"austrian start-up report: development and status quo of the start-up ecosystem

Download

Post on 05-Jul-2015

950 views

Category:

Documents

1 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • 1. Austrian Start-up ReportDevelopment and Status Quo of theEntrepreneurial EcosystemVienna, October 22nd 2012STARTeurope

2. Entrepreneurial ecosystem Ist einMit dem Ziel den Mit demZusammenspiel Entrepreneur zuEntrepreneur als verschiedeneruntersttzen zentralem Akteur Faktoren undund ErfolgsfaktorInstitutionen 3. Domains eines Entrepreneurship Kosystemspolicy Markets financeEntrepreneurship ecosystemHuman cultureCapital supports (c) 2011 Isenberg 4. start-up Entrpreneurship kosystemkosystemSehr frhphasigSptphasige Start-ups vs.Groe Unsicherheit Grere SicherheitKein bestehender ErfolgsnachweisErfolgsnachweiserbracht 5. Jede Phase eines start-upsbedarf eines eigenenfunktionierendensystems!! 6. Es gibt nicht dasentrepreneurshipsystem 7. FrderungenGeographische Region TalentesterreichspezifischeDomainsMarkt Kultur &CharakteristikaCommunity Steuern &FinanzkapitalGesetze 8. game changersPosItive Einflussfaktoren seit 1995! 9. rADikAl neue technologien 10. $ neue quellen An kApitAl 11. privAte initiAtiven:sTArTUP eVenTs, cO-WOrKIng sPAces 12. stAAtliche initiAtiven:AWs, FFg, egOVerMenT, VenTUre cAPITAL 13. Die eu unD iMMigrAtion vonspeziAlisierten krften 14. Methodologie der studieRETROSPEKTIVE qualitative quantitativeLANGZEITSTUDIEstudie erhebungWie haben sich die Interviews mit1500 Start-ups, 250Faktoren des Grndern, InvestorenInvestoren und 200heimischen kosys-und politischen staatlichetems entwickelt. Entscheidungstrgern.Einrichtungen 15. Demographische Daten Grnder 16. Geschlecht BereichMedien100% 100%SoftwareBusiness Service50% Mnnlich 50%Reise & TransportWeiblich30%30% GrndungsfolgePhase Konzept Entwicklung100% 100% Prototyp Ausgereift50% Erstgrnder 50%Serien Grnder30% 30% 17. Demographische DatenInvestoren 18. GeschlechtAlter 22 - 45100%100% 46 - 65 > 6550% Mnnlich50%Weiblich30% 30%OrtSumme< 100kLokale Region 100 - 299k100%100%Im Ausland300 - 1MGemischt> 1M50%50%30%30% 19. ksoystem hat sich in den letzten 3-5 Jahren insterreich massiv verbessert.Start-up Community floriert in bestimmtenBereichen (Bsp. Web&Mobile) dazu beigetragenhaben sowohl Privatinitiativen als aber auchstaatliche Aktivitten.Als besondere Strke wird die Nhe zu CEEgesehen. 20. Ergebnisse Status quo 20121 Finanz Kapital4 Kultur und Community2 Steuern & Gesetze 5 Marktcharakteristika3 Frderungen 6 Talente 21. 1 finAnz kApitAl 22. Es mangelt nicht an frhphasigenInvestments, sondern das Problem sinddie grSSeren Finanzierungsrunden Corporate Venture Weltweit gibt es 550 Corporate Venturing units und nach einer Studie von der Boston Consulting Group gibt es weitere 9000 Unternehmen, die in Entrepreneure investieren mchten. 23. 2 steuern & gesetze 24. Hohe Gebhren und Steuern- Steuer und Beitragsniveau ist in sterreich hoch-Schlechte Verrechnungsmglichkeit von Gewinnen und Verlusten aus InvestitionenUnternehmens und Arbeitsrechtsind zu restrektiv- Hohe Stammkapital Anforderungen-Hohe Notariatskosten- Zustzlich Gebhren- berregulierung behindern den Grnder 25. 3 stArt-up frDerungen 26. Frderungen als hilfreich angesehen,aber mehr Feedback wird erwnscht-Hohe Brokratie- Mehr Transparenz beim EntscheidungsfindungsprozessFormelle informationenbersichtilich gestalten- Mangelnde bersicht der Frderlandschaft-Enormer Ressourcenaufwand zum Verstndnis der Frderlandschaft 27. 4 kultur & coMMunity 28. Ausbildung und derentrepreneurial Spirit Anteil der Grnder an Studenten Bevlkerung15%80% 60%10% 40%5% 20% Denken berFhrensterreichEurozone Grndung nachtatschlich aus 29. Weltoffene und unterstzende kultur in der szene - noch nichtin der Bevlkerungvs.EntrepreneurBevlkerung-Risikoaffin -Risikoavers- Fehlertolerant - Intolerant fr Scheitern-Geringe -Starke Unsicherheitsvermeidung Unsicherheitsvermeidung 30. Die interviewten erwarten einen Bewusstseinswandel in derBevlkerung 31. 5 MArktchArAkteristikA 32. die option ausland STERREICH 33. die option auslandNur wenige tun diesSTERREICH Wenige finden bessere Bedingungen 34. 6 tAlente 35. Aufgrund des derzeitigen Hypesfinden viele Start-Ups derzeit- Kaum Fachkrfte- Kaum Personal zu einem fairen Preis 36. Implikationen 37. $ Untersttzung bei der Entstehungalternativer InvestitionsmglichkeitenSchaffung von Steueranreizen fr privateRisikoinvestmentsBewusstseinsbildung und Ausweitung desBildungsangebots zum ThemaEntrepreneurship 38. Liberalisierung der Unternehmens- undArbeitgesetzgebungInformationssuche fr EntrepreneurevereinfachenFrderungen neu denken 39. In den vergangenen 3-5 Jahren hat sich das sterreichische kosystem massiv verbesserTTrotzdem bedarf es weitererstarker Anstrengungen