career 0711

Download career 0711

Post on 06-Apr-2016

215 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

TRANSCRIPT

  • Es ist Zeit fr mehr Menschlichkeit

    medianet

    careernetworkWARNRUF FR DEN ARBEITSMARKT

    sterreich hat Platz 1 im EU-Vergleich der Arbeitslosenraten an Deutschland verloren Seite 77

    JOBSUCHE? SCHLAG NACH IM NETZ

    Schon jeder dritte Internetnutzer informiert sich auf Bewertungsportalen wie kununu Seite 79

    S

    ozia

    lmin

    ./CM

    Cre

    ativ

    e

    k

    unun

    u

    inSide your buSineSS. today. freitag, 7. noVeMber 2014 75

    Profil Elin-COO Oskar Kern setzt auf Werte

    wie Bodenstndig-keit und Hilfs-

    bereitschaft. Seite 76Sozialer Sprengstoff Migranten

    sind mit ihren Jobs zunehmend unzufrieden. Seite 78

    oskarKern.com/elin

    a

    tlas

    INTERIM MANAGER

    sterreichs Industrie braucht mehr Fachkrfte und Flexibilitt. Das forderte der hochkartige Interim-Management-Gipfel in Wien. Seite 77

    TALENTE GESUCHT?neba.at/schnuppertage

    22. OKT.> 21. NOV.

    SHORT

    Aufstieg. MSD-Geschftsfhre-rin Gabriele Grom ist seit dem 1.11. als Associate Vice Presi-dent auch mit der Leitung des Clusters Central Europe von MSD (Merck Sharp & Dohme) betraut und leitet ab sofort die Geschfte der MSD-Region von Wien aus. (red)

    P

    eter

    rig

    aud

  • Wien. Als Sohn eines Brieftr ger-ehepaares besuchte Oskar Kerin im obersterreichischen Liebenau die Hauptschule. Mit 14 musste ich von zu Hause ausziehen, um in Linz die Hhere Tech nische Lehr-anstalt fr Elektrotechnik besu-chen zu knnen, erinnert er sich im Gesprch mit medianet. Das war eine nicht ganz friktionsfreie Zeit fr mich

    Nach der HTL begann Kern bei Siemens und studierte berufsbe-gleitend Wirtschaftsingenieurwe-sen. Bei Siemens verlief sein Weg zgig: vom Zeichner zum Projekt-leiter, vom Senior Projektleiter (ver- antwortlich fr Groprojekte) zum Trainer fr Projektmanagement.

    Kern baute die Projektkalkulation bei Siemens auf und studierte

    nebenbei weiter. Mit 28 Jahren wurde er Regionalmanager fr Salz- burg und fhrte seinen Bereich aus schweren pekuniren Kalami- tten innerhalb von sieben Jahren als Marktfhrer an die Spitze.

    2009 grndete er seine Unterneh-mensberatungsfirma Oskar Kern Development consulting und er-hielt bereits im ersten Anlauf den Salzburger Landespreis fr Inno-vation.

    Weisheiten der Brieftrger

    Im Jahr 2011 wechselte Kern an die Spitze des grten ster-reichischen Gebudetechnikkon-zerns Elin. Karriere funktioniert nie ber das Schielen nach Status oder wirtschaftlichen Vorteilen, sondern immer nur ber die eigene

    Ambition, verrt er sein gar nicht so geheimes Erfolgsgeheimnis.

    Nicht sein Einziges. ffne auch manchmal eine Tr, hinter der ein Hund bellt, lautet ein weiterer Tipp und der stammt erraten! vom Vater, dem Landbrieftrger. Kern hat die kleinen Weisheiten seiner Eltern nmlich in einem ungewhnlichen Motivationsbuch zusammengefasst. Und darin er-zhlt er eben u.a., wie sich sein Vater trotz diverser Bissattacken verrgerter Haushunde beim Zu-stellen von Briefen, Paketen und Prospekten nie einschchtern lie. Schlielich sei meist der Gedanke an das Objekt der Angst bedroh-licher als das Objekt selbst, meint Kern, oder anders ausgedrckt: Die wenigsten Hunde sind so schrecklich, wie sie klingen.

    Die kleinen, feinen Lebensweis-heiten aus Kerns Jugend kommen in seinem Buch nicht als die neues-ten Management-Tricks daher, son-dern als ganzheitliche Strategien, die Menschlichkeit als Erfolgsmo-dell in den Mittelpunkt rcken. Ich will vor allem dazu motivieren, wieder darauf zu vertrauen, dass Menschlichkeit im pragmatischen Sinn des Wortes funktioniert und zwar besser als alles, was uns her-kmmliche Karriereberater so emp-fehlen knnen.

    Ein weiterer guter Ratschlag lau-tet brigens Lass dich nicht ins Postamt locken. Damit rt Kern, sich nicht durch oberflchliche Karriereverlockungen von dem ab-halten zu lassen, was man am liebs- ten tut. So war sein Vater Brieftr-ger aus berzeugung und schlug deshalb die besser dotierte und

    vor allem im Winter wesentlich bequemere Option aus, im Postamt am Schalter zu arbeiten.

    Mach Pause, wenn du sie brauchst (und nicht, wenn es deine Urlaubsplanung vorsieht), lautet ein weiterer Tipp aus der rauen Gegend im Norden Oberster-reichs. Denn Kern hat erlebt, wie sich sein Vater selbst im grten

    Stress die Zeit nahm, seine Post-ler-Puch abzustellen und sich auf seinen Routen quer durch die Wl-der und Wiesen unter einen Baum zu setzen. So viele Menschen wollen ihre Erholung auf einen Zeitpunkt in der firmeninternen Urlaubsplanung festlegen, sagt Kern. So funktionieren Menschen aber nicht. Wenn jeder Mitarbeiter Pausen dann macht, wenn er sie braucht, ist das fr ihn selbst und fr sein Unternehmen besser, auch wenn er dafr einmal aus Zeitpl-nen ausschert.

    Glaube an dich, halte durch

    Das Kapitel Bist du dir deiner Sache sicher, folgen dir die an-deren irgendwann beschreibt den schwierigen Weg von Kerns

    Mutter, die sich von der Putzfrau der Postfiliale zur angesehenen Brieftrgerin hochgearbeitet hat. Glaube an dich und halte durch, fasst Kern die Essenz zusammen, die sich fr Lehrlinge ebenso eig-net wie fr Geschftsfhrer. Pro-grammatisch laufen seine Tipps auf das sensible Wahrnehmen des jeweiligen Gegenber und das eige-ne Teilsein eines greren Ganzen hinaus. Es geht nie um die Briefe, sondern immer nur um die Men-schen, hat Oskar Kern (u.a.) von seinen Eltern gelernt Wenn man sich der Sorgen seiner Mitar-beiter annimmt, wird Menschlich-keit zum Erfolgsmodell.

    Brieftrgerkind ist in der edition a (ISBN: 978-3-99001-102-7) erschie-nen und kostet 19,95 .

    Der Reinerls der Herzbuch-Son- deredition kommt den Herzkin-dern zugute: www.herzbuch.at

    Die kleinen Weisheiten Mensch + Manager gibt es auch als unge-whnlichen, lustigen und lehr-reichen Impulsvortrag bei Oskar Kern zu buchen.

    76 careernetwork Career portrait Freitag, 7. November 2014

    Osk

    arK

    ern.

    com

    /Elin

    Gib so viel du kannst, es kommt zu dir zurck

    Elin-COO Oskar Kern (demnchst 42) hat eine echte Tellerwscherkarriere hingelegt. Dabei hat er sich mehrheitlich an die Hausmittel

    seiner Eltern gehalten und diese sogar in einem Buch beschrieben.

    PAUL CHRISTIAN JEZEK

    10 FragenaN oSKar KerN

    Als Kind wollte ich immer schon Techniker und Erfinder werden.

    Erfolg ist: wenn man die selbst gesteckten Ziele unter menschlichen Rahmenbedingungen erreicht und dabei die 3 F (Familie, Freunde, Firma) im Einklang hlt

    Fr die Karriere ist wichtig ehrlich, offen, klar und kommunikativ zu sein seiner Berufung zu folgen und daraus einen Beruf zu kreieren.

    Mein Lebensmotto: Alles fgt sich!

    Jungen Menschen wrde ich raten an sich selbst zu glauben und den eigenen Weg zu gehen.

    Die Bedeutung von Geld ist: ein Zahlungsmittel und mehr nicht.

    Ein Buch, das mich berhrt hat: Brieftrgerkind die kleinen Weisheiten meiner Eltern und die daraus entstandene Charityaktion Schenken mit Herz zuguns-ten herzkranker Kinder (www.herzbuch.at).

    Wohin ich unbedingt reisen mchte mit meiner Familie nach Thailand oder ins Mhlviertel.

    Woran ich glaube An das Gute im Menschen und dass sich diese Kraft durchsetzen wird.

    In 20 Jahren werde ich jungen Menschen und Unternehmern dabei helfen, ihren eigenen Weg zu finden.

    Es ist Zeit fr mehr

    Menschlichkeit und

    weniger Gewinn.

    OSKAR KERN

    Alles, was ich

    brauche, habe ich von

    meinen Eltern gelernt.

    OSKAR KERN

    ZUR PERSON

    Oskar Kern (geb. am 14.11.1972) kmpfte sich nach oben: Nach der Hauptschule in Liebenau ging er in die HTL fr Elektrotechnik in Linz und studierte berufsbegleitend Wirt-schaftsingenieurwissen. Seit vier Jahren ist er COO (Chief Operating Officer) fr das gesamte operative Projektge-schft der Elin-Gruppe, dem marktfhrenden Elektrotechnikspezialisten in sterreich.Kern ist verheiratet und hat zwei Kinder.

    ZUm UNTERNEHmEN

    Die Elin GmbH & Co KG (4030 Linz, Emil-Rathenau-Strae 4) befasst sich mit Anlagenbau und Systemintegration fr Elek-trotechnik und erwirtschaftete zuletzt mit rund 1.600 Mitarbeitern etwa 250 Mio. Umsatz.

    Entwicklung in der letzten Dekade:WeltweiteIntegrationderVATechinden

    Siemens-KonzernVATechElinEBGunterderVerantwortung

    von Siemens sterreichFacilityManagementderElinEBGseit

    1.6.2006 in die Siemens Gebudema-nagement & Services integriert

    Industriegeschft der Elin EBG seit1.10.2006 in die Bereiche der Siemens AG sterreich integriert

    DasGebudeprojektgeschftverbleibtinder Elin EBG und tritt unter dem Namen SiemensElinBuildingsandInfrastructureGmbH&Co(B&I)amMarktauf

    Ab8.8.2008einUnternehmenderOrtner Gruppe und der Siemens AG sterreich, seitOktober2008unterdemNamenElinGmbH & Co KG auf dem Markt

    Seit30.11.2011einUnternehmender Ortner Gruppe

  • careernetwork 77personal & managementFreitag, 7. November 2014

    Christian Gsll

    Institut Allergosan

    Christian Gsll verstrkt als Head of

    Marketing and Business Development das Team des Instituts Allergosan. Er verfgt ber langjhrige Marketingerfahrung und war zuletzt als Head of Marketing bei Apomedica ttig.

    In

    stitu

    t Alle

    rgos

    an

    Robert Klenkhart

    Aon Risk Solutions

    Robert Klenkhart (43) ist neuer Chief Financial

    Officer der Aon Gruppe in sterreich und zieht auch in die Geschftsfhrung von Aon Risk Solutions ein. Der studierte Betriebswirt war zuvor u.a. bei der Austin Powder GmbH ttig.

    A

    on/F

    oto

    Wilk

    e

    Martin Scheiber

    Erste-Sparinvest KAG

    Martin Scheiber (36) ver strkt als Senior Sales

    Manager das institutionelle VertriebsTeam der ErsteSparinvest KAG in sterreich. Er wird speziell Pensionskassen, Ka