saft/Wasser dazugeben.

    Wechseln Sie beim Gemse ab: Karotten, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi, Zucchini, Pastinaken, feine Erbsen sind gut vertrgliche Gemsearten. Sie knnen hin und wieder das Fleisch auch durch Fisch (z.B. Lachs) ersetzen.

    Tipp!

    7

    8

    9

    10

    Monate

    6

    5

    Zeit fr B(r)eikost

    Grundrezept: Gemse-Kartoffel-Fleisch-Brei

  • 10 11

    Babys mchten strampeln und krabbeln am liebsten auf dem Boden und im Freien. Geben Sie Ihrem Baby dafr genug Platz und ein sicheres Umfeld.

    Milch-Getreide-Brei am Abend Fr eine Portion

    200 ml Vollmilch (3,5 % Fett) 20 g Vollkorn-Getreide(flocken) 2 EL Fruchtsaft oder zerdrcktes Obst

    1. Instant-Getreideflocken in auf- gekochte Milch einrhren.

    2. Quellen lassen.

    Zubereitung

    3. Fruchtsaft unterrhren. 4. Fertig.

    Frhestens zu Beginn des 6. Monats und sptes- tens zu Beginn des 8. Monats sollten Sie Ihr Baby an einen weiteren Brei gewhnen. Der Milch-Getreide-Brei am Abend versorgt es mit wichtigen Nhrstoffen aus Milch und Getreide. Auch Babys mit Allergien in der Familie drfen diesen Brei mit echter Kuhmilch genieen. Diesen Brei knnen Sie selbst herstellen oder fertig kaufen. Auf die Zusammensetzung kommt es an.

    Jetzt reichts

    Babys wissen am besten, wann sie satt sind. Zwingen Sie Ihr Kind nicht, den Teller leer zu essen oder die Flasche auszutrinken.

    Nehmen Sie Vollmilch. Das Baby braucht im ersten Lebensjahr etwas mehr Fett.

    Tipp!

    Grundrezept: Milch-Getreide-Brei

    Wenn Sie Fertigbrei fttern

    Whlen Sie Fertigbreie, die Milch(-pulver) und Vollkorn- Getreide als Hauptbestandteile enthalten.

    7

    8

    9

    10

    Monate

    6

  • 12 13

    Getreide-Obst-Brei am Nachm

Recommended

View more >