Änderungen und Neuerungen

Download Änderungen und Neuerungen

Post on 13-Jan-2016

48 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

DESCRIPTION

nderungen und Neuerungen. SAP Best Practices fr Consumer Products and Wholesale Industries V1.605 (DE). Neuerungen zur Vorgngerversion des SAP Best Practices Package. SAP ERP Release bezogene Neuerungen Basierend auf SAP ERP Enhancement Package 5 - PowerPoint PPT Presentation

TRANSCRIPT

  • nderungen und Neuerungen

    SAP Best Practices fr Consumer Products and Wholesale Industries V1.605 (DE)

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    SAP ERP Release bezogene NeuerungenBasierend auf SAP ERP Enhancement Package 5Nutzung neuer Personal Object Worklists (POWLs)Tool- und aktivierungsbezogene NeuerungenVerbessertes SAP Solution Builder WerkzeugSzenario bezogene inhaltliche NeuerungenAbdeckung neuer Inhalte im BereichAuftragsabwicklung Planung und Produktion BeschaffungsprozessRechnungswesen Abdeckung neuer Szenarien im BereichAuftragsabwicklung Planung und Produktion BeschaffungsprozessRechnungswesenLogistikausfhrungNeuerungen zur Vorgngerversion des SAP Best Practices Package

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    SAP Best Practices Package:Verwendete Personal Object Worklists (POWLs)Die Personal Object Worklists (POWLs) sind ein Werkzeug zur Visualisierung bestimmter Business Objekte. Aus der Liste heraus kann der Anwender Transaktionen zum dargestellten Business Objekt aufrufen. Die aufgerufene Transaktion wird in einem neuen Fenster gestartet.In der POWL-bersicht finden Sie eine Auflistung aller POWLs, die im neuen SAP Best Practices Baseline Package erstmals zum Einsatz kommen. Zustzlich wird zu jeder Liste dargestellt, in welchem Szenario sie verwendet wird.

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    Tool- und aktivierungsbezogene Neuerungennderungen beim Aktivierungsprozess im SAP Best Practices Solution Builder Tool: Hochladen der Installationsdaten ist obligatorischer Vorbereitungsschritt fr die Aktivierung.Wenn Sie Activate (Umsch+F7) zum ersten Malwhlen, ist auf dem Activate solution Fenster die Funktion Create Request per default ausgewhlt. Wenn dieses Checkbox ausgewhlt ist, dann sind die Schaltflchen Workbench Request (Shift + F7)und Customizing Request (Shift + F8) per default deaktiviert.Wenn Sie die Lsung mit dieser Einstellung aktivieren, dann werden Workbench- und Customizingauftrag automatisch angelegt.

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    SAP ERP Release bezogene NeuerungenBasierend auf SAP ERP Enhancement Package 5Nutzung neuer Personal Object Worklists (POWLs)Tool- und aktivierungsbezogene NeuerungenVerbessertes SAP Solution Builder WerkzeugSzenario bezogene inhaltliche NeuerungenAbdeckung neuer Inhalte im BereichAuftragsabwicklung Planung und Produktion BeschaffungsprozessRechnungswesen Abdeckung neuer Szenarien im BereichAuftragsabwicklung Planung und Produktion BeschaffungsprozessRechnungswesenLogistikausfhrungNeuerungen zur Vorgngerversion des SAP Best Practices Package

  • Abdeckung neuer Inhalte

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    Arbeitsvorrat fr Vertriebsbelege

    Auftragsabwicklung - Erweiterte Szenarios:bersicht der Neuerungen

    Die neue Personal Object Worklist (POWL) Arbeitsvorrat fr Vertriebsbelege wird im Bereich Auftragsabwicklung eingesetzt. ber diese POWL lassen sich die folgenden Vorgnge einfach und zgig abwickeln :AngeboteKundenauftrgeRcksendeauftrgeAuslieferungenRechnungsabwicklung

    Diese Funktionalitt wird in den Szenarios mit der folgenden ID verwendet: 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115, 118, 119, 120, 123, 201, 203, 222, 250, 288, 289, 291, 293, 300, 321, 323

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    Prozessauftragsliste

    Planung und Produktion - Erweiterte Szenarios:bersicht der Neuerungen

    Neue Persnliche Arbeitsvorrte (Personal Object Worklists (POWLs)) werden im Bereich Prozessfertigung eingesetzt; diese vereinfachen die Verwendbarkeit und erleichtern die Navigation in den folgenden Bereichen:

    Prozessauftragsliste mit Arbeitsvorrat fr die Rolle des Fertigungsbereichs-spezialisten und ProduktionsplanersProzessauftragsliste fr die Rckmeldung fr die Rolle des Fertigungs-bereichsspezialisten und ProduktionsplanersProzessauftrag-Rckmeldungsstatus fr die Rolle des Fertigungsbereichs-spezialisten und ProduktionsplanersListe Herstellanweisungen (PI-sheet) fr die Rolle des Fertigungsbereichs-spezialisten

    Diese Funktionalitt wird im Szenario mit der folgenden ID verwendet: 146

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    Vorlagenfunktion fr Einkaufsdokumente

    Beschaffungsprozess - Erweiterte Szenarios:bersicht der Neuerungen

    Es ist nun mglich Daten aus Anfragen und Bestellungen zu sichern und zu laden um diese als Vorlage zu verwenden. Zentrale Vorteile sind:Schnellere AbwicklungBenutzerfreundliche HandhabungPersonalisierte Einkaufsdokumente

    Diese Funktionalitt wird in den Szenarios mit der folgenden ID verwendet: 128, 129, 130, 131, 133, 134, 136, 138, 139, 141

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    Bercksichtigung der EU DIRECTIVE 2008-8-ECEU-Mehrwertsteuerpaket ab 2010

    Finanzwesen - Erweiterte Szenarios:bersicht der Neuerungen

    Anlagenzugang durch Direktaktivierung: Erweiterung des SzenariosAufgrund der EU-Direktive 2008/8 mssen grenzberschreitende Serviceleistungen innerhalb der EU ab dem 01.01.2010 separat als sonstige Leistungen erfasst und in der zusammenfassenden Meldung gemeldet werden.Betroffen sind hiervon Unternehmen innerhalb der Europischen Union, die grenzberschreitende Serviceleistungen erbringen. Dies hat Auswirkungen auf diejenigen Szenarios, bei denen Serviceleistungen wie bspw. Instanthaltung beim Kunden abgewickelt werden. Berichte wie bspw. die zusammenfassende Meldung beinhalten nun zustzliche Auswahlmglich-keiten fr erbrachte Serviceleistungen.

    Der Prozess des Anlagenzugangs ist nicht mehr nur in die Materialwirtschaft integriert, sondern ermglicht nun zustzlich auch eine Integration mit Investitionsauftrgen als Teil des Investitions-Controlling.

    Verfolgung des Investitions-Kostenrahmens fr Zugnge ohne Anlagen im Bau.

    Diese Funktionalitt wird im Szenario mit der folgenden ID verwendet: 163

  • Abdeckung neuer Szenarien

  • Auftragsabwicklung

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    321: Sammellieferungen zu Kundenauftrgen aus mehreren NiederlassungenEinsatzmglichkeiten, Vorteile und wichtige ArbeitsschritteEinsatzmglichkeiten Die Komponente fr Sammellieferungen zu Kundenauftrgen aus mehreren Niederlassungen ist ein Standardverkaufsprozess zwischen Unternehmen und Kunden. Whren der Prfung werden nur Teile des vom Kunden bestellten Materials im Werk besttigt; anschlieend findet die Materialsuche mit freier Menge in zugehrigen Werken statt. Vorteile Transparente Sicht von ausstehenden Umlagerungen und TransitbestandEffiziente Bearbeitung interner UmlagerungenWichtige ArbeitsschritteKundenauftrag anlegen Umlagerungsbestellanforderung (mit Materialbedarfsplanung) bearbeitenFlligkeitsliste fr Bestellungen Eingang der umgelagerten MaterialienSammelkundenauftrge prfenLieferabwicklungFakturierungEhP 5

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    323: Kundenauftragsabwicklung mit Lieferung von einem anderen WerkEinsatzmglichkeiten, Vorteile und wichtige ArbeitsschritteEinsatzmglichkeiten Dieses Szenario beschreibt die gesamte Prozessfolge fr einen Standardverkaufsprozess bei Kunden, die nicht ber ausreichend Material in der rtlichen Niederlassung verfgen und der Auftrag von einer nahegelegenen Niederlassung oder einem nahegelegenen Verteilzentrum an den Kunden geliefert werden soll.Vorteile Erweiterte Materialsuche in nahegelegenen Werken beim Anlegen des Kundenauftrags

    Wichtige ArbeitsschritteKundenauftrag anlegen (mithilfe der erweiterten Materialsuche)

    EhP 5

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    628: Einfache Kundensuche und vereinfachte Preisverwaltung in der KundenauftragserfassungEinsatzmglichkeiten, Vorteile und wichtige ArbeitsschritteEinsatzmglichkeiten Die SAP-GUI-Sicht zu Kundenauftrgen in SAP ERP (VA01) ist ein leistungsstarkes Werkzeug fr alle Geschftsprozessvarianten in diesem Bereich. Dieser Teilprozess kann in Bezug auf Flexibilitt und Verwendbarkeit jedoch ebenfalls vereinfacht werden, da die Auftragserfassung fr Vertriebsmitarbeiter schnell und effizient ablaufen muss.Eine effiziente Kundensuche und eine vereinfachte Preisverwaltung sind ein Teil der Kundenauftragserweiterungen, die die Arbeit von Vertriebsmitarbeitern deutlich erleichtern.Vorteile Eine effiziente Kundensuche ist besonders wichtig fr eine schnellere Kundeninteraktion - eine von TREX untersttzte Suche (z.B. lediglich mittels Einfgen des Nachnamens des Kunden) direkt aus dem Kundenauftrag hilft Ihnen dabei, den richtigen Auftraggeber schnell zu finden.Mit der vereinfachten Preisverwaltung knnen Sie wichtige Konditionen und Zwischensummen direkt auf den Registerkarten zum Verkauf sowie zur Positionsbersicht des ERP-Kundenauftrags anzeigen. Vertriebsmitarbeiter knnen bis zu sechs Konditionen oder Zwischensummen, wie z.B. Kundenrabatt, Listenpreis, Marge usw., im Bild zum Hauptauftrag prfen, indem sie einfach die Feldwerte im Bild zum Auftrag oder zur Positionsbersicht ndern, ohne zur Sicht der (technischen) Positionskonditionen navigieren zu mssen.EhP 5

  • Planung und Produktion

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    320: QM in der Fertigung (fr Waren aus der Prozessfertigung)Einsatzmglichkeiten, Vorteile und wichtige ArbeitsschritteEinsatzmglichkeiten Mit der Freigabe von Produktionsauftrgen fr Fertigprodukte werden automatisch Prflose fr Produktionsbegleitende Qualittsprfungen erzeugt. Der Verwendungsentscheid hat keine bestandsrelevanten Auswirkungen.Vorteile Ermglicht den Kunden die Qualittsprfung whrend der Fertigung. Wichtige ArbeitsschrittePlanauftrag in Prozessauftrag umsetzenQualittsprfung whrend des ProzessesErgebniserfassungVerwendungsentscheidProzessauftragsabwicklungEhP 5

  • Beschaffungsprozess

    2011 SAP AG. All rights reserved.*

    322: Erweiterte Retouren vom Lager zum LieferantenEinsatzmglichkeiten, Vorteile und wichtige ArbeitsschritteEinsatzmglichkeiten Der Lieferantenretoureprozess bietet eine integrierte und vereinfachte durchgngige Prozessuntersttzung fr die Lieferantenretoure.Der Pro

Recommended

View more >