children for tomorrow | today 01.2011

Download Children for Tomorrow | Today 01.2011

Post on 08-Mar-2016

213 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Deutschsprachige Ausgabe des Newsletters 01.2011, der gleichzeitig Festschrift zur Einweihung des neuen Stiftungssitzes ist. Children for Tomorrow ist eine gemeinntzige Stiftung mit dem Ziel, Kinder und Familien, die Opfer von Krieg, Verfolgung und organisierter Gewalt geworden sind, zu untersttzen. www.children-for-tomorrow.de

TRANSCRIPT

  • TOMORROW STARTS TODAYFestschrift zur Einweihung des neuen Stiftungssitzes

    von Children for Tomorrow

  • 2InhAlT

    Wh

    ere

    Tom

    orr

    ow

    s C

    hil

    dre

    n a

    re T

    od

    ay

    Festschrift zur Einweihung des neuen Stiftungssitzes

    EDITORIAl S. 3

    ABOUT ChIlDREn FOR TOMORROW S. 4Die StiftungWir stellen vor

    lOST TODAY, hOME TOMORROW S. 5Flchtlingsambulanz Hamburg

    PREPARInG TODAYS ChIlDREnIm Gesprch S. 6

    TOGEThER TODAY FOR OUR ChIlDREn TOMORROWWir danken unseren Frderern S. 7

    ChIlDREn ChAnGInG TOMORROW Kindergedanken S. 8/9

    BUIlDInG A BETTER TOMORROW Fotogalerie S. 10/11Alho Systembau GmbH S. 12/13LOTOS die Manufaktur S. 14/15

    TOUChInG TOMORROW TODAYKapstadt S. 16Uganda S. 17Kosovo S. 18Eritrea S. 19

    herausgeber: Children for Tomorrow, Stiftung des brgerlichen Rechts,

    Martinistrae 52, Haus O 44, 20246 Hamburg, Telefon: +49(0)40 7410-59269, [www.children-for-tomorrow.de]

    Gesamtverantwortung: Prof. Joerg Fischer, Kln Redaktionsleitung: Stephanie Hermes

    Mitarbeit: Hubertus Adam, Alho, Umesh Bawa, Birgit Kahle,

    Fionna Klasen, Lotos, Birgit Mller, Gresa PozheguBildnachweise:

    KFE/UKE (S. 1, 2), Stephanie Hermes (S. 1, 3, 10, 11,12, 13), UKE (S. 2, 5), Prof. Joerg Fischer (S. 3, 4, 14, 19),

    Koppelmeyer/UKE (S. 3), Michael Schulte-Markwort (S. 4), Natalie Williams (S. 4), dtv (S. 6) Alho (S. 12, 13), Lotos, (S. 14, 15), Umesh Bawa (S. 16), Fionna Klasen (S. 17), Gresa Pozhegu (S. 18)

    Gestaltung: Design Labor, Britta Stahl, Mannheim [www.design-labor.de]Druck: Karl Bergmann & Sohn KG [www.bergmann-sohn.de]

    Auflage: 1.000 Stck, nderungen vorbehalten

    Sie haben die Mglichkeit, mit Children for Tomorrow in Kontakt zu treten. Wir freuen uns auf Sie.

    Stiftung Children for TomorrowUniversittsklinikum Hamburg-EppendorfMartinistrae 52, Gebude O 4420246 Hamburg

    Telefon: +49 (0)40 7410-59269Telefax: +49 (0)40 7410-57275E-Mail: info@children-for-tomorrow.deInternet: www.children-for-tomorrow.de

    Sie finden uns hier:

    Werden Sie Frderer von Children for Tomorrow!

    Mit Ihrer Spende knnen Sie aktiv mithelfen, Kindern die Chance auf eine gesunde Entwicklung zu geben.

    Kontoinhaber: Children for TomorrowKonto-Nr.: 070 7000, BLZ: 200 700 00Deutsche Bank, Hamburg

    Fr Spendennachweise ist auf dem berweisungstrger die komplette Anschrift (in Druckbuchstaben) anzugeben. Bei Spenden ab 200,- wird, sofern eine Adresse vorliegt, automatisch eine Spendenbescheinigung zugesandt.

    Sie knnen auch online auf unser Spendenkonto bei der Bank fr Sozialwirtschaft spenden! Besuchen Sie unsere Website www.children-for-tomorrow.de

    Wir danken allen unseren Frderern und Sponsoren sowie unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern fr ihr kontinuierliches Engagement.

    KOnTAKT

    SPEnDEnIMPRESSUM

  • Festschrift zur Einweihung des neuen Stiftungssitzes 3

    EDITORIAl Wh

    ere Tom

    orro

    ws C

    hild

    ren are To

    day

    liebe Freunde von Children for Tomorrow!

    Es ist mir eine groe Freude, mit Ihnen die Einweihung unseres neuen Stiftungssitzes feiern zu knnen! Nach Monaten der Pla-nungen stehen wir endlich an unserem Ziel. Die Stiftung ist zusammengerckt: Verwaltung, Therapie und Forschung, welche vorher noch in unterschied -lichen Gebuden untergebracht waren, knnen nun gemeinsam

    unter einem Dach zusammenarbeiten. Auf 750 m haben wir einen Ort geschaffen, an dem wir zuknftig im stndigen Aus-tausch miteinander Ideen bndeln und neue Projekte entwickeln knnen.

    Im Rahmen des Medizinischen Versorgungszentrums am UKE sollen jhrlich etwa 500 Kinder und ihre Familien in unserer Flcht-lingsambulanz behandelt werden. Dabei haben wir das Glck, den rztlichen Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psycho-somatik und -psychotherapie, Herrn Prof. Dr. Michael Schulte- Markwort, fr unseren Vorstand gewonnen zu haben. Herr Schulte-Markwort wird die inhaltliche Ausrichtung der Stiftung leiten und durch diese Kooperation ist die Qualitt der klinischen Versorgung garantiert, die bald auch durch Tanz- und Musiktherapie erweitert werden soll.

    Children for Tomorrow wird zuknftig auch ber Hamburg hinaus strker wahrnehmbar sein: Neben der Patientenversorgung in der Ambulanz werden wir von unserem Headquarter in Hamburg aus unsere Projekte in Kapstadt, Uganda, Eritrea und Kosovo leiten. Und wir freuen uns, mit dem Ausbau eines wissenschaftlichen Institutes bald zustzlich nationale und internationale Gste will-kommen heien zu knnen, die mit Vortrgen und Seminaren rzte und Therapeuten aus aller Welt fortbilden werden.

    Mit unserem feierlichen Erffnungstag mchte ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten fr ihr auergewhnliches Engage-ment bedanken. Ohne die Untersttzung aller htten wir diesen Meilenstein von Children for Tomorrow noch lange nicht erreicht. Wir feiern zusammen nicht nur die Fertigstellung unseres neuen Stiftungssitzes, sondern auch die vielen neuen Zukunftsperspek-tiven von Children for Tomorrow. Ich freue mich ber diesen kraft-vollen Neustart mit Ihnen allen Tomorrow starts Today!

    Stefanie GrafVorstandsvorsitzende Die Eingangshalle

    Prof. Dr. med. Michael Schulte-Markwort, Prof. Joerg Fischer, Stefanie Graf und Prof. Dr. med. Jrg F. Debatin auf der Baustelle

    Stefanie Graf und Prof. Dr. Peter Riedesser beim Spatenstich

  • 4 Festschrift zur Einweihung des neuen Stiftungssitzes

    Prof. Dr. med. Michael Schulte-Mark-wort wird zum Einzug der Stiftung in ihr neues Gebude in den Vorstand von Children for Tomorrow berufen. Als Vorstandsmitglied bernimmt er die fachliche Leitung aller Stiftungs-projekte. Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben und auf die gemein-same Arbeit mit dem CfT-Team im In- und Ausland.

    Prof. Schulte-Markwort wurde 1956 in Osnabrck geboren und machte sein Abitur in Hannover. Nach dem Studium der Medizin und Philosophie in Marburg und Kiel absolvierte er eine Ausbil-dung zum Facharzt fr Kinder- und Jugendpsychiatrie in Lbeck. Von 1992 bis 1996 war er Oberarzt der Poliklinik fr Kinder- und Jugendpsychiatrie der Medizinischen Universitt zu Lbeck.

    Er habilitierte 1997. Im selben Jahr bekam er einen Ruf auf eine Pro fessur fr Kinder- und Jugendpsychiatrie an die Universitt Hamburg. Dort war er bis 2004 stellvertretender Direktor an der Klinik fr Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universittsklinikum Hamburg-Eppendorf.Zum 01.03.2004 bekam er einen Ruf auf eine Professur fr Kinder- und Jugendpsychosomatik am Universittsklinikum Hamburg- Eppendorf (UKE). Dort war er rztlicher Direktor der Klinik und Poliklinik fr Kinder- und Jugendpsychosomatik und dem Altonaer Kinderkrankenhaus.Am 15.10.2010 wurden die Abteilungen fr Kinder- und Jugend-psychosomatik und die Kinder- und Jugendpsychiatrie im UKE zusammengelegt. Seitdem ist Prof. Schulte-Markwort rztlicher Direktor der Klinik fr Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychoso-matik und -psychotherapie und leitender Abteilungsarzt der Kinderpsychosomatik am AKK. Prof. Schulte-Markwort ist verheiratet und hat zwei Kinder.

    Vorstand

    Stefanie Graf Prof. Joerg Fischer Prof. Dr. med. Vorsitzende stv. Vorsitzender Jrg F. Debatin

    DIE STIFTUnG

    WIR STEllEn VOR

    Children for Tomorrow ist eine gemeinntzige Stiftung mit dem Ziel, Kinder und Familien, die Opfer von Krieg, Verfolgung und organisierter Gewalt geworden sind, zu untersttzen. Die Grndung der Stiftung ist das Ergebnis langjhriger Kontakte zwischen Stefanie Graf und rzten

    der Ambulanz fr Flchtlingskinder und ihre Familien des Universitts-klinikums Hamburg-Eppendorf und wurde nach Gesprchen mit Re-prsentanten von WHO und UNICEF initiiert.

    Assistentin des Vorstandes Stephanie hermesKuratorium Joachim Schiebold, VorsitzenderDr. med. Joachim Walter, stv. VorsitzenderDr. Manuela Mohn-DhlmeyerBeiratBundesprsident a. D. Dr. Richard v. WeizsckerUniversittsprsident hamburg a. D., Dr. Dr. h.c. Jrgen lthjeDr. Custodia Mandlhate, WHO-Beauftragte fr Psychische Gesundheit, Sdliches AfrikaSabine ChristiansenKrista Sager, MdBDr. Rolf hunck, Deutsche Bank AG

    Ab

    ou

    t C

    hil

    dre

    n f

    or

    Tom

    orr

    ow

    Prof. Dr. med. Michael Schulte-Markwort

    Mhelos schwebe sie von der Soul-Diva zum sinnlichem Jazz und wie-der zurck, so wird ihr nachgesagt. Die fr den Ein weihungsabend des neuen Children for Tomorrow- Gebudes geladenen Gste drfen sich am 12. April in Hamburg selbst davon berzeugen.

    In Berlin aufwachsend nimmt Natalie Williams ihren ersten Kontakt zur Jazz-Musik ber die

    Plattensammlung ihres Vaters auf. Schnell wird klar, dass hier mehr als eine Freizeitliebe entstanden ist und so sammelt Natalie Williams an unterschiedlichsten Stationen ihre musika lischen

    Erfahrungen und legt den ersten Grundstein fr eine entsprechen-de berufliche Laufbahn.

    Lehrreiche Aufenthalte in Boston, London und schlielich die europaweite Tournee mit dem European Youth Jazz Orchestra mnden 2003 in ihrem ersten Album Lucky Old Sun. Seither sind bereits drei weitere Alben entstanden allesamt hoch gelobt, so dass die begehrte UK-Nominierung fr den MOBO-Award (Music Of Black Origin) im Oktober 2010 nicht wirklich berraschen kann.Fr Children for Tomorrow singt sie zum Gala-Abend der Gebude-Einweihung ohne Gage und beweist hier einmal mehr: This is a statement of soulful intent.

    Mehr Infos unter: www.nataliewilliams.com

    Natalie Williams schenkt Children for Tomorrow ihre gefhlvolle Stimme

  • Hubertus Adam

    Seit ber zwlf Jahren werden durch die Stiftung Children for Tomorrow Kinder und Familien behandelt, die sonst im Schatten stehen, wie Stefanie Graf bei der Erffnung 1998 sagte. Von Beginn an stand bei der Stiftung die Id