cpi books, clausen & bosse: leidenschaft prأ¤gt den buchdruck cpi books, clausen & bosse:...

Download CPI books, Clausen & Bosse: Leidenschaft prأ¤gt den Buchdruck CPI books, Clausen & Bosse: Leidenschaft

Post on 14-Oct-2019

0 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Das Kunden- und Mitarbeitermagazin der System Alliance 02/ 2016Das Kunden- und Mitarbeitermagazin der System Alliance 02/ 2016

    CPI books, Clausen & Bosse:

    Leidenschaft prägt den Buchdruck

    Dunkermotoren GmbH:

    Der richtige Antrieb öffnet Türen

    Webshop-Einrichtung:

    Per Mausklick zum Verbraucher

  • Inhalt

    3Editorial und Inhalt

    Impressum Herausgeber: System Alliance GmbH Industriestraße 5 36272 Niederaula

    Telefon 0 66 25 / 107 - 0 Telefax 0 66 25 / 107 - 499

    E-Mail: mail@systemalliance.de www.systemalliance.de

    V.i.S.d.P.: Georg Köhler, Geschäftsführer System Alliance GmbH

    Redaktion: Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit, Frankfurt am Main

    Konzept, Gestaltung, Bildredaktion und Lektorat: K2 Werbeagentur GmbH, Frankfurt am Main

    Auflage: 7.120 Stück

    Copyright: © by System Alliance Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere das Recht auf Verbreitung, Nachdruck von Text und Bild, Übersetzung in Fremdsprachen sowie Vervielfältigung jeder Art durch Fotokopien, Mikrofilm, Funk- und Fernsehsendung für alle veröffentlichten Beiträge einschließlich aller Abbildungen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

    Bildquellen: BM Productions, 4; Projekt Smart Logistic Grids, 5; Clausen & Bosse, 7; 17111 TRANSIT TRANSPORT & LOGISTIK, 7; Dunkermotoren, 8; i-stock phil earley, 8; Mainblick, 9; EIKONA, 11; Mittelstand 4.0-Agentur Handel, 13; L.W. Cretschmar, 15; SodaStream, 15

    News

    Human Resources: Mehr Raum für Personalentwicklung . . . . . . . . . . . . . . 4

    Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG: Risikomanagement mit „Smart Logistic Grids“ . . 5

    Titel

    CPI books, Clausen & Bosse: Leidenschaft prägt den Buchdruck . . . . . . . . . . . . . 6 – 7

    Praxis

    Dunkermotoren GmbH: Der richtige Antrieb öffnet Türen . . . . . . . . . . . . . . . . 8 – 9

    Produkt

    Webshop-Einrichtung: Per Mausklick zum Verbraucher . . . . . . . . . . . . . . 10 – 11

    Digitalisierung

    E-Commerce: Drei Treffer für einen Hit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 – 13

    ServicePlus: zAML-Plugin Aufträge automatisch übertragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

    Ausbildung / Gewinnspiel

    Ausbildung beim System Alliance-Partner L.W. Cretschmar GmbH & Co. KG: In den Fußstapfen des Vaters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    Gewinnspiel: Einfach sprudeln, statt schwer tragen. Gewinnen Sie einen SodaStream Wassersprudler Crystal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    Liebe Leserin, lieber Leser, die Digitalisierung stellt nicht nur den Han-

    del vor neue Herausforderungen. Auch Her-

    steller mit ihren Logistikpartnern sehen sich

    vor neue Aufgaben gestellt, wenn sie sich

    mit einem eigenen Webshop einen zusätz-

    lichen Vertriebskanal erschließen wollen.

    Bei System Alliance verbinden wir mit der

    Digitalisierung unter anderem das Ziel, Auf-

    tragserteilung und -bearbeitung schneller

    und angenehmer zu gestalten. Dafür haben

    wir den digitalen Austausch auftragsbe-

    zogener Daten und ihre Verarbeitung mit

    unserer zentralen Auftrags-Management-

    Lösung (zAML) deutlich vereinfacht. Hierzu zählt die Bereitstellung eines Plug-ins für die

    gängigsten Webshop-Systeme, mit dem die Integration unserer Serviceleistungen in das

    Angebot auf Knopfdruck möglich wird. Über unseren IT-Partner, die Eikona AG, bieten wir

    auch Herstellern, die noch keinen eigenen Webshop betreiben, eine Komplettlösung an.

    Wer besonders schnell sein will, könnte so in nur drei Wochen den Direktvertrieb über

    das Internet beginnen – die Leistungen aus unserem Produkt ServicePlus inklusive. Damit

    haben wir unser Stückgutnetzwerk zum Transportpartner für Onlineshops ausgebaut.

    Mit ihren stetig neuen IT-Lösungen verändert die Digitalisierung unser Arbeiten. Das

    Aufgabenspektrum unserer Mitarbeiter ändert sich und sie sind rasch vor Neuerungen

    gestellt. Damit sie diese bewältigen, ist es erforderlich, dass die Personalabteilungen

    unserer Systempartner geeignete Schulungskonzepte entwickeln und so das Management

    ihrer Betriebe als strategische Partner unterstützen.

    Auch unsere Kunden arbeiten daran, mit ihren Produkten die Automatisierung der Logistik

    voranzutreiben. Das zeigt das Beispiel der Dunkermotoren GmbH, deren Antriebe vom

    System Alliance-Gesellschafter Streck seit mehr als fünf Jahren deutschlandweit sicher

    ans Ziel gebracht werden.

    Wie immer wünsche ich Ihnen interessante Einblicke bei der Lektüre unserer in motion.

    Mit besten Grüßen

    Georg Köhler

    Geschäftsführer System Alliance GmbH, Niederaula

    Standorte2

    1 zentraler HUB 41 Betriebe bundesweit 10.000 Mitarbeiter 6.000 LKW Über 9,69 Mio. nationale Sendungen * Über 3,67 Mio. Tonnage * * ohne Teilladungen / Ladungen, Stand 2015

    Stand 9.2016

    Überall in Ihrer Nähe.

    Georg Köhler, Geschäftsführer

  • in motion 02 / 2016 in motion 02 / 2016

    News4 News 5

    Eine konzeptionell ausgerichtete Personalarbeit führt nicht nur zu mehr

    Effizienz, sondern macht die Unternehmen auch attraktiver für Bewer-

    ber – das sind die zentralen Erkenntnisse des HR-Summit Logistik &

    Mobilität, der im Juni dieses Jahres in Frankfurt stattfand. Während des

    Austauschs der Teilnehmer wurde schnell klar: Die Entscheidungen der

    Personalabteilung haben weitreichende Auswirkungen auf die Zukunfts-

    fähigkeit ihrer Firma. Denn sie stellt die zur Unternehmensstrategie

    passenden Mitarbeiter ein und entwickelt einen Weiterbildungsplan für

    die gesamte Belegschaft. Hierbei spielt die IT nach wie vor eine Schlüs-

    selrolle. Transparente und in Echtzeit verfolgbare Supply Chains sind eine

    Herausforderung, die nicht nur IT-Spezialisten in der Umsetzung erfordert,

    sondern auch entsprechende Schulungen für alle Mitarbeiter voraus-

    setzt. Um ihrer gewachsenen Rolle gerecht zu werden, benötigt die HR-

    Abteilung ein tragfähiges Konzept, auf dessen Basis sie die strategische

    Unternehmensausrichtung unterstützen kann. Eine umfassende Analyse

    der aktuellen Personalsituation stellt den ersten Schritt hin zu einer

    strategischen Planung dar. Damit lassen sich die notwendigen Weiterbil-

    dungen der Mitarbeiter sowie der Bedarf an Neueinstellungen rechtzeitig

    erkennen. Die Einrichtung eines sogenannten Talentpools hilft dabei: Dort

    werden die Profile und Qualifikationen aller Beschäftigten und Bewerber

    erfasst. Personaler können dadurch mit einem Profilabgleich die geeig-

    neten Kandidaten zeitsparend ermitteln und eine qualifizierte Vorauswahl

    treffen. Um neue Mitarbeiter zu überzeugen und die aktuellen zu binden,

    zählt jedoch auch die Arbeitgeberattraktivität. Eine angemessene Ver-

    gütung, flexible Arbeitszeiten oder ein Gesundheitsmanagement stellen

    hier überzeugende Faktoren dar. Durch eine strategische Personalarbeit

    können Unternehmen sich rechtzeitig auf veränderte Marktanforderungen

    einstellen. Die Alternative wäre die späte Erkenntnis, einen notwendigen

    Wandel im Personalmanagement zu lange aufgeschoben zu haben und

    nur kurzfristig auf veränderte Marktsituationen reagieren zu können.

     www.demografienetzwerk-frm.de

    Seit März 2013 haben die Projektpartner FIR e. V. an der RWTH Aachen,

    TU Berlin (Bereich Logistik), TOP Mehrwert-Logistik GmbH & Co. KG,

    ZITEC GmbH und Hellmann in dem von der PSI Logistics initiierten

    und vom BMWi unterstützten Forschungsprojekt die technologischen

    Grundlagen für einen so genannten Supply Chain Operations Room und

    eine Supply Chain Event Cloud entwickelt. Mit diesen sollen künftig

    unter anderem Wetter- und Verkehrsdaten, geopolitische Informationen

    und ihre Auswirkungen in eine flexible, proaktive Planung multimodaler

    Logistiknetze eingebunden werden und so die Effizienz und Robustheit

    des Gesamtsystems gesteigert werden. Die Daten fließen in einem

    Supply-Chain-Leitstand zusammen, der die Disponenten bei der Planung

    der operativen Prozesse unterstützt.

    Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie unter

    www.smartlogisticgrids.de oder bei Adda-Marie Grote:

    Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG hat das Forschungsprojekt „Smart Logistic Grids” erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Projekts war die Entwicklung eines Risikomanagementsystems, das auf Grundlage verbesserter Informationsverfügbarkeit und der reibungslosen Integration verschiedener Akteure einer Supply Chain bessere Handlungsalternativen ermöglicht. Die in dem Projekt prototypisch entwickelte Leitstandtechno- logie reduziert Lieferverzögerungen in der Supply Chain, senkt Ausfall- und Transportkosten und verringert den CO2 -Ausstoß.

    Durch eine nachhaltige Ausrichtung ihrer Human Resources-Abteilung gewinnen Logistikunternehmen Handlungsspielräume zurück, um für qualifizierte Bewerber attraktiv zu sein und Leistungsträger zu binden. Eine entscheidende Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit. Wie Unternehmen diese Voraussetzung erfüllen, wurde auf dem ersten HR-Summit Logistik & Mobilität diskutiert.

    Hel